Schule NÖ
Neuer Stundenplan: "Bewegte Klasse" geht in die nächste Runde

»tut gut«-Expertinnen bewegen auf digitale Weise nicht nur SchülerInnen und LehrerInnen sondern auch Geschwister, Eltern und Großeltern
2Bilder
  • »tut gut«-Expertinnen bewegen auf digitale Weise nicht nur SchülerInnen und LehrerInnen sondern auch Geschwister, Eltern und Großeltern
  • Foto: "tut gut"
  • hochgeladen von Mariella Datzreiter

Tägliche Bewegung ist für jeden gut, doch vor allem die Kleinsten leiden häufig daran, wenn sie viele Stunden täglich die Schulbank drücke und darüber hinaus auch danach noch die ein oder andere Stunde über diversen Hausübungen sitzen müssen. Um zwischen all der Arbeit auch etwas Zeit für physische Bewegung zu schaffen, wurde vor 25 Jahren das Projekt "Bewegte Klasse" ins Leben gerufen. 

NÖ (red). In Zeiten, wo das ganze Leben in die eigenen vier Wände verlagert wurde, fällt es oft schwer Zeit für Sport zu finden. Damit die Integration in den Alltag leichter wird, hat "tut gut" einen Stundenplan aufgestellt, um so die ca. 6.000 Kinder und Jugendliche täglich zu unterstützen. 

Das älteste Programm von »Tut gut!« - die »Bewegte Klasse« - leistet seit über 25 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung an Niederösterreichs Pflichtschulen. Seit Mitte Jänner passiert das pandemiebedingt auf Knopfdruck und via Bildschirm-Anleitung.

„Unsere »Bewegte Klasse« bietet neuerdings wöchentlich einen Online-Stundenplan. Das bringt zusätzliche Bewegung für die niederösterreichischen Schülerinnen und Schüler, für den Unterricht daheim und in der Schule“, so Landesrat Martin Eichtinger und ergänzt:
„Das neue Online-Angebot wird als willkommene Abwechslung und Bereicherung des Unterrichts genutzt. Das Interesse ist sehr groß und wir bewegen damit neben Schülerinnen und Schülern auch Lehrpersonen, Eltern, Großeltern und Geschwister“.

Wie funktioniert’s?

Durch das derzeitige Hybridmodell (Klassenteilung, Homeschooling-Tage) ist Bewegung in der Schule nur sehr eingeschränkt möglich. Mit dem neuen Angebot schalten sich die »tut gut«-ExpertInnen am Vormittag direkt in die Klassen zu und gestalten den Unterricht mit. Das Angebot reicht dabei von Seilspringen und Tanzen über Rückengymnastik und Jonglieren bis hin zu mentalen Tipps, wie zum Beispiel „Stille“-Übungen.
Und für die teilnehmenden Pädagogen, die bei der Umsetzung und Verbreitung von Gesundheits- und Bewegungsförderung in der Schule eine wichtige Schlüsselrolle haben, bietet die »Bewegte Klasse« als zusätzliche Unterstützung für diese herausfordernde Zeit ein spezielles Nachmittagsfortbildungsprogramm. Technisch unterstützt werden die digitalen »tut gut«-Einheiten vom Kooperationspartner, der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich.

Der Online-Stundenplan enthält zahlreiche Bewegungsangebote
  • Der Online-Stundenplan enthält zahlreiche Bewegungsangebote
  • Foto: "tut gut"
  • hochgeladen von Mariella Datzreiter

Über die »Bewegte Klasse«

Die »Bewegte Klasse« bringt seit mittlerweile über 25 Jahren auf spielerische Art und Weise Bewegung in den Schulalltag nach Niederösterreich. Pädagoginnen und Pädagogen profitieren von dieser zweijährigen Fortbildung. Diese erfolgt derzeit digital, durch 12 »tut gut«-Betreuerinnen und Betreuer, die die Lehrpersonen gemeinsam mit Ihrer Klasse begleiten. Das Angebot richtet sich sowohl an die Grundstufe als auch an die Sekundarstufe 1 aller Pflichtschulen in Niederösterreich.

Zur Historie

Start der »Bewegten Klasse« war im Herbst des Schuljahres 1994/95 in 63 Volksschulen bzw. 88 Klassen. Im heurigen Schuljahr werden 240 »Bewegte Klassen« in der Grundstufe und 70 »Bewegte Klassen« in der Sekundarstufe seitens »Tut gut!« unterstützt. Insgesamt sind im Schuljahr 2020/2021 rund 5.820 Schülerinnen und Schüler sowie 310 Lehrerinnen und Lehrer in Betreuung. Im Aufbaumodul »Bewegte Klasse macht Schule« werden derzeit 15 Schulstandorte von »Tut gut!« betreut

Mehr Informationen: www.noetutgut.at

»tut gut«-Expertinnen bewegen auf digitale Weise nicht nur SchülerInnen und LehrerInnen sondern auch Geschwister, Eltern und Großeltern
Der Online-Stundenplan enthält zahlreiche Bewegungsangebote
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen