Hilfe für Nepal: Naturfreunde informierten in Weinburg

Peter Kalteis (Bürgermeister von Weinburg), Gerlinde Kaltenbrunner (Extrembergsteigerin und Naturfreundin), Karin Scheele (Landesvorsitzende der Naturfreunde) und Brian Matthews (Vorstandsvorsitzender Children of the Mountain Österreich)
2Bilder
  • Peter Kalteis (Bürgermeister von Weinburg), Gerlinde Kaltenbrunner (Extrembergsteigerin und Naturfreundin), Karin Scheele (Landesvorsitzende der Naturfreunde) und Brian Matthews (Vorstandsvorsitzender Children of the Mountain Österreich)
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)

WEINBURG (red). Die Naturfreunde und die Hilfsorganisation Children of the Mountain sind mitten in einer große Spendenaktion für die Erdbebenopfer im Bergdorf Tandrang Nahe Kathmandu. Es wird Geld für Nothilfelieferungen, ein Wintercamp und den Wiederaufbau des zerstörten Bergdorfes gesammelt. Um dieses Projekt voranzutreiben, haben sich nun auch einige Persönlichkeiten aus Sport, Politik und Kultur bereiterklärt, ehrenamtlich zu helfen.
 
Gemeinsam mit Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner wurde das Konzept im Kletterzentrum Weinburgpräsentiert. Obwohl Nepal vor allem für Wanderer ein interessantes Reiseziel darstellt, haben die Einwohner des Landes davon bis jetzt nur wenig profitiert. Vor allem in den Bergdörfern herrscht trotz des regen Tourismus nach wie vor große Armut. Bereits seit zwei Jahren sind die Naturfreunde NÖ gemeinsam mit der Hilfsorganisation Children of the Mountain in Nepal tätig, um den Menschen dort zu helfen. Mit der Kampagne „Klettern für Kathmandu“ konnten bisher über 10.000 Euro gesammelt werden. Dieses Geld wurde vor allem in den Bau von Schulen und Kindergärten investiert. Dass sich die Investition in hochwertige und erdbebensichere Baustoffe gelohnt hat, wurde nach der furchtbaren Erdbebenkatastrophe vom 25. April 2015 sichtbar. Brian und John Matthews von den Children of the Mountain berichteten, dass diese Gebäude die einzigen im Dorf sind, die nicht zerstört wurden. Deshalb dienen sie nun als Notunterkünfte und Versorgungsstelle.
 
„Nach diesem Ereignis am 25. April 2015 ist es unsere demokratische Pflicht mehr zu tun als das eigene Gewissen zu beruhigen”, sagte die Landesvorsitzende der Naturfreunde NÖ Karin Scheele bei der Auftaktveranstaltung im STKZ Weinburg. Die Children of the Mountain nun unermüdlich, den Menschen vor Ort zu helfen, sie mit dem Nötigsten zu versorgen. Gemeinsam mit den Naturfreunden ist außerdem eine Soforthilfe-Aktion in Planung. Es sollen weitere Nothilfe-Lieferungen nach Tandrang gebracht werden.

Nähere Informationen zur direkten Hilfe für Erdbebenopfer in Nepal auf www.naturfreunde.at

Peter Kalteis (Bürgermeister von Weinburg), Gerlinde Kaltenbrunner (Extrembergsteigerin und Naturfreundin), Karin Scheele (Landesvorsitzende der Naturfreunde) und Brian Matthews (Vorstandsvorsitzender Children of the Mountain Österreich)
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen