.

Plastikmüll

Beiträge zum Thema Plastikmüll

Plastikmüll vermeiden gelingt etwa, in dem man Produkte ohne Verpackung kauft.

Kampagne
"Plastikfrei einkaufen" – Tipps von KEM Eferdinger Land und Energiegenossenschaft

Energiegenossenschaft Region Eferding und KEM Eferdinger Land geben Tipps um Plastikmüll zu vermeiden. BEZIRK EFERDING. Plastikfrei einzukaufen ist eine Herausforderung. Eine Vielzahl an Produkten des täglichen Bedarfs sind ein- oder mehrfach verpackt oder enthalten verstecktes Mikroplastik. Dennoch gibt es Wege, die Plastikflut einzudämmen. Wenn jeder Einzelne beim Einkaufen darauf achtet, vermehrt unverpackte Waren oder Erzeugnisse in nachhaltiger Verpackung zu kaufen, ist schon ein großer...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Klimalandesrat Stefan Kaineder (r.) mit Katharina und Edi Rohrmanstorfer und Tochter Helene.

Gastronomie
Landesrat Kaineder überreichte nachhaltige Take-Away-Boxen

Die Auswirkungen des Corona-Virus treffen die Betriebe in den meisten Branchen hart, darunter auch die Gastronomie. Viele Wirtinnen und Wirte setzen daher auf die Abholung und Zustellung von Speisen, um ihren Gästen auch jetzt den Genuss ihrer Köstlichkeiten zu ermöglichen. REICHENAU. Damit dies möglichst wenig Abfall verursacht und der Aspekt der Nachhaltigkeit berücksichtigt wird, gibt es die umweltfreundliche Take-Away „Gusto Box“. Sie besteht aus recyclebaren und nachhaltigen Materialien,...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Greiner Packaging Spartenleiter Manfred Stanek.

Greiner Packaging
Allianz gegen den Plastikmüll

Greiner Packaging aus Kremsmünster tritt der internationalen "Alliance to End Plastic Waste" bei. KREMSMÜNSTER (sta). Greiner Packaging ist seit kurzem offizielles Mitglied der internationalen Alliance to End Plastic Waste. Die Allianz mit Sitz in Singapur hat über 50 Mitgliedsunternehmen, Unterstützer und Bündnispartner entlang der gesamten Kunststoff-Wertschöpfungskette, die gemeinsam und pro-aktiv das Problem Plastikmüll, insbesondere in den Städten rund um den Erdball, angehen wollen....

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Juliane Rettenbacher aus St. Koloman.
Video

Umwelttipp der Woche
Kleinbetriebe achten auf ihre Tiere und sparen beim Müll

Was wäre das Land ohne die kleinen landwirtschaftlichen Betriebe? "Da Waldhofer" in St. Koloman ist einer von Ihnen. Bäuerin Juliane Rettenbacher hat dieses mal den Umwelttipp der Woche für euch:  Das könnte Sie auch interessieren: Nachhaltig bauen und wohnen Nachhaltig reisen Nachhaltig feiern Nachhaltig einkaufen – nachhaltiger Konsum Nachhaltigkeit im Haushalt Müll vermeiden Nachhaltige Lebensmittel >>HIER

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs

Videos: Tag der offenen Tür

1 3

Plastikfreie Getränkeautomaten im BRG/ BORG Telfs und Eco Telfs!

Seit Anfang dieses Schuljahres wird im BRG/ BORG Telfs und in der Eco Telfs viel Plastikmüll gespart! Als Ökolog Schule freut es uns ganz besonders, dass auf Initiative unseres Schulwartes Herrn Martin Post, die alten Getränkeautomaten, von denen man Einwegplastikflaschen mit Wasser, Saft u.ä. kaufen konnte, entfernt und ein plastikfreies Getränkekonzept etabliert werden konnte. Bei den neuen Automaten können die Schüler/innen ihre Getränke in die eigene Trinkwasserflasche füllen und somit...

  • Tirol
  • Telfs
  • Petra Decker
COVID-bedingt fand die jährliche Tagung der Landesumwelt- und NaturschutzreferentInnen als Videokonferenz statt.
2

Konferenz
Beschlüsse zur Abfallreduktion und großen Beutegreifern

TIROL. Wie so viele Veranstaltungen und Konferenzen fand die jährliche Konferenz der Landesumwelt- und NaturschutzreferentInnen in diesem Jahr über eine Videokonferenz statt. Vorsitzende LHStvin Felipe zieht letztendlich eine positive Bilanz zu den vereinbarten Beschlüssen zur Abfallreduktion und dem Umgang mit großen Beutegreifern. Kreislaufwirtschaft und AbfallreduktionThemen der Konferenz waren unter anderem im Bereich der Kreislaufwirtschaft und der Ressourcenschonung angesiedelt....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
17

Der Verein Green Heroes hat wieder entlang der Donau Müll gesammelt
World Cleanup Day in Wien

Mitmachen und Müll sammeln - der World Cleanup Day 2020 in Österreich Am 19. September 2020 fand zum 13. Mal der World Cleanup Day statt. Weltweit wurden an diesem Tag Straßen, Flüsse, Wälder und Strände von Müll befreit. In Österreich wurde das Event vom Wiener Umweltschutzverein Green Heroes Austria koordiniert, zahlreiche Gemeinden nahmen daran teil. 40.000 Tonnen PET-Flaschen kommen in Österreich jährlich auf den Markt. 1,3 Milliarden Strohhalme werden jährlich benutzt, auch 300...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Green Heroes
2 31

MIST SAMMELN DER UMWELT ZULIEBE !
WORLD CLEAN-UP DAY 2020 in Gaaden

World Clean-up day 2020 in Gaaden 180 Länder – 21 Millionen Freiwillige – 1 Tag, um den Planeten zu säubern - das ist der World Clean-up day, der 2020 zum dritten Mal stattgefunden hat. Erstmals dabei – GAADEN im Wienerwald! Der Wander- und Verschönerungsverein Gaaden organisierte die Aktion. Unterstützung erhielt der engagierte Verein von der Gemeinde Gaaden, die die Ausrüstung zur Verfügung stellte und der ÖVP Gaaden und Unabhängige, die die Teilnehmer*innen auf einen Imbiss einlud. Insgesamt...

  • Mödling
  • Robert Rieger
Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Umwelt-Landesrätin Sara Schaar und Marika Lagger-Pöllinger, Bürgermeisterin der Gemeinde Lendorf, präsentierten das neue einheitliche Müll-Sammelkonzept (von links).
1

Mülltrennung
Kärnten verbessert Sammelsystem von Plastik- und Metallmüll

Die Mülltrennung wird für alle Kärntner einfacher. Bis Juni 2021 wird in ganz Kärnten ein einheitliches Sammelsystem eingeführt. Kunststoff- und Metallverpackungen werden dann in allen Bezirken im gelben Sack oder in der gelben Tonne gesammelt und ab Haus entsorgt. KLAGENFURT. Morgen ist der "World Cleanup Day" – der weltweite Tag zur Beseitigung von Plastikmüll und Umweltverschmutzung. Aus diesem Anlass präsentierte heute Landesrätin Sara Schaar (SPÖ) in ihrer Funktion als Umweltreferentin...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabine Rauscher
Der 3-Punkte-Plan sorgt bei den Tiroler Grünen für Freude, bei der Wirtschaft eher für wenig Begeisterung.

Pfandsystem
3-Punkte-Plan bringt Lob und Kritik

TIROL. Kürzlich stellte Umweltministerin Gewessler einen 3-Punkte-Plan vor, um gegen die vermehrten Plastikabfälle vorzugehen. Für den Tiroler Grünen Wirtschaftssprecher Kaltschmid ein gutes Signal, über das er sichtlich erfreut ist. Weniger begeistert zeigt sich hingegen der Tiroler Handel und Wirtschaftskammer Tirol-Vize Franz Hörl.  Grüne erfreut über 3-Punkte-PlanDer von Gewessler vorgestellte 3-Punkte-Plan würde genau jene Punkte aufgreifen, die die Grünen im Tiroler Landtag an den Bund...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Um die wachsenden Berge von Plastikflaschen einzudämmen, will Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) eine verbindliche Quote für Mehrwegverpackungen im Handel einführen.

Plan zur Plastikmüllvermeidung
Handel lehnt verpflichtende Quote für Mehrwegverpackungen ab

Das aufwändige Sammel- und Pfandsystem würde die Nahversorgung durch Klein- und Mittelbetriebe gefährden, warnt die WKÖ. Die Umweltorganisationen Greenpeace und Global 2000 begrüßen den am Montag präsentierten 3-Punkte-Plan zur Plastikmüllvermeidung der Umweltministerin. ÖSTERREICH. Nachdem Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) am Montag angekündigt hat, verbindliche Quoten für Mehrwegverpackungen im Handel einführen zu wollen, lehnen der Handel und die Wirtschaftskammer Gewesslers Plan...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Laut Gewessler soll der Handel dazu verpflichtet werden, bei Getränkeverpackungen ab 2023 mindestens 25 Prozent Mehrwegflaschen zu verkaufen.
1 2

Kampf gegen Plastikflut
Gewessler will verbindliche Quoten für Mehrwegverpackungen

Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) will verbindliche Quoten für Mehrwegverpackungen im Handel einführen. Mit einem Drei-Punkte-Plan will sie die Plastikmüllberge reduzieren und Strafzahlungen an die EU vermeiden. Zusätzlich soll ein Pfand auf Einwegflaschen und eine Abgabe für Erstellung und Import von Kunststoffen eingeführt werden, so die Ministerin am Montag in Wien. ÖSTERREICH. In Zukunft sollen Mehrwegverpackungen in jedem österreichischen Geschäft erhältlich sein, kündigte die...

  • Ted Knops
In den Küstenregionen von Afrika und Spanien wird Kunststoffmüll aus den Meeren zu neuen Brillen recycelt.
3

Sonnenbrillen aus der Tiefe des Meeres

Jede Sekunde landen 256 kg Plastik in unseren Ozeanen – ein neues Konzept aus Spanien verbindet den Umweltschutz mit der Produktion von Brillen, die nun auch in Weiz erhältlich sind.  Produkte, die wir nicht mehr brauchen, landen oft als Abfall in unseren Meeren. Ganze Küsten sind voll mit großen und kleinen Plastikteilchen, die nicht nur das Leben zahlreicher Meereslebewesen in Gefahr bringen, sondern auch unsere Natur an die Grenzen des Ertragbaren bringt. Jede Sekunde landen 256 Kilogramm...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Qualle, Meerestiere, Umwelt
28 17 40

Bilden der Mensch und das Meer eine Symbiose?

Bilden der Mensch und das Meer eine Symbiose und was wird geschehen, wenn unser Meer stirbt? Wie schön ist es im Sommer an das Meer zu fahren, auch wenn uns die Corona-Krise in diesem Jahr  das Reisen nicht gerade einfach macht. Jeder kennt das Gefühl im Meer zu treiben und dabei ein Gefühl von Glückseligkeit, ganz tief in seinem Innersten zu fühlen. Am Strand zu sitzen, mit einem Glas Wein in der Hand und einen blutroten Sonnenuntergang zu beobachten. Zu sehen, wie Kinder im Sand spielen und...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Spar-Jauker sagt dem Verpackungsmüll den Kampf an.Lebensmittelspender sind der Anfang.
3

Unverpackt einkaufen
Spar Jauker sagt Verpackungsmüll den Kampf an

Als erster Lebensmittel-Einzelhändler im Bezirk hat der Spar-Markt Jauker Lebensmittelspender aufgestellt und damit dem Verpackungsmüll den Kampf angesagt. AIGEN-SCHLÄGL (hed). „Einweg vermüllt die Zukunft“ – wie Greenpeace kürzlich bekanntgab „wurden weltweit 2018 rund 359 Millionen Tonnen Kunststoff hergestellt. Von der globalen Kunststoffproduktion wird etwas mehr als ein Drittel für Verpackungen eingesetzt, die nach einmaligem Gebrauch weggeworfen werden“. Die Folge: Weltweit gelangen jedes...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Plastikmüll Anschwemmung in Klosterneuburg

MÜLLVERMEIDUNG
Österreichs Plastikproduktion verursacht rund vier Mio. Tonnen CO2-Emissionen

"Die Produktion von einer Tonne Kunststoff erzeugt im Durchschnitt rund 1,3 Tonnen CO2, in der Verbrennung entstehen fast drei Tonnen CO2. Umgelegt auf Österreich – wo jährlich rund 1,6 Millionen Tonnen Kunststoff produziert und 700.000 Tonnen verbrannt werden – entstehen so hierzulande plastikbedingt rund vier Millionen Tonnen CO2. Der Flugverkehr verursacht in Österreich jährlich rund 2,6 Millionen Tonnen CO2" Ein Bruchteil, aber dennoch 40 Tonnen landen laut einer Studie des...

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
Bis 2029 sollen EU-Mitgliedstaaten ihre Sammelquote von Getränkeflaschen auf 90 Prozent erhöhen. Auf diese Weise soll Plastikmüll reduziert werden (Symbolbild).
2

OÖ Lebensmittelhandel
So sollte die Sammelquote bei Getränkeflaschen erhöht werden

In Österreich werden derzeit 70 Prozent der Getränkeflaschen gesammelt. Bis 2029 soll die Quote auf 90 Prozent erhöht werden. Die Reduktion von Plastikmüll kann jedoch nicht nur die Aufgabe der Lebensmittelhändler sein. Das meint jetzt Wolfgang Benischko, Obmann des oö. Lebensmittelhandels. OÖ. Bis 2029 sollen EU-Mitgliedstaaten eine 90-prozentige Sammelquote bei Getränkeflaschen erreichen. Laut Wolfgang Benischko, Lebensmittelhandel-Gremialobmann, sei es auch ohne Pfand möglich hohe...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer

Greenpeace-Protestaktion:
Lidl verweigert Gespräche und droht friedlichen UmweltschützerInnen mit Räumung

Viel Zuspruch für Greenpeace von Lidl-KundInnen – Diskonter drohte den UmweltschützerInnen in Salzburg mit Klage und polizeilicher Räumung Salzburg (OTS) - Greenpeace-AktivistInnen protestierten heute Vormittag mit einer vier Meter hohen Flascheninstallation vor einer Lidl-Filiale im Salzburger Stadtzentrum. Die UmweltschützerInnen kritisieren die Flut an Wegwerfverpackungen beim Diskonter und fordern Lidl zum Umstieg auf Mehrwegflaschen bei Getränken auf. Zahlreiche KundInnen vor Ort...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • stella witt
Die geplante Plastiksteuer von 80 Cent pro Kilogramm nicht recyceltem Plastik-Verpackungsmüll wird Österreich damit ab 2021 rund 160 Millionen Euro im Jahr kosten
1

Plastiksteuer
Greenpeace warnt vor zu hohem Kunststoffverbrauch

Anlässlich der geplanten EU-weiten Plastiksteuer macht Greenpeace auf die überdurchschnittlich hohe Menge Kunststoffmüll pro Kopf in Österreich im EU-Vergleich aufmerksam. Jedes Jahr fallen hierzulande laut EU-Statistik pro Kopf 42 Kilogramm Plastikmüll an. Das sind 24 Prozent mehr als der europäische Schnitt. Nur drei EU-Mitgliedsstaaten produzieren noch mehr Plastikmüll pro Kopf als Österreich.  ÖSTERREICH. Gleichzeitig recycelt man in Österreich nur rund ein Drittel seines Plastikmülls. Die...

  • Ted Knops
Ein Team aus Wissenschaftlern ging verschiedene Szenarion durch, wie sich die Plastikverschmutzung in den Meeren entwickeln könnte.
2

Uni Innsbruck
Plastikverschmutzung der Meere bekämpfen

TIROL. Ein internationales Forscherteam um den Innsbrucker Wissenschaftler Martin Stuchtey stellte kürzlich methodische Grundlagen vor, um der Plastikverschmutzung der Meere entgegen zu treten. Im Fachmagazin Science wurde das Ergebnis der Überlegungen vorgestellt.  Der Kampf gegen die PlastikwelleDie Untersuchungen der internationalen WissenschaftlerInnen ergaben sechs mögliche Szenarien zur Bekämpfung der Plastikverschmutzung der Meere. Sie basieren jeweils auf unterschiedlichen Kombinationen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Buchtipp junior
Plastik, gar nicht so fantastisch

Plastik ist einfach genial: manchmal biegsam, manchmal hart, manchmal groß und manchmal klitzeklein. Und nahezu überall. Es wächst nur nicht auf Bäumen und damit beginnt das Problem. Aber wie erklärt man den Kleinen komplexe Begriffe wie "biologisch abbaubar" und "nordpazifischer Müllstrudel"? Mit diesem Sachbilderbuch, das motiviert, sich mit Zusammenhängen zu beschäftigen und sich für mehr Nachhaltigkeit zu engagieren. Sehr gelungen! (md) N. Layton, Für eine Umwelt ohne Plastik, Carlsen...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Mirjam Dauber

Buchtipp junior
Müll vermeiden, Umwelt schützen

Unser Planet ist wunderschön, aber ein riesiger Müllberg ist er auch. 10.000 Dinge besitzt jeder Mensch in Europa im Durchschnitt, das meiste davon landet früher oder später im Abfall. Vermeiden, wiederverwenden, verwerten: so heißt das Gebot der Stunde. Von kreativen Upcycling-Tipps bis hin zu konkreten Informationen zu Roh- und Wertstoffen und dem einen oder anderen Quiz reicht die Bandbreite dieses reich bebilderten Sachbuches. (md) H. Wilson, Weniger ins Meer, arsEdition 2019

  • Tirol
  • Schwaz
  • Mirjam Dauber
Seereinigungs-Gruppe: Die Diakonie-SportlerInnen Johann Kramer, Katharina Plank, Christian Gurker, Simon Gailer und Patric Mendel (von links)

Diakonie de la Tour
Mit dem Kajak wurde Müll aus dem See gefischt

Mitgleider der Sportgruppe Diakonie de la Tour fischten Müll und verwehte Plastiggegenstände aus dem Ossiacher See.  TREFFEN. Es passiert öfter als man vielleicht denkt: der Wind verweht Luftmatratzen und Wasserbälle. Dieser "Plastikmüll" bleibt dann am See zurück. Plastikmüll im See Um den Ossiacher See nun von Wasserbällen und Co. und auch anderem Müll zu befreien schritten Mitglieder der der Sportgruppe Diakonie de La Tour in Treffen zur Tat. Wie bereits im letzten Jahr waren sie am...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.