24.09.2014, 23:02 Uhr

Das 41. Feuerwehr Jugendlager in Gschwandt ist endgültig Geschichte!

Gschwandt bei Gmunden: Hauptstraße 4 | Am Dienstag den 23. September 2014 trafen sich die Führung und Helferschar des 41. Feuerwehrjugendlagers in Gschwandt in der Mehrzweckhalle der Gemeinde, um das Geschehen nochmals Revue passieren zu lassen.
Jürgen WEISMANN, Kommandant der Feuerwehr Gschwandt ließ mit einigen Zahlen aufhorchen und zeigte so die Größenordnung der Veranstaltung nochmals richtig auf.
Alleine der Wirtschaftsfaktor für die Umgebung war enorm. Insgesamt wurden Waren um 125.000,- Euro aus der Umgebung angekauft und an den Mann/Frau gebracht. An die 300 Helfer waren zwei Wochen lang Tag und Nacht für das Großevent im Einsatz, dazu kommen noch die Vorbereitung,- und Nachbereitungsarbeiten, die hier gar nicht eingerechnet sind.
Der Dank galt an die freiwilligen Helfer, an die Anrainer und Grundeigentümer, an die beteiligten Vereine, hier besonders die Sportunion die alle Räumlichkeiten und den Sportplatz zur Verfügung stellten, der Gemeinde Gschwandt und natürlich an alle Kameraden des Bezirkes, die bei der Organisation und Durchführung musterhaft mitgearbeitet haben.
Besonders zu erwähnen war auch, dass es mit einer Teilnehmerzahl von 2600 Jugendlichen keinerlei Zwischenfälle gab, die Mädchen und Burschen äußerst diszipliniert waren und so der Veranstaltung auch ganze Ehre machten.
Lagerleiter Christian HUEMER gab dann zu einer Ausschnittserie aus 13.000 gemachten Fotos seine immer witzigen und fachmännischen Kommentare und lobte ebenfalls die Disziplin, die hervorragende Arbeit aller Beteiligten, besonders aber die der Betreuer der teilnehmenden Jungfeuerwehrfrauen und Männer.
Ins selbe Horn stieß auch Bezirkskommandant Stefan SCHIENDORFER, der auf seine Kameraden mächtig stolz ist und die Arbeit, die eine derartige Veranstaltung mit sich bringt, nicht genug loben konnte.
Am Schluss kam auch Bürgermeister Franz WAMPL zu Wort und zeigte sich stolz, dass in seinem Ort diese riesige Veranstaltung reibungslos ohne Zwischenfälle durchgeführt wurde. Auch sein Lob gebührte allen Beteiligten und Teilnehmern. Mit gemütlichen Stunden bei Grillhenderl von Grillchef Karli VIECHTBAUER mit seinen Helfern und entsprechenden “Löschmitteln” konnte das Geschichtsbuch des 41. Feuerwehrjugendlager Gschwandt von 10.-16. Juli 2014 geschlossen werden.
Zugleich haben aber bereits die Vorbereitungsarbeiten für das 42. Feuerwehrjugendlager 2015 in TARSDORF Bezirk Braunau von 16.-22.Juli 2015 begonnen, deren Organisatoren auch anwesend waren und eine Kurzvorstellung vorgebracht haben. Die besten Glückwünsche dafür wurden übermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.