Kinetische Objekte in Galerie Porcia

24Bilder

SPITTAL. Jurij Smole, ein slowenischer Bildhauer und Professor an der Akademie der bildenden Künste in Laibach, stellt derzeit seine kinetischen Objekte in der Galerie Porcia im Schloss aus.

Fundstücke verschiedener Materialien

Die eigens für diese Ausstellung gefertigten Objekte bestehen aus Fundstücken verschiedener Materialien und werden so zusammengesetzt, dass sie eine absolute Balance verkörpern, wodurch die Plastiken nur leicht berührt werden müssen, um in schwebende Drehbewegungen versetzt zu werden.
Die zwölf Skulpturen ergeben eine wunderschöne Symbiose mit dem Salamancakeller, da sie sich im Kreis aufgestellt um das sogenannte „verschlossene Buch“ drehen und an magische Rituale von Urvölkern erinnern.

Zugang erläutert

Galerieleiterin Larissa Tomassetti führte im Rahmen der Eröffnung ein spannendes Gespräch mit dem Künstler, der seine philosophischen und spirituellen Hintergründe und Zugänge erläuterte. Unter den begeisterten Besuchern befanden sich die Künstler Ingrid Riebler, Cornelia Caufmann, Reinhard Schell oder Frank Tomassetti-Kropiunik, die Musiker Michaela und Josef Franz Ferdinand Pleschberger, das Ehepaar Iris und Martin Gorgasser oder Gisela und Jo Hermann, aber auch zahlreiche aus Slowenien angereiste Kunstinteressierte.
Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von Hemma Pleschberger am Hackbrett, die eine feinfühlige Komposition von Hans Stadlmair interpretierte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen