18.12.2017, 09:15 Uhr

VBC geht als Tabellenführer ins Jahr 2018

Ein starkes Wochenende hatten die Jungs vom VBC Steyr beim Volleyball Showdown der Top 3 in der Steyrer Stadthalle, am Freitag wartete der Tabellenzweite, das Team aus Tirol auf die Steyrer. Die Steyrer begannen gewohnt druckvoll und holten sich den ersten Satz mit 25:23, auch im zweiten Satz ein ähnliches Bild, die Steyrer machten Punkt um Punkt und gewannen diesen mit 25:21. Im dritten Satz dann ein kleiner Durchhänger das Tabellenführers, die Gäste aus Tirol nutzten diesen eisklat aus und holten sich Satz 3 mit 25:17. Im vierten Satz dann ein Krimi um jeden Punkt, die Führung wechselte ständig, zum Schluss bewiesen die Steyrer aber Nervenstärke und gewannen knapp mit 26:24. Mit diesem 3:1 Sieg über das HYPO Tirol Volleyballteam baute man die Tabellenführung aus.
Gleich am nächsten Tag wartete das Team der Sportunion St. Pölten auf den Tabellenführer.
Die Steyrer begannen wieder stark und holte sich rasch den ersten Satz mit 25:18. Im zweiten Satz ein ähnliches Spielverhalten, die Steyrer führten rasch relativ klar, bis sich Mitte des ersten Satzes die St. Pöltner erfingen und zum Gegenangriff ansetzten, Steyr spielte jetzt eher unsicher und verlor ganz knapp den zweiten Satz mit 24:26. Nun steigerten sich die Gäste aus St. Pölten in einen Spielrausch, unterstützt von den lautstark mitgereisten Fans holten sie sich den dritten Satz mit 25:21. Die Steyrer zeigten aber Kampfgeist, spielten sich mit starken Spielzügen und tollen Punkten zurück ins Match, sie holten sich den vierten Satz mit 25:20. So kam es dann zum Showdown im fünften Satz , die Steyrer führten, St. Pölten glich jedes Mal wieder aus, bei 14:13 der erste Matchball für Steyr, doch leider vergaben die Steyrer diese Möglichkeit, St. Pölten machte die nächsten beiden Punkte und holte sich damit den Sieg mit 16:14.
Die erste bittere Niederlage der Steyrer, trotzdem eine bisher traumhafte Saison der VBC Boy´s rund um Trainer Paul Banik, mit sechs Punkten Vorsprung geht man ins Jahr 2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.