Arbeiten bei Hitze

Beiträge zum Thema Arbeiten bei Hitze

Die Kleidung ist dem Arbeitsplatz und der Art des Betriebes anzupassen, sagt AK-Arbeitnehmerschutzexperte Alfred Hillinger.

Arbeiten bei Hitze
Darf ich mit Flip-Flops und Shorts ins Büro?

„Bestehende Bekleidungsvorschriften müssen auch bei Hitze eingehalten werden“, sagt AK-Arbeitnehmerschutzexperte Alfred Hillinger. BURGENLAND. Noch lässt die große Sommerhitze noch auf sich warten, aber trotzdem sehen viele Arbeitnehmer den Dresscode am Arbeitsplatz im Sommer nicht so genau. Doch es gilt am Arbeitsplatz gewisse Kleidervorschriften einzuhalten. Legere Outfits nicht gerne gesehenEin Minirock samt bauchfreiem Top wird im flippigen Teenie-Shop keinen Ärger verursachen, am...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Hitze macht vielen Menschen zu schaffen.

Arbeiten bei Hitze
Mit den Temperaturen steigt die Unfallgefahr

OÖ. Die derzeit hohen Temperaturen haben Auswirkungen auf die Konzentrationsfähigkeit von Arbeitnehmern – sie sinkt bei Hitze ab, während die Belastung für den Organismus steigt. Diese Kombination führt zu mehr Unfällen, darauf verweist die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und gibt Tipps, um vorzubeugen. Tipps, um Unfällen vorzubeugen Viel trinken - bei körperlicher Betätigung ca. alle 20 Minuten ein Viertelliter Flüssigkeit (am besten Wasser, ungesüßter Tee oder isotonische...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Die Hitzewelle hält an. Das Arbeiten wird auch in den nächsten Tagen zur schweißtreibenden Angelegenheit.
1

Kein Recht auf Klimaanlagen oder Hitzeferien

Welche gesetzlichen Regelungen gibt es für Arbeiten bei Hitze? EISENSTADT. Die Hitzewelle dürfte laut Prognosen auch in den nächsten Tagen noch anhalten. Es werden weiterhin Temperaturen über 30 Grad erwartet. Für Arbeiter und Angestellte, die nicht gerade auf Urlaub sind, bedeutet das schweißtreibende Stunden im Büro, der Fabrik oder auf der Baustelle. Arbeitgeber hat FürsorgepflichtEine Frage, die oft gestellt wird: Gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf hitzefrei? Die Antwort: Nein, den...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Vor allem Bauarbeiter leiden unter der Hitze.
1

Arbeiten bei Hitze: die wichtigsten Regelungen

Arbeitgeber müssen erträgliche Arbeitsbedingungen schaffen EISENSTADT. Laut Wetterprognosen müssen wir auch in den kommenden Tagen mit Temperaturen über 30 Grad rechnen. Was bedeutet eine solche Hitzewelle für die Arbeitnehmer. Keine Hitzeferien Gleich vorweg: Auch bei 35 Grad im Schatten gibt es keine Hitzeferien. Es findet sich keine gesetzliche Grundlage dafür, den Arbeitsplatz zu verlassen, wenn die Temperatur zu hoch ist. „Der Arbeitgeber ist jedoch verpflichtet, den Arbeitnehmern...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Für durch Hitze entfallenen Arbeitsstunden bekommen Bauarbeiter eine Schlechtwetterentschädigung.

Arbeiten bei 35 Grad

Für Arbeitnehmer in Österreich gibt es keine Hitzeferien, dennoch werden spezielle Rechte schlagend. LINZ (jog). Auch bei 35 Grad im Schatten gibt es keine Hitzeferien für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Es gibt keine gesetzliche Grundlage dafür, den Arbeitsplatz zu verlassen, wenn die sommerlichen Temperaturen zu hoch sind. An heißen Tagen nehmen die Leistungsfähigkeit und die Konzentration bis zu 70 Prozent ab. Gleichzeitig leidet die Arbeitsqualität, die Fehlerhäufigkeit und das...

  • Linz
  • Johannes Grüner
Gekonnt wendet Ury Daman die rohe Pizza in der Luft
13

Wie lässt es sich bei Gluthitze arbeiten?

Wer bei dieser Gluthitze arbeiten muss, hält sich mit viel Trinken über Wasser. Dies ergab ein Streifzug der WOCHE. Einen der heißesten Arbeitsplätze in diesen Tagen hat sicherlich Alexander Bernhard: Parallel zur A 10 bei der Abfahrt Spittal-Ost in Höhe Krieselsdorf ist er mit Kollegen damit beschäftigt, den sonnenbeschienen, die Hitze reflektierenden Fels zu sichern. Das heißt, bei 50 Grad werden die alten Sicherungsnetze ab-, neue anmontiert. "Da hilft nur viel Trinken", sagt der gelernte...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Michael Thun

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.