"Abwechslungsreiche Arbeit"

STEYR. Barbara Spöck ist Abteilungsleiterin der Sicherheitsabteilung in der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land und somit maßgeblich beteiligt an der Sicherheit im Bezirk Steyr-Land. Spöck hat an der Uni Salzburg Rechtswissenschaften studiert. Lehrlingsredakteurin Alexandra Hehenberger ist Lehrling in der Sicherheitsabteilung in Steyr und dort in der Aufgabengruppe Sicherheits- und Polizeiwesen tätig.
Wie erklären Sie einem Bürger, was die Sicherheitsabteilung macht?
Spöck: Die Sicherheitsabteilung versucht, bestmöglich zur Sicherheit für die Bürger des Bezirks Steyr-Land beizutragen. Teil der Sicherheitsabteilung sind die Bürgerservicestelle, die Aufgabengruppe Verkehr und die Aufgabengruppe Sicherheits- und Polizeiwesen. Bei uns werden viele verschiedene Gesetze vollzogen. Von der Straßenverkehrsordnung über das Tierschutz- und Hundehaltegesetz bis hin zum Waffengesetz und noch viele mehr.
Es wird bei uns aber nicht nur gestraft, sondern wir geben auch unter anderem Reisepässe, Führerscheine, Personalausweise, waffenrechtliche Urkunden und Aufenthaltstiteln aus. Es ist eine sehr abwechslungsreiche und spannende Arbeit.
Wie kann man sich Ihre Arbeit vorstellen? Was genau ist die Aufgabe einer Juristin?
Neben der Führung meiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Abteilung bin ich auch deren Ansprechperson für juristische Fragen. Darüber hinaus wickle ich die komplizierteren Verfahren ab.

Wie viele Mitarbeiter sind in der Sicherheitsabteilung beschäftigt?
Insgesamt sind in der Sicherheitsabteilung 21 Mitarbeiter beschäftigt, die in den verschiedenen Aufgabengruppen aufgeteilt sind.

Können Sie uns ein paar Vorzeige-Beispiele nennen, wo die Sicherheit in Steyr-Land besonders gut funktioniert?
Einer unserer Schwerpunkte seit einigen Jahren ist der Jugendschutz. Neben Beratung von Veranstaltern und Veranstaltungsbehörden werden auch regelmäßig Jugendschutzkontrollen auf Veranstaltungen durchgeführt. Da sehen wir schon Verbesserungen. Gemeinsam mit der Polizei machen wir auch regelmäßig Schwerpunktkontrollen im Verkehrsbereich.

Was muss ein Lehrling in der Sicherheitsabteilung alles wissen/machen?
Wir sehen Lehrlinge als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zukunft. Es ist daher wesentlich, dass sie eine fundierte Ausbildung bekommen. Ziel ist es, in der Lehrzeit so viele Erfahrungen als möglich zu sammeln.
Genauso wichtig ist es aber auch, dass sich unsere Lehrlinge bei uns wohlfühlen und von Anfang an Teil des Teams sind. In unseren Fachbereichen sind Gewissenhaftigkeit und Genauigkeit, aber auch selbstständiges Arbeiten wichtig. Lehrlinge arbeiten in vielen verschiedenen Verfahren mit. Ihre Aufgaben sind beispielsweise Kundenbetreuung, Bearbeitung von Anträgen, Versendung von Vorladungen, Verfassen von Niederschriften und Ausarbeitung von Strafverfügungen.

Autor:

Sandra Kaiser aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.