Aggressive und provokante Nachtschwärmer gingen auf Polizisten los

STEYR. Wie die Polizei berichtet kam es am 2. Juli, ab 3:45 Uhr in der Pfarrgasse zu mehreren Ausschreitungen, da sich ein eine Person über die Bestreifung der Pfarrgasse durch die Polizei massiv aufregte. Es kam dabei zwischen den Passanten und Lokalbesuchern in der Pfarrgasse untereinander zu Raufereien und Handgreiflichkeiten. Es wurde daraufhin Unterstützung durch andere Streifen angefordert. Im Zuge der verschiedenen daraus resultierenden Amtshandlungen kam es zu zwei Festnahmen. Insgesamt waren acht Streifen eingesetzt. Bei dem Aufruhr waren ca. 60 – 70 Personen anwesend, wobei sich davon ca. 20 Personen der Polizei gegenüber aggressiv und provokant verhielten:
Um 4 Uhr stellten Polizisten fest, dass ihre Kollegen in der Pfarrgasse von mehreren Personen bedrängt und angeschrien wurden. Die Streife wurde sofort unterstützt und es wurde zunächst versucht, die Situation durch Dialog und Deeskalation zu beruhigen.
Innerhalb weniger Augenblicke waren plötzlich mehrere, ca. 60 Personen, in der Pfarrgasse, welche teils sehr aggressiv auf die Polizisten zukamen und laut herumschrien. Da sich die Lage nicht mehr deeskalieren ließ, wurden weitere Einsatzkräfte angefordert.
Der Angezeigte, ein Mann aus Steyr, ging während des Einsatzes immer wieder provokant, aggressiv und lautschreiend auf einen Polizisten los. Nachdem sich der Mann weigerte, seine Daten bekanntzugeben und sein Verhalten nicht einstellte, wurde er schließlich festgenommen. Da sich der Angezeigte vehement wehrte und versuchte davon zu laufen, wurde er von dem Polizisten durch Anwendung von Körperkraft zu Boden gebracht. Es waren anschließend drei Beamte notwendig, um dem Angezeigten die Handfesseln anzulegen. Dieser wurde anschließend ins Polizeianhaltezentrum (PAZ) Steyr eingeliefert.
Um 4:08 Uhr wurde ein vorerst noch unbekannter Mann aus Steyr auffällig, da dieser in der Pfarrgasse laut schrie und heftig mit den Händen gestikulierte. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich bereits drei Polizeibeamte, welche von einer großen Menschenmenge umringt wurden, vor Ort. Anstatt sich auszuweisen, schrie der Mann laut umher, wurde immer aggressiver und beschimpfte die einschreitenden Beamten. Trotz mehrmaliger Abmahnung und anschließender Inkenntnissetzung der Anzeigenerstattung und Androhung der Festnahme setzte der der Mann sein Verhalten fort. Da er zunehmend aggressiv wurde, erfolgte schließlich die Festnahme. Dabei kam es zu einem heftigen Andrang einer großen Menschenmenge, weshalb alle verfügbaren Einsatzkräfte hinzugezogen wurden. Im Zuge des Transports in das PAZ setzte er seine Beschimpfungen fort.
Der nächste Polizeieinsatz war um 4:30 Uhr in der Pfarrgasse, da dort ein Steyrer einem Mann, ebenfalls aus Steyr, eine Dose oder eine Flasche gegen den Kopf warf, sodass dieser eine blutende Wunde erlitt und mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen