Tödlicher Unfall
Milchtransporter gegen Felswand geprallt

11Bilder

Auf der B115 kam es zwischen Kleinreifling (Bezirk Steyr-Land) und Altenmarkt bei St. Gallen (Steiermark) gegen 12.30 Uhr zu einem tödlichen Verkehrsunfall mit einem LKW.
KLEINREIFLING. Ein 46-jähriger Berufskraftfahrer aus dem Bezirk Leoben fuhr am 9. März 2020 gegen 12:30 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der regennassen Fahrbahn der Eisenstraße B115 in Fahrtrichtung Weyer. Der Sattelanhänger war mit ca. 25000 Liter Milch beladen. Bei Straßenkilometer 73,2 geriet er in der dortigen langgezogenen Linkskurve aus unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen eine Felswand. Durch die enorme Wucht des Anpralls riss die Fahrerkabine von der Zugmaschine ab. Der Lenker wurde im Führerhaus eingeklemmt. Er konnte trotz intensiver Bemühungen der Notärztin eines Rettungshubschraubers nicht gerettet werden und erlitt tödliche Verletzungen.
Der Sattelanhänger durchbrach die Leitschiene und kam seitlich liegend zum Stillstand. Dabei platzten die Stahltanks und die Milch floss über eine Böschung in die Enns. Aufgrund der massiven Zerstörungen des Sattelkraftfahrzeuges war der Einsatz eines Feuerwehrkrans sowie einer Spezialfirma erforderlich. Die B 115 ist bis dato zur Gänze gesperrt, die Bergungsarbeiten sind noch im Gange.

Autor:

Sandra Kaiser aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen