Drei neue Beatmungsgeräte für Intensivstation

Neue, innovative Geräte unterstützen im LKH Schärding die Beatmung und Atmung, um den Patienten erstklassige Versorgung und Überwachung zu ermöglichen.
  • Neue, innovative Geräte unterstützen im LKH Schärding die Beatmung und Atmung, um den Patienten erstklassige Versorgung und Überwachung zu ermöglichen.
  • Foto: gespag
  • hochgeladen von Michelle Bichler

SCHÄRDING. Rund 320 Patienten werden auf der Intensivstation des Schärdinger Krankenhauses jährlich betreut. 13 Ärzte und 20 Pflegekräfte kümmern sich auf der Station um sie. Die durchschnittliche Liegezeit beträgt im Schnitt etwa fünf Tage. 160 der Patienten müssen beatmet werden – manche nur für einige Tage, andere auch für mehrere Wochen. "Die Beatmungsgeräte können individuell einstellbar die Atmung behutsam unterstützen beziehungsweise ganz übernehmen. Die gerade bei schwer lungenkranken Patienten erschöpfende Atemarbeit kann übernommen werden. Die neuen Geräte sind durch ihre Technologie extrem lungenschonend und tragen mit ihrer Bedienfreundlichkeit wesentlich zur Patientensicherheit bei", informiert Thomas Meindl, Leiter des Instituts für Anästhesiologie und Intensivmedizin.
Und Thomas Diebetsberger, Kaufmännischer Direktor des LKH Schärding, fügt hinzu: "Die Sicherheit der eingesetzten Technik und die ständige Erneuerung von Geräten, um auf dem Letztstand zu bleiben, ist für uns ein andauerndes Selbstverständnis. Wir sind hier als wohnortnahes Krankenhaus ausgezeichnet aufgestellt."

Autor:

Michelle Bichler aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen