09.06.2018, 12:58 Uhr

Vorchdorfer Landwirt stürzt in Getreidesilo

(Foto: Feuerwehr (Symbolbild))

Die Feuerwehr holte den Verletzten mittels Seilbergung aus dem Silo.

VORCHDORF. Wie die Polizei mitteilt, führte der Landwirt aus Vorchdorf am 8. Juni 2018 gegen 19:45 Uhr auf dem Getreideboden seines landwirtschaftlichen Anwesens Arbeiten durch. Dabei dürfe er das Gleichgewicht verloren haben und stürzte etwa sechs Meter tief in einen leeren Metallgetreidesilo.

Der Verletzte wurde von der Feuerwehr mittels Seilbergung aus dem Silo gerettet und mit dem Rettungshubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Wels geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.