07.01.2018, 09:39 Uhr

Suchaktion am Dachsteingletscher: 17-Jährige wurde unverletzt gerettet

Die Crew des Rettungshubschraubers C 14 fand die Frau um 16.49 Uhr auf ca. 2.600 Metern Höhe im unwegsamen Gelände (Foto: ÖAMTC)

Am 6. Jänner 2018 erhielt die Polizeiinspektion (PI) Schladming um 16.15 Uhr über die Bezirksleitstelle die Anzeige über eine alpine Notlage am Dachsteingletscher.

BEZIRK. Von der PI Schladming wurde die Suchaktion nach der abgängigen 17-jährigen Frau aus Rumänien organisiert. Die Crew des Rettungshubschraubers C 14 fand die Frau um 16.49 Uhr auf ca. 2.600 Metern Höhe im unwegsamen Gelände und konnte sie unverletzt retten. Die 17-Jährige war zuvor im organisierten Skiraum auf dem Dachsteingletscher gefahren, wobei sie die markierte Piste verlassen und sich Richtung Hallstatt verirrt hatte. Nachdem sie im unwegsamen Gelände nicht mehr weitergekommen war, hatte sie laut Polizeibericht den Notruf abgesetzt.
Bei der Suchaktion waren der Rettungshubschrauber C14, Bergrettung Ramsau und AEG Liezen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.