Corona-Virus
UPDATE: BMW Group Werk Steyr fährt Hauptproduktion runter

UPDATE: BMW Group Werk Steyr schickt Personal in Kurzarbeit.
Unternehmen und Betriebsrat sind sich einig, in dieser Ausnahmesituation die Auswirkungen für beide Seiten so gering wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist es uns, die Arbeitsarbeitsplätze unserer Mitarbeiter sichern – dazu zählen selbstverständlich auch die Zeitarbeitskräfte, die im BMW Group Werk Steyr beschäftigt sind.
Deshalb hat das Unternehmen beim AMS einen Kurzarbeitsantrag über drei Monate für alle Lohnempfänger im Produktionsumfeld inklusive Zeitarbeitskräfte eingebracht. Ausgenommen davon ist die HEAT-Linie (Anm: Fertigung von Gehäusen für Elektromobilität). Es erfolgt eine Aufstockung der Nettoersatzrate auf 90 %. Notwendige Arbeitseinsätze sind auch in dieser Phase nach Abstimmung zulässig. Dazu laufen aktuell Erhebungen in den Fachbereichen.
Für die Angestellten gibt es aktuell keine Vereinbarung über Kurzarbeit. Die Erfordernis zur Arbeitsleistung wird bereichsweise und auf Basis unserer bestehenden Flexibilitätsinstrumente gesteuert.

UPDATE: Wie gestern angekündigt, reagiert die BMW Group auf den Rückgang der Nachfrage auf den weltweiten Automobilmärkten mit einer Anpassung ihrer Produktion.
STEYR. Im Vergleich zu den europäischen Fahrzeugwerken fällt die produktionsfreie Zeit im weltgrößten Motorenwerk in Steyr nach derzeitigem Planungsstand kürzer aus, da weiterhin Antriebe und Komponenten für jene Standorte und Märkte weltweit benötigt werden, die kürzere oder keine Produktionsunterbrechungen haben.
• Die Hauptproduktionsbereiche werden mit Ende der Spätschicht am 20.3.20 heruntergefahren.
• In einzelnen Bereichen gibt es Ausnahmen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten und die Versorgung im Netzwerk abzusichern.
• Die Produktion wird mit KW 15 wieder anlaufen.
• Notwendige Instandhaltungs-Maßnahmen, Umbauten und Projektarbeiten für Anlagenhochläufe werden auch während der produktionsfreien Zeit umgesetzt, um Projektfortschritte und Anlauftermine nicht zu gefährden.
• Dies betrifft auch Umfänge aus Entwicklung und Projektgeschäft, um die Produktion und Zulassungsfähigkeit für die Zeit nach Corona sicherzustellen.
• Das Unternehmen und der Betriebsrat arbeiten derzeit intensiv daran, eine für alle Betroffenen tragfähige Lösung für die produktionsfreie Zeit zu finden.
• Unsere Mitarbeiter halten wir dazu über die Führungskräfte und unsere Kommunikationskanäle informiert.
• Zusätzlich haben wir eine eigene Corona-Hotline und Mailadresse für Mitarbeiter des Werks eingerichtet, über die jederzeit aktuelle Informationen abgerufen werden können.

Dem Rückgang der Nachfrage aufgrund Corona auf den weltweiten Automobilmärkten begegnet die BMW Group mit einer Anpassung ihrer Produktion.
STEYR. "Wir beginnen heute damit, die europäischen Automobilwerke und das Werk Rosslyn bis Ende dieser Woche herunterzufahren. Die Produktionsunterbrechung wird für diese genannten Werke vorerst bis zum 19. April 2020 eingeplant. Für das Werk Steyr bedeutet das: Auch hier wird die Produktion angepasst. Wir sind aktuell in Austausch mit dem Produktionsnetzwerk und dem
Betriebsrat und informieren dazu morgen zuerst unsere Mitarbeiter, im Anschluss die Öffentlichkeit näher", heißt es von der Werkskommunikation in Steyr



Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
5 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen