03.05.2018, 08:06 Uhr

Wohnhausbrand in Schärding

Die FF Schärding wurde am 2. Mai um 17:27 Uhr zu einem Wohnhausbrand alarmiert.

SCHÄRDING (ebd). Beim Eintreffen der Flortianis konnte die Bewohnerin am Balkon angetroffen werden. Da die Wohnung verraucht war, wurde sie ersucht, am Balkon zu bleiben. Daraufhin wurde eine Person zur Betreuung über eine Schiebeleiter entsendet. Parallel dazu konnte der Atemschutztrupp über das Stiegenhaus in die verrauchte Wohnung vordingen. Angebranntes Kochgut am Herd stellte sich als Brandursache heraus. Der Atemschutztrupp entfernte das Kochgut und kontrollierte die Küche mittels Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester. Nachdem die Wohnung belüftet war, konnte die Person durch das Stiegenhaus ins Freie gebracht und dort dem Roten Kreuz übergeben werden. In weiterer Folge wurde die Dame ins Landeskrankenhaus Schärding eingeliefert.
Fotos: FF Schärding
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.