06.06.2017, 16:24 Uhr

Projekt Eule in Andorf erreicht magische Zahl 1000

Christa Grömer (li.) und Julia Hagn (Kursbegleitung). (Foto: Grömer)

Erst zweieinhalb Jahre gibt es das Kursangebot "Eule" in Andorf für Menschen mit Beeinträchtigung.

ANDORF. Im Herbst 2014 hat Eule – ein Kursprogramm des FAB Organos für Menschen mit Beeinträchtigung – den Betrieb aufgenommen. Heute, drei Jahre und sechs Kurssaisonen später – haben bereits rund 1000 Teilnehmer die Kurse besucht.

Das freut Diplomsozialarbeiterin und Leiterin des Eule-Standorts in Andorf, Christa Grömer. Sie ist seit den Anfängen mit dabei. "In Schärding haben wir 103 Kurse angeboten", berichtet sie. "Die 1000 Teilnehmer sind ein erfolgreiches Ergebnis für die relativ kurze Zeit." Zum Vergleich: In ganz Oberösterreich – Eule gibt es zusätzlich in Rohrbach, Steyr, Weyer-Großraming – wurden in fünf Jahren 544 Kurse angeboten.

Eule richtet sich an Menschen mit Beeinträchtigung ab Beendigung der Schulpflicht. Diese können wählen zwischen Freizeit- Bildungs und persönlichkeitsbildenden Kursen: Sei es Bewegung, Begegnung, Bildung, Persönlichkeitsentwicklung, Sexualität, Gesundheit oder auch Kunst. Duch laufende Bedarfserhebnung bei der Zielgruppe werden die Angebote entwickelt. "Sie sind nicht kostenlos, aber leistbar für alle", erklärt Grömer. Zudem werden die Kursunterlagen in zertifizierter Leichter Sprache (nach Capito) zur Verfügung gestellt.

"Eule ermöglicht neben Bildung, eine höhere Autonomie und Selbstverantwortung, Teilhabe an der Gesellschaft, Steigerung des Selbstwertes, mehr soziale Kontakte", ist die Leiterin überzeugt.

Kontakt: Eule im Bezirk Schärding

Der Standort für den Bezirk Schärding ist in Andorf, in der Bahnhofsstraße 1, zu finden. Für weitere Infos steht Regionalkoordinatorin Christa Grömer unter der Tel. Nr. 0664/88957346 zur Verfügung.

Das aktuelle Kursprogramm finden Sie hier.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.