16.03.2017, 13:56 Uhr

Falstaff kürt die besten Restaurants

Hausherr des "Senns": Andreas Senn (Foto: Neumayr)
SALZBURG. Mehr als 240.000 Votings von rund 16.000 Gästetestern hat die Falstaff-Redaktion für ihren neuen "Restaurant-Guide 2017" erhalten, bewertet wurden die Kategorien Essen, Service, Weinkarte und Ambiente. Nummer eins ist auch in diesem Jahr wieder das "Steirereck". Das Haus im Wiener Stadtpark wurde von den Falstaff-Testern erneut am höchsten bewertet und erhielt mit 100 Punkten die Maximalwertung.

Spitzenplätze für Salzburger Restaurants

In der Gesamtwertung liegen die beiden Salzburger "Döllerer" in Golling und "Obauer" in Werfen gemeinsam mit dem "Landhaus Bacher" in Mautern ex aequo auf Platz zwei und mit 99 Punkten nur knapp hinter dem "Steirereck". Auf Platz drei liegen die "Griggeler Stuba" in Lech und das "Ikarus Hangar-7" in Salzburg – ebenfalls mit 99 Punkten, allerdings nicht mit der – bei dieser Reihung entscheidenden – Küchenhöchstwertung von 50 Punkten. Dennoch gehören sie laut Falstaff zu den Aufsteigern des Jahres.
In der Top 10 Gesamtwertung für Österreich finden sich neben Döllerer, Obauer und Ikarus auch noch "Johanna Maier und Söhne" in Filzmoos, "Senns Restaurant" in Salzburg, das "Mesnerhaus" in Mauterndorf sowie das Pfefferschiff in Hallwang.

Gastköche aus aller Welt

Das Restaurant Ikarus im Hangar-7 in der Stadt Salzburg setzt auf das Motto "Einzigartig statt Mainstream, gewagt statt langweilig" und setzt mit seinem Konzept der Gastköche auf Weltoffenheit: "Jeden Monat ein anderer Spitzenkoch im Hangar-7. Egal von welchem Kontinent, ob aus den USA, aus Südafrika oder aus Japan. Egal ob traditionelle Küche, Fusionsküche oder Molekularküche. Wichtig ist die Abwechslung", so der Tenor. Für die Köche des Restaurant Ikarus freilich bedeutet das Gastkochkonzept, sich jeden Monat auf ein neues Menü, einen neuen Spitzenkoch und dessen Philosophie einzustellen.
Mit "Senns Restaurant" im Gusswerk hat es ein weiteres Lokal aus der Stadt Salzburg unter die Top 10 geschafft. Hausherr Andreas Senn verwöhnt seine Gäste dort mit innovativen und leichten Gerichten, darunter Köstlichkeiten wie Goldforelle mit Kaviar, Gurke, Stachelbeeren, Königskrabbe mit Kohlrabi, Champignons und Lauch oder "Silver Hill Ente" mit Brombeere, Karotten und Shiso. Zum Nachtisch offeriert Senn etwa Sojamilchmousse mit Crumbles, Schokoladenbrownie oder Haselnusscreme.

Mehr zum Restaurant "Döllerer" in Golling lesen Sie hier

Mehr zum Mesnerhaus im Lungau lesen Sie hier

Mehr zum Restaurant "Pfefferschiff" im Flachgau lesen Sie hier

Mehr zum Restaurant "Obauer" in Werfen lesen Sie hier

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.