Hitzeferien

Beiträge zum Thema Hitzeferien

2

Neu seit 1. Mai
Die wichtigsten Fakten der neuen Hitzeregelung

Dank der Gewerkschaft Bau-Holz gibt es für Bauarbeiter eine verbesserte Hitzeregelung. Auftraggeber und Arbeitgeber müssen jedoch „mitspielen“. Nach einem verregneten und kühlen Mai ging es jetzt ziemlich rasch. Die erste große Sommerhitze 2019 hat Österreich erreicht. Schon für dieses Wochenende werden bis zu Plus 38 Grad prophezeit. Die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) hat bei der Lohnverhandlung auch eine deutliche Verbesserung der Hitzeregelung für Bauarbeiter erreicht: Seit 1. Mai 2019 kann die...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die Hitzewelle hält an. Das Arbeiten wird auch in den nächsten Tagen zur schweißtreibenden Angelegenheit.
1

Kein Recht auf Klimaanlagen oder Hitzeferien

Welche gesetzlichen Regelungen gibt es für Arbeiten bei Hitze? EISENSTADT. Die Hitzewelle dürfte laut Prognosen auch in den nächsten Tagen noch anhalten. Es werden weiterhin Temperaturen über 30 Grad erwartet. Für Arbeiter und Angestellte, die nicht gerade auf Urlaub sind, bedeutet das schweißtreibende Stunden im Büro, der Fabrik oder auf der Baustelle. Arbeitgeber hat FürsorgepflichtEine Frage, die oft gestellt wird: Gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf hitzefrei? Die Antwort: Nein, den...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Vor allem Bauarbeiter leiden unter der Hitze.
1

Arbeiten bei Hitze: die wichtigsten Regelungen

Arbeitgeber müssen erträgliche Arbeitsbedingungen schaffen EISENSTADT. Laut Wetterprognosen müssen wir auch in den kommenden Tagen mit Temperaturen über 30 Grad rechnen. Was bedeutet eine solche Hitzewelle für die Arbeitnehmer. Keine Hitzeferien Gleich vorweg: Auch bei 35 Grad im Schatten gibt es keine Hitzeferien. Es findet sich keine gesetzliche Grundlage dafür, den Arbeitsplatz zu verlassen, wenn die Temperatur zu hoch ist. „Der Arbeitgeber ist jedoch verpflichtet, den Arbeitnehmern...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.