Magazin Zeitreise: Spuren der Geschichte

Eine Aufnahme der ehemaligen St. Pöltner Straßenbahn. Noch mehr Bilder finden Sie im Magazin.
3Bilder
  • Eine Aufnahme der ehemaligen St. Pöltner Straßenbahn. Noch mehr Bilder finden Sie im Magazin.
  • Foto: Fotosammlung Werner Neuwirth
  • hochgeladen von Bianca Werilly

BEZIRK. "Du Oma, wie war das eigentlich früher?" Bestimmt haben auch Sie diese Frage mal gestellt oder gehört. Viele Großeltern können ihren Kindern und Enkelkindern noch von damals erzählen, doch leider sterben die Zeitzeugen der Weltkriege aus. Daher hat Renate Böhm es sich gemeinsam mit Helfern zur Aufgabe gemacht, "der Vergangenheit eine Zukunft zu geben".

"Unsere Vergangenheit"

Wer alte Objekte auf seinem Dachboden oder im Keller findet, kann sich ebenfalls an die Herausgeber des Magazins wenden (redaktion@historische-ansichten.at) und diese schätzen lassen. "Wenn jemand ansteht oder was sucht, helfen wir weiter", so Böhm. Gerne können auch Ideen oder Vorschläge eingebracht werden - egal ob Sie Laie, Stadthistoriker etc. sind. Auf der Homepage sowie in der Zeitung finden Sie auch interessante Kurstermine, wie z.B. zum Thema Ahnenforschung. Auch Exklusivberichte, wie die Aufdeckung einer amerikanischen Geheimdienstoperation in St. Pölten im Jahr 1945 oder St. Pöltner Porzellan - die unbekannte Rarität, sind im Magazin zu finden.

Zur Sache

Nähere Informationen unter www.historische-ansichten.at
Die Ausgaben erscheinen jeweils im Februar, Mai, September und November. Ab Monatsmitte ist das Magazin während der Öffnungszeiten im Stadtmuseum St. Pölten und Café Pusch erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen