Basketball
SKN St. Pölten – Es wird noch viele Körbe geben (mit Video)

Angriff, Steal oder Block: Philip Jalalpoor und Kelvin Lewis.
25Bilder
  • Angriff, Steal oder Block: Philip Jalalpoor und Kelvin Lewis.
  • Foto: Petra Weichhart
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Seit dem Aufstieg der Basketballer in die Superliga sind zwei Spiele absolviert. Bilanz: ein Sieg, eine Niederlage.

ST. PÖLTEN (pw). Weltweit spielen etwa rund 450 Millionen Menschen Basketball. Auch in der Landeshauptstadt wird die aufstrebende Sportart immer populärer. Dafür sorgt auch eine junge Mannschaft, die sich gefunden zu haben scheint: der SKN Basketball. Gleich im ersten Heimspiel gab es einen klaren Sieg gegen den UBSC Raiffeisen Graz. Um erfolgreich am Ball zu bleiben und sich in der ersten Liga weiter zu behaupten, heißt es hart trainieren. Und das täglich. Die BEZIRKSBLÄTTER schauten beim Training der Wölfe im Sport.Zentrum NÖ vorbei. Hier wird sich gegenseitig nichts geschenkt. Spielzüge werden verfeinert, Taktiken erprobt und das Miteinander im Team gestärkt.

"Wir stehen noch am Anfang, sind aber auf einem guten Weg", erklärt Headcoach Andreas Worenz.

Insgesamt 16 Mann umfasst mittlerweile der Kader der Wölfe.

Abenteuer Superliga

"Unser Ziel für die heurige Saison ist, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Wenn wir unter den ersten acht in den Playoffs landen, ist das ein toller Erfolg", so Worenz.

In seiner aktiven Zeit spielte er sechs Jahre lang in Deutschland, danach hat er mit dem Nachwuchs gearbeitet, seit drei Jahren ist er jetzt Trainer. "Basketball ist ein abwechslungsreicher Sport, sehr spannungsgeladen und man macht immer Punkte." Vor allem für Familien wird hier einiges geboten: Die Zuschauer sind direkt am Geschehen, in den Pausen gibts Unterhaltungsprogramm.

Spieltermine

Beim ersten Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende traf der SKN auf die Kapfenberg Bulls. Hier musste sich der Aufsteiger dem Meister mit 91:73 geschlagen geben. Mit höherer Treffsicherheit und mehr Tempo war Kapfenberg schlussendlich an diesem Tag die bessere Mannschaft. Am 13. Oktober geht es beim nächsten Heimspiel weiter gegen die Swans Gmunden. Bis dahin wird noch hart trainiert.

Autor:

Petra Weichhart aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.