Entsorgen ist nicht für die Fisch

STEYR. Die Kinder der 4a der VS Promenade haben die letzten Schulwochen in guter Sache genützt und beeindruckende Kunstwerke aus Kunststoffabfällen gebastelt. Riesengroße Fische aus bunten Plastikflaschen, Einkaufssackerl, Plastikfolien, Blumentöpfen, Gießkannen und so manch anderen bunten Kunststoffabfällen zierten heute die Landschaft der Unterhimmler Au. Die Stadtbetriebe Steyr GmbH hat die tollen Stücke offiziell von der VS Promenade übernommen, um Sie im Frühjahr nächsten Jahres im Rahmen der Aktionswoche „Steyr putzt“ für die Öffentlichkeit zugänglich auszustellen.
Die Kinder wollen mit Ihren Kunst(stoff)werken die Bevölkerung darauf aufmerksam machen, dass weggeworfene Plastikabfälle ein riesengroßes Problem für die Umwelt darstellen. Abfälle, die in den Fluss gelangen, kommen am Ende bis ans Meer und sammeln sich dort an Stränden oder im offenen Meer und werden von Tieren verschluckt. Da sich Kunststoffabfälle über die Zeit niemals vollständig auflösen sondern in winzig kleine Teilchen zerfallen, stellt diese Verschmutzung eine Gefahr für Mensch und Tier dar. Die unsichtbaren Mikroplastik-Teilchen gelangen nämlich auch in unsere Nahrungskette und gefährden unsere Gesundheit. Den Kindern der 4a ist das nicht egal und deshalb wollen sie mit ihrer Aktion ein Zeichen setzen! „So ein großer Einsatz für unsere Umwelt beeindruckt uns natürlich sehr, deshalb wollen wir die Kunstwerke, als kleines Dankeschön für die Kinder, auch für die Öffentlichkeit zugänglich aufstellen“, so Vizebürgermeister Hauser.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen