Einbruch: Einfamilienhaus wurde zum Tatort

GMUNDEN (red). Die Langfinger zwängten im Erdgeschoss – vermutlich mit einem Krampen – ein Holzfenster auf und gelangten so in den Wohnraum. Ein im Nebenraum gelegenes Fenster wurde von einem der Täter von innen geöffnet.

Opfer befanden sich nicht im Haus

Zumindest ein zweiter Täter betrat so das Haus über dieses Fenster. Die Opfer befanden sich zur Tatzeit außer Haus. Das gesamte Gebäude wurde vom Keller bis zum Obergeschoß durchsucht und sämtliche Schränke durchwühlt. Außer Bargeld wurde von den Tätern nichts gestohlen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen