20.10.2017, 12:53 Uhr

HTL Steyr erhält „Scrutineering Award“

Vetreter der FIA, Benedict Wolff, Anna Geist, Simen Martinsen, Daniel Guger (HTL Steyr), Benedikt Bräu (HTL-Steyr), Simen Martinsen, Paul Stöcher(HTL-Steyr; v. l.). (Foto: HTL Steyr)

„Scrutineering Award“ für HTL Steyr bei „F1 in Schools“ Weltmeisterschaften

STEYR. Nach einer harten und anstrengenden Vorbereitungs- und Wettkampfzeit jubelt die HTL Steyr über den „Scrutineering Award“ bei den Weltmeisterschaften in Kuala Lumpur, Malaysia. Diese Trophäe erhielten sie für die einwandfreie Konstruktion des an der HTL Steyr entwickelten Mini-Formel 1 Boliden, dem die 50-köpfige Jury keinen einzigen Regelverstoß nachweisen konnte.

Wie bei der echten Formel 1

Das Team BWT Swift mit den HTL Schülern: Paul Stöcher (Autodesigner, St. Ulrich 18), Daniel Guger (Analyst, Schiedlberg, 18) und Benedikt Bräu (Fertigung- und Entwicklungschef, St. Peter i. d. Au, 17) sowie drei Schülern der Vienna International School: Simen Martinsen, Anna Geist und Benedict Wolff; mussten sich, wie bei der echten Formel 1, einigen unerwarteten Herausforderungen stellen. „Auch wenn die Rennzeiten aufgrund des veränderten Streckenbelags unter unseren Trainingszeiten an der HTL Steyr lagen, bin ich sehr stolz auf die Gesamtleistung des Teams“, freut sich die Projektbetreuerin Sandra Losbichler und meint weiters: „Besonders erwähnenswert ist, dass wir trotz dieser Probleme die siebent schnellste Rennzeit von 51 Teams aus 27 Ländern erreichten.“

Praxisbezogene Ausbildung

Einen großen Dank möchte das Team aber ihren oberösterreichischen Hauptsponsoren aussprechen. Dies ist einerseits BWT aus Mondsee sowie ASMAG aus Scharnstein, denen beide eine praxisbezogene Hightech-Ausbildung sehr wichtig ist.
Als Belohnung für die Leistung durfte das Team die letzten Tage in die „große“ Formel 1 hineinschnuppern und sich den ein oder anderen Tipp aus dem Mercedes und Force India Rennstall am F1 Circuit in Sepang für weitere Entwicklungen holen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.