Tödlicher Verkehrsunfall in Reichersberg

5Bilder

REICHERSBERG. Am 28. Juni gegen 7 Uhr Früh ereignete sich in Reichersberg ein schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge.

Ein Lkw-Fahrer aus dem Bezirk Schärding lenkte seine Autobetonpumpe von Ort Richtung Obernberg, als er auf der regennassen Fahrbahn in einer Linkskurve ins Schleudern geriet. Der Lkw gelangte daraufhin auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 42-Jährigen aus dem Bezirk Braunau.

Durch die Wucht des Anpralles wurde der Pkw in das angrenzende Feld geschleudert. Sowohl der Fahrer als auch die 40-jährige Gattin am Beifahrersitz konnten aufgrund der schweren Beschädigung der Autos nur mit der Bergeschere befreit werden.

Die Beifahrerin verstarb noch am Unfallort, ihr Mann wurde schwerverletzt mit dem Hubschrauber „Europa 3“ ins Klinikum Passau gebracht.

Der auf der Rückbank in einem Kindersitz befindliche 5-jährige Sohn konnte durch die Ersthelfer befreit und mit dem Rettungshubschrauber "Christopherus 3" in die Kinderklinik Linz geflogen werden. Auch der Lkw-Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Schärding gebracht. 

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen