Daten vom 1. Halbjahr
Steyr-Land als Oberösterreichs E-Auto-Hochburg

Der Bezirk Steyr-Land war im 1. Halbjahr Oberösterreichs Spitzenreiter bei den neuzugelassenen E-Autos, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt.
  • Der Bezirk Steyr-Land war im 1. Halbjahr Oberösterreichs Spitzenreiter bei den neuzugelassenen E-Autos, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt.
  • Foto: panthermedia.net/jordygraph
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

Steyr-Land war laut dem Österreichischen Verkehrsclub (VCÖ) im 1. Halbjahr Oberösterreichs Spitzenreiter bei den neuzugelassenen E-Autos.

STEYR-LAND. 41 neuzugelassene E-Pkws gab es im ersten Halbjahr im Bezirk Steyr-Land, das sind 5 Prozent der Neuwagen im Bezirk. An zweiter Stelle folgt der Bezirk Kirchdorf ( 4,1 Prozent; 33 Neuanmeldungen) vor den Bezirken Grieskirchen (3,8 Prozent; 38 Neuanmeldungen) und Rohrbach (3,8 Prozent; 28 Neuwagen).


Steuerliche Absetzbarkeit

Der VCÖ fordert angesichts der Klimakrise die Beschleunigung der Energiewende im Verkehr. Bei Firmenwagen soll eine CO2-Grenze für steuerliche Absetzbarkeit eingeführt werden. Im Wohnrecht ist der Einbau von E-Ladestationen zu vereinfachen. Zudem soll spätestens im Jahr 2030 kein neuer Diesel- oder Benzin-Pkw mehr verkauft werden.
Jeder 20. Neuwagen war im 1. Halbjahr im Bezirk Steyr-Land ein E-Auto. Das ist in Oberösterreich der höchste Wert und österreichweit der neunthöchste, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Österreichs Bezirk mit dem höchsten E-Auto Anteil bei den Neuwagen war Wien-Innere-Stadt mit 11,4 Prozent vor Wien-Neubau mit 10,7 Prozent.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen