Polizeimeldung
30 Meter in Lichtensteinklamm abgestürzt

Die Liechtensteinklamm wird derzeit wieder für Besucher begehbar gemacht.
2Bilder
  • Die Liechtensteinklamm wird derzeit wieder für Besucher begehbar gemacht.
  • Foto: Atelier Oczlon
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

In der Liechtensteinklamm stürzte ein 25-Jähriger bei Vermessungsarbeiten 30 Meter ab, die Klamm sollte diesen Herbst wieder eröffnet werden.

ST. JOHANN. Am Freitag Nachmittag, dem 2. August, soll sich laut Landespolizeidirektion Salzburg, gegen 13.00 Uhr ein schwerer Arbeitsunfall in der Lichtensteinklamm ereignet haben. Ein 25-jähriger Polier aus Schladming soll gerade in der Klamm Vermessungspunkte für nachfolgende Arbeiten angebracht haben, als er 30 Meter tief abstürzte.

Sturz trotz Sicherung

Der Schladminger soll in teils senkrechten bzw. überhängenden Gelände gearbeitet haben. Von einem Podest aus wollte er einen etwas tiefer gelegenen Punkt erreichen. Dabei stürzte er aus noch ungeklärter Ursache etwa 30 Meter über sehr steiles Gelände ab, obwohl er mit Sitz- und Brustgurt ausgerüstet gewesen sein soll, und blieb auf dem Weg der Lichtensteinklamm liegen. Mehrere Personen kamen dem Schwerverletzten zu Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Salzburg geflogen.

Zukunft der Klamm

"Der Unfall ist sehr bedauerlich und wir hoffen auf baldige Besserung des betroffenen Poliers", sagt Andreas Viehhauser, Amtsleiter der Stadt St. Johann. Die Bauarbeiten in der Liechtensteinklamm seien aufgrund der ungewöhnlichen Bedingungen eine Herausforderung für die Arbeiter, aber es werde auf Hochtouren gearbeitet. "Wir sind zuversichtlich noch dieses Jahr wieder öffnen zu können, aber ein genauer Termin lässt sich noch nicht festlegen", erklärt Viehhauser.

Die Liechtensteinklamm wird derzeit wieder für Besucher begehbar gemacht.
Der Verletzte Polier wurde direkt ins UKH Salzburg geflogen, die Ursache des Absturz ist noch nicht bekannt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen