Feuerwehrübung
In einem Wohnhaus in Putzleinsdorf wurde ein Brand simuliert

Unter erschwerten Bedingungen galt es für die Florianis eine 'Menschenrettung' bei einem 'geplanten' Hausbrand durchzuführen.
24Bilder
  • Unter erschwerten Bedingungen galt es für die Florianis eine 'Menschenrettung' bei einem 'geplanten' Hausbrand durchzuführen.
  • Foto: Alfred Hofer
  • hochgeladen von Alfred Hofer

Mann stellte Haus für Feuerwehrübung in Putzleinsdorf zur Verfügung. 

PUTZLEINSDORF (alho). Da Engelbert Straßers Wohngebäude bald abgerissen wird, gewährte er – zusammen mit seiner Partnerin Stefanie Hofer – den Florianis vorher noch einmal Einlass, nämlich für Übungszwecke. „Es gab zwei Brandquellen. Für die Wasserversorgung wurde eine Zubringerleitung vom Bach gelegt und der Tankwagen gespeist. Schließlich galt es, das restliche Objekt zu schützen“, berichtet Übungsleiter Martin Leitner. Durch die starke Rauchentwicklung lag der Fokus auf dem Einsatz von Atemschutzgeräten. "Unter erschwerten Bedingungen wurden Personen gerettet. Die Einsatzkräfte mussten zudem einen Parcours meistern, denn der Weg aus dem brennenden Haus war mit Gefahren gespickt", so Leitner. Solche Objekte für Übungen benutzen zu dürfen sei laut ihm und Einsatzleiter Robert Kehrer ein großer Glücksfall.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen