Rodelfloh verteidigt Staatsmeistertitel

Tina Unterberger ist alte und neue österreichische Staatsmeisterin im Rennrodeln auf der Naturbahn.
  • Tina Unterberger ist alte und neue österreichische Staatsmeisterin im Rennrodeln auf der Naturbahn.
  • Foto: Chris Walch
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

WINTERLEITEN. Die Österreichische Staatsmeisterschaft machte dieses Jahr im steirischen Obdach/Winterleiten Halt, genau dort wo in knapp zwei Monaten das nächste große Highlight auf den Rodelfloh Tina Unterberger wartet – die Europameisterschaft.
Die Oberösterreicherin, welche für die ASKÖ Gmunden startet, konnte sich in einem extrem spannenden Rennen, knapp vor ihrer steirischen Teamkollegin Michelle Diepold und der Tirolerin Vanessa Markt durchsetzen und verteidigte somit ihren Staatsmeistertitel.
Die für viele als Favoritin geltende Oberösterreicherin musste jedoch hart für den Sieg kämpfen und konnte erst im Schlussabschnitt des zweiten Laufes Teamkollegin Diepold um knapp ein Zehntel auf Rang zwei verweisen. „Ich muss schon sagen, die Jungen fordern mich gewaltig, aber zum Glück lachen zum Schluss doch noch die Alten. Der interne Konkurrenzkampf taugt mir, so können wir uns gegenseitig zu Höchstleistungen pushen und bei der Europameisterschaft hoffentlich unsere besten Leistungen zeigen“, so die angriffslustige Rodlerin. Mit einem zweiten Platz beim Weltcup-Auftakt in Kühtai und dem neuerlichen Staatsmeisterschaftstitel in Obdach, hat sich Unterberger ihre Weihnachtspause redlich verdient, bevor es im neuen Jahr, am 6.Jänner 2018, beim Weltcup in Latzfos/ITA weitergeht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen