21.11.2016, 17:30 Uhr

Pfandler Feuerwehr bekämpfte Ölspur

Aufgrund einer Ölspur in Pfandl, waren die B158 und L546 kurzzeitig nur einspurig befahrbar. (Foto: FF Pfandl)

BAD ISCHL. Am 20. November wurde die Freiwillige Feuerwehr Pfandl zu einer Ölspur gerufen.

Aufgrund eines technischen Defektes hatte ein Fahrzeug im Ortsgebiet Pfandl eine erhebliche Menge an Motoröl verloren. Da sich diese Ölspur bis nach Steinbruch zog, veranlasste Einsatzleiter Herbert Landl die Nachalarmierung des 1. Bereitschaftszuges der FF-Bad Ischl. Mittels Ölbindemittel konnte das ausgetretene Motoröl gebunden werden. Die Arbeiten der Einsatzkräfte wurden von der Kehrmaschine des städt. Wirtschaftshofes der Stadtgemeinde Bad Ischl unterstützt. Eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl war ebenfalls vor Ort. Die B158 & L546 waren für kurze Zeit nur einspurig befahrbar.
Nach eineinhalb Stunden konnte man schließlich den Einsatz beenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.