Psychologie und Sexualtherapie
BDSM und Kink Teil 1 – Sadomasochismus, Bondage und vieles mehr

Sadomasochismus galt in der Psychologie lange als eine psychische Erkrankung, wurde also pathologisiert. Das war zu einer Zeit, als fast alles als krank und pervers galt, also auch Selbstbefriedigung, Oralverkehr, Analverkehr, Sex außerhalb der Ehe etc.
Die moderne Psychotherapie und Sexualtherapie hingegen versteht BDSM (Sadomasochismus und Bondage) als eine gesunde Spielart der vielfältigen menschlichen Sexualität, die nichts mit einer psychischen Erkrankung zu tun hat. Wenn zwei (oder mehrere) erwachsene Menschen selbstbestimmt und eigenverantwortlich BDSM ausleben und dies als erfüllend, lustvoll, geil oder erregend empfinden, dann besteht hier kein Grund einer Pathologisierung. Sämtliche psychoanalytische Theorien, die BDSM monokausal auf Gewalterfahrungen, Traumata etc. zurückführen, konnten bis heute nicht bestätigt werden.
Es gibt viele Menschen, die BDSM praktizieren und in ihrer Kindheit und Jugend keine Gewalterfahrungen machen mussten. Für diese stellt BDSM eine Ergänzung oder Bereicherung der Sexualität dar. Lust und Schmerz liegen oft nahe beeinander und ergänzen sich. Für viele Menschen ist es auch ein Spiel zwischen Hingabe und Dominanz, zwischen Aktivität und Passivität.
Als Sexualtherapeut würde ich bei BDSM erst dann von psychischer Erkrankung sprechen, wenn es zu schweren Selbstverletzungen kommt (etwa Schnittverletzungen, Selbstverstümmelungen, Kastrationen). Hier besteht auch ein Leidensdruck, da Personen, die so schwere Selbstverletzungen während der Sexualität begehen auch unter anderen psychischen Erkrankungen und Symptomen leiden.

Autor: Florian Friedrich
Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision (Existenzanalyse)

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen