12.10.2014, 21:19 Uhr

Sierning verschenkt Punkte

Sierning musste sich dem Tabellenvorletzten Eferding im Finish geschlagen geben
Unnötige Niederlage gegen Eferding
Nach der ansprechenden Leistung vorige Woche in Stadl-Paura ging man mit großen Erwartungen in das Spiel gegen den Tabellenvorletzten Eferding. Hälfte eins verlief lange Zeit ohne große Szenen auf beiden Seiten, ehe der VKB-Spieler der Runde Safak Ileli nach idealem Zuspiel von Semih Gölemez mit einem Bombenschuss aus 25 Meter ins lange Eck für die 1:0 Pausenführung sorgte.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte Michael Miksits das 2:0 am Fuß. Doch er vergab bedrängt am Fünfer eine Top-Chance. In Halbzeit zwei kam die Engelmaier-Elf besser in das Spiel. In Minute 70 musste der in der Pause eingewechselte Rene Ramoser sein Comeback schon wieder beenden, er wurde nach einem Foul mit der roten Karte vom Platz gestellt. Nur kurze Zeit später musste auch Eferdings Gansterer nach einem Foul an Ileli unter die Dusche.

Als man in Sierning schon mit einem harte Arbeitssieg spekuliert hatte, kam es dann in der Schlussphase noch knüppeldick: Nach einem Eckball zogen die Gäste aus Eferding über rechts einen Konter auf und der mitgelaufene Edin Hodzic verwertete einen Stanglpass eiskalt zum 1:1 Ausgleich. Doch es sollte nicht das letzte Tor gewesen sein: Nach einem Freistoß von der Mittellinie kam der Ball gefährlich in den Sierninger Strafraum, Stefan Görisch köpfelte zum 2:1 Auswärtssieg für die Eferdinger ein.

Enttäuschung und Diskussionen waren die logische Folge nach dem Schlusspfiff. Wieder einmal schaffte es Sierning nicht, nach dem Führungstreffer einige gebotene Chancen (in Halbzeit zwei) gegen einen wahrlich nicht starken Gegner in Tore umzumünzen. Nun ist der Blick und die Konzentration auf die nächste Auswärtsbegegnung in Bad Schallerbach gelegt, wo kommenden Samstag das nächste Meisterschaftsspiel stattfindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.