07.05.2018, 16:11 Uhr

Sepp Schellhorn: Matthias Strolz war nie ein Sesselkleber

Neos-Parteichef Matthias Strolz (li.) und der Salzburger Landessprecher von Neos, Sepp Schellhorn, bei einem Redaktionsbesuch.
Nach sechs Jahren kündigt Neos-Parteichef Matthias Strolz eine Veränderung der Parteispitze an. Er selbst möchte sich schrittweise zurückziehen und die Führung mit Ende Juni abgeben. Nachfolgerin soll angeblich Beate Meinl-Reisinger werden.


So reagiert Salzburg auf den Rücktritt:

„Bewunderung und Respekt vor diesem mutigen Schritt, den Matthias Strolz heute gemacht hat" – äußert der Salzburger Landessprecher von Neos, Sepp Schellhorn. "Matthias Strolz war und ist kein Sesselkleber. Das hat er immer gesagt. Das hält er auch ein. Das ist in dieser Form in Österreich einzigartig. Matthias Strolz hat für Österreich eine neue politische Kraft mit ins Leben gebracht, deren Aufbauphase nun erfolgreich abgeschlossen ist. Diese anzuführen war seine Berufung. So habe ich ihn erlebt: beseelt, leidenschaftlich, vorausschauend, entschlossen, klar. So hat er auch den heutigen Schritt gesetzt. Dafür gebührt ihm größter Respekt und Dank.“

Österreichweiter Bericht über den Rücktritt von Matthias Strolz: Hier entlang.




____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.