Round Table Spittal
Tricky Niki begeisterte sein Publikum im Stadtsaal

71Bilder

Männer-Club Round Table holte Zauberkünstler und Comedian Tricky Niki erstmals nach Kärnten.

SPITTAL (ven). Die Mannen vom Round Table Spittal unter Präsident Christoph More füllten wieder den Stadtsaal mit einer Veranstaltung für den guten Zweck: Diesmal holten sie den Bauchredner und Zauberkünstler Tricky Niki nach Spittal, der mit seinem Programm "Hypochondria" Kärnten-Premiere feierte. Der Erlös des Abends geht laut More an den Verein Lichtblick, der psychisch kranken Menschen hilft und zur Seite steht.

Assistenten aus dem Publikum

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Stadtsaal begeisterte Tricky Niki mit seinem Können als Bauchredner und seinen "Gästen" Justin Biber, Emil oder auch mit dem Tod. Das Publikum in der erste Reihe blieb nicht verschont und so wurden einige als Assistenten für seine Zaubertricks auf die Bühne geholt.

Begeisterte Gäste

Im begeisterten Publikum fanden sich unter anderem BKS-Bankdirektor Gottfried Kindler, Gemeinderäte Markus Unterguggenberger mit Partnerin Christine, Barbara Samobor, Stadtrat Christian Klammer, Vizebürgermeister Peter Neuwirth mit Gattin, der Obmann des Almwirtschaftsvereines Josef Obweger, B2-Wirt Stefan Stüttler mit Gattin Chantal, Stefan Kulterer, eine Abordnung des Ladies Circle Spittal, Edmund und Elfi Rieder, Gerald Schmid (Strabag) mit Tochter, Elisabeth More, Christine Wernitznig sowie auch Ewald und Elisabeth Lerch und der Seebodner Gemeindevorstand Thomas Schäfauer mit Gattin Dagmar. 

Meilenstein im Juni

Der nächste wohltätige Termin des Round Tables Spittal steht schon fest: Sie holen am 21. Juni die Band Meilenstein nach Bad Kleinkirchheim in den Gemeindesaal.

Die Frau überwies mehrere Tausend Euro ins Ausland.
1 1

Klagenfurt
Auf Online-Schwindel hereingefallen: Tausende Euro Schaden

Eine 43-jährige Klagenfurterin verliebte sie über ein online Datingportal in einen im Ausland lebenden Mann. KLAGENFURT.  Im Laufe der über mehrere Wochen andauernden Konversation versprach der angebliche Liebhaber unter anderem nach Österreich zu kommen und die Frau zu heiraten. Daraufhin überwies die Dame immer wieder beträchtliche Geldbeträge an ein ausländisches Konto. Die Bank wurde nach einiger Zeit auf die auffälligen Überweisungen aufmerksam und stoppte diese. Daraufhin überwies die...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen