Öffentlicher Raum

Beiträge zum Thema Öffentlicher Raum

Aufrütteln sollen die Kunstinstallationen, die quer durch die Grazer Innenstadt zu finden sind.
2

Aufrüttelnde Kunstinstallationen:
Plakate, über die man "stolpern" muss

Wer zuletzt durch die Grazer Innenstadt spaziert ist, ist vielleicht über das eine oder andere Plakat mit auffallenden Sprüchen wie "Kunst Töten Verboten" gestolpert. Dahinter steckt das Installationsprojekt "Ban Bang"der Grazer Künstlerin Ada Kobusiewicz, die damit sozialen Machtmissbrauch anprangern und die freie Gesellschaft hinterfragen möchte. "Ban Bang ist meine Reaktion auf Machtmissbrauch, Einmischungin den privaten Raum, Korruption, Erniedrigung, Ungerechtigkeit. Die Prozesse, die mit...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Verboten: Autos ohne Kennzeichen dürfen nicht im öffentlichen Raum abgestellt werden.

Stadt Graz schleppt Autos ohne Kennzeichen ab

KFZ-Besitzer meldeten ihre Autos während der Coronakrise ab. Falls sie jedoch im öffentlichen Raum ohne Kennzeichen abgestellt werden, werden sie abgeschleppt. Die Stadtbaudirektion hat in diesem Fall leichtes Spiel, denn die Straßenverkehrsordnung ist eindeutig: Kraftfahrzeuge, die auf einer öffentlichen Straße verkehrsbehindernd oder ohne Kennzeichen abgestellt sind, müssen abgeschleppt werden. Da einige Besitzer im Zuge der Corona-Ausgangsbeschränkungen ihre PKW abgemeldet, aber auf...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Bananen und Ananas wuchsen in Graz auch im Winter – dank dieser Gewächshaus-Installation beheizt mit Abluft.
3

Grazer Projekte
"Kunst bedeutet nicht, zu behübschen"

Abseits der großen Grazer Veranstaltungen sind auch für das Jahr 2020 spannende Kunstprojekte geplant. "Kunst kann störend sein und das ist wichtig. Was ich nicht mache, ist behübschen", beschreibt Elisabeth Fiedler, Chefkuratorin des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark vom Universalmuseum Joanneum, ihre Arbeit und ergänzt: "Kunst ist nicht für sich selbst, sondern ein Seismograf für den Zustand der Gesellschaft. Darum ist sie in gewisser Weise auch immer politisch." Auch...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Pedalritter: K. Kornhäusl, Ch. Jelesic, K. Hohensinner (v.l.)
1

ÖAAB fordert mehr Radservice-Boxen

„Technische Gebrechen beim eigenen Fahrrad können, gerade am Weg in die Arbeit, wenn man unter Zeitdruck steht, oder am Weg in den verdienten Feierabend, zu einem sehr unangenehmen Hindernis werden“, erklärt ÖAAB-Obmann Stadtrat Kurt Hohensinner. Daher fordert der ÖAAB, dass im Rahmen des 100-Millionen-Euro-Radinfrastrukturpaketes mehr frei zugängliche Serviceboxen aufgestellt werden. "Besonders auf Hauptverkehrsrouten braucht es einen massiven Ausbau und private Interessenten können für die...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Klanglicht: Rinner, Schuller, Drexler, Lill und Riegler (v.l.)

Klanglicht 2019: Graz im Zeichen von Klang und Licht

Unzählige leuchtende Momente warten beim heurigen Klanglicht-Festival von 21. bis 23. April. Kulturlandesrat Christopher Drexler, Kulturstadtrat Günter Riegler, Bühnen-Graz-Geschäftsführer Bernhard Rinner und Festival-Kuratorin Birgit Lill verrieten bei der Präsentation, dass insgesamt 19 Installationen quer durch die Innenstadt für staunende Blicke sorgen werden. "Ich freue mich auf eine weitere erfolgreiche Auflage von Klanglicht und damit auf drei Abende des Staunens und Innehaltens, mit...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Vorrang für Fußgänger: Graz ist Schauplatz einer Fachtagung für Fußgänger und beleuchtet diese aus mehreren Blickwinkeln.
2

Fachtagung für Fußgänger in Graz: Die Stadt macht jetzt Platz für Fußgänger

Herausforderungen und Innovationen werden nächste Woche von Experten in Graz diskutiert. "Zu Fuß aktiv mobil: Transformation öffentlicher Räume und sichere lebenswerte Straßen." Unter diesem Motto findet am 4. und 5. Oktober die 12. Österreichische Fachkonferenz für Fußgänger statt. Walk-space.at, der Österreichische Verein für FußgängerInnen, widmet sich in der zweitägigen Tagung Themenbereichen, welche die Fußgänger in den Mittelpunkt stellen. 80 Prozent der Wege "80 Prozent der Wege...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Angeregte Diskussionen bei den Hollenegger Designgesprächen (Credit: Philipp Podesser)

Erfolgsfaktor Design: Über den Zusammenhang von Erfolg und guter Gestaltung

Am 3. und 4. Juli finden die Hollenegger Designgespräche auf Schloss Hollenegg for Design in der Weststeiermark statt. Experten zum Thema Öffentlicher Raum Den Auftakt bildet eine Fachtagung, bei der das Thema „Öffentlicher Raum. Gestaltete Benutzeroberfläche oder Niemandsland“ im Zentrum steht. Architekt Karlheinz Boiger (Hohensinn Architektur), Elisabeth Fiedler (Leiterin des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum am Universalmuseum Joanneum), Designer Sigi Ramoser (Sägenvier...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Edith Preiß
Abteilungsleiter des Straßenamtes Thomas Fischer spricht sich gegen Raucherzonen im öffentlichen Raum aus.

Thomas Fischer von der Stadt Graz meint: Raucherzonen sind schwer realisierbar und wenig sinnvoll

Die Meinungen hinsichtlich der Raucherzonen im öffentlichen Raum gehen weit auseinander. Das Rauchen ist schon seit Wochen eines der bestimmenden Themen in der öffentlichen Diskussion. Der Vorschlag von Familienministerin Sophie Karmasin, Rauchen erst ab 18 Jahren zu erlauben, stößt ebenso auf großes Echo wie unsere letztwöchige Story. Dort forderte Waltraud Posch von der Fachstelle für Suchtprävention "VIVID" mehr Raucherzonen im öffentlichen Raum. Zu wenig Platz Markierte Bereiche, wie...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Waltraud Posch von VIVID will klarere Regeln und mehr Raucherzonen.

Waltraud Posch von VIVID fordert: Mehr Raucherzonen im öffentlichen Raum!

Klarere Raucherregeln wünscht sich Waltraud Posch von der "VIVID Fachstelle für Suchtprävention". Es regnet in Strömen, der Bus kommt nicht, man stellt sich schutzsuchend unter die Haltestelle, Schulter an Schulter mit einem rauchenden Passanten. Ein Szenario, das für viele Nichtraucher zur unangenehmen Qual wird. Zonen an öffentlichen Plätzen "Wir wollen Rauchen nicht komplett verbieten, es muss dafür Platz geben, aber es braucht auf jeden Fall stärkere Regulierungen", sagt Waltraud...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schaupp

Der Lend wird jetzt zum großen Spielfeld

Noch bis zum 7. Mai erobert der Lendwirbel den öffentlichen Raum rechts der Mur. Begonnen hat er ja schon einmal vielversprechend, der Lendwirbel: Bei strahlendem Sonnenschein haben tausende Grazer am vergangenen Samstag beim "Schlagergarten Gloria" im Volksgarten mit Stimmungsmusik, Bier und Picknickdecken den Start des diesjährigen Stadtteilfestes gefeiert und die Annenstraße war dank des "Großen großen Annenstraßen Flohmarktes" so belebt (und beliebt) wie sonst wohl das ganze Jahr über...

  • Stmk
  • Graz
  • Max Daublebsky
Laut Heidrun Primas sollen die Grazer selbst über die Zukunft des Stadtparks entscheiden.

"Gemeinsam Ideen für den Stadtpark finden!"

Heidrun Primas vom Forum Stadtpark wünscht sich einen öffentlichen Diskurs über die Zukunft des Parks. Der Stadtpark ist mit seinen 22 Hektar und rund 2.000 Bäumen für viele Grazer die einfachste Möglichkeit ein paar erholsame Stunden im Grünen zu verbringen. Viele werden es deshalb mit Wohlwollen verfolgt haben, als eine Grazer Zeitung im Februar berichtete, dass der Park um ein 4.000 Quadratmeter großes Areal erweitert werden soll (bisher ein Parkplatz der Polizei in der Paulustorgasse). Im...

  • Stmk
  • Graz
  • Max Daublebsky
Geht es nach der Stadt, soll der Stadtpark in Zukunft mehr Platz und Angebote für Jugendliche bieten.

4.000 Quadratmeter mehr für Stadtpark

Bald 4.000 Quadratmeter mehr für den Stadtpark? Zwar nicht wie geplant schon im März, aber noch vor dem Sommer soll ein Bürgerbeteiligungsprozess rund um die Zukunft eines Parkplatzes am Areal der Polizei in der Paulustorgasse losgetreten werden, heißt es aus dem Büro von Bürgermeister Siegfried Nagl. Zu dieser Verzögerung sei es demnach gekommen, weil es vonseiten der Polizei Proteste gegeben habe, nachdem die Pläne der Stadt bekannt wurden. "Nachdem es bei der Polizei große Aufregung gegeben...

  • Stmk
  • Graz
  • Max Daublebsky
Groß und Klein genossen das erste Skappa'nabanda! 2012
1 6

Skappa'nabanda! – alternative Blasmusik erobert wieder die Stadt

Nach einer dreijährigen Wartezeit heißt es von 5. bis 7. Juni wieder Skappa’nabanda! in Graz. Das Masala Brass Kollektiv lädt zum transkulturellen Festival für alternative Blasmusik, mit insgesamt fast 100 MusikerInnen aus Österreich, Deutschland und Italien ein. Masala Brass Kollektiv holt internationale Musikgruppen nach Graz Neun Bands aus Österreich, Deutschland und Italien werden Graz für drei Tage zum Zentrum der alternativen Blasmusik machen. Die Formationen könnten...

  • Stmk
  • Graz
  • Dominik Kreuzer

Ein (teurer) Platz an der Sonne

Der erste frühlingshafte Sonnenschein lockt unzählige GrazerInnen aus ihren Wohnungen. Ihr erklärtes Ziel: die Innenstadt. Die willkommenen Temperaturen haben zugleich den alljährlichen Wettstreit um die beliebtesten Sonnenplätze eingeläutet. Die GrazerInnen machen sich auf die Suche. Angesteuert werden vorzugsweise sonnige Gastgärten, Märkte, kleine Shops oder Kaufhäuser. Kurz gesagt, Orte des Konsums. Weniger kommerzialisierte Gegenden wie etwa der Grazer Stadtpark und kleinere städtische...

  • Stmk
  • Graz
  • Philipp Babcicky

Beschmutzung des grazer Stadtbildes

Ich bin empört was sich in den letzten Tagen in unserer doch so schönen und friedlichen Altstadt in Graz zuträgt. Nicht nur das unsere Straßen mit Dreck gesäumt werden und vermeintliche Riesenfedern und Rieseneier unser Stadtbild dominieren, nein es geht noch schlimmer: Als ich heute morgen guter Dinge zu meinem Auto ging, um wie jeder anständige Bürger in die Arbeit zu fahren, traf mich der Schlag, da lag doch tatsächlich ein scheußlicher und vor allem überdimensionaler Vogelkothaufen auf...

  • Stmk
  • Graz
  • Herbert Kraut
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.