arbeiterkammer

Beiträge zum Thema arbeiterkammer

Struckerkaserne in Tamsweg (Archivfoto).
 1   3

Peter Eder (Präsident AK-Salzburg)
„Struckerkaserne ist für den Lungau enorm wichtig"

80 Arbeitsplätze und 30 regionale Betriebe wären laut der Arbeiterkammer Salzburg betroffen, würde der Kasernen-Standort Tamsweg geschlossen werden. TAMSWEG. „Die Struckerkaserne ist für den Bezirk enorm wichtig", betont der AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender von Salzburg, Peter Eder, anlässlich "widersprüchlicher Meldungen rund um den Kasernen-Standort Tamsweg", wie uns die Arbeiterammer (AK) Salzburg in einer Mitteilung am Montag, 29. Juni, schreibt. "Es wäre ein...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Ein Hinweis auf den lahmen Wettbewerb im Bezirk Tamsweg ist laut der AK Salzburg auch, dass die Preise über den Tagesverlauf gesehen im Lungau sehr stabil blieben. (Symbolfoto)

Tanken im Lungau
Arbeiterkammer: Es fehlt ein Preisbrecher

Der Lungau bleibt in Salzburg die Preishochburg was das Tanken von Benzin und Diesel betrifft, wie die Arbeiterkammer Salzburg analysiert hat. LUNGAU. Eindeutig teuerster Bezirk im Salzburger Regionen-Ranking was das Tanken betrifft bleibt der Lungau. Im Bezirk Tamsweg liegen die Preise bei Superbenzin um 15,83 Prozent und bei Diesel um 11,63 Prozent über dem Landesschnitt, wie die Arbeiterkammer (AK), deren Konsumentenschützer eine diesbezügliche Analyse vorgenommen hatten, am 8. Mai,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Wer keine Betreuungsmöglichkeit in der Familie hat und das Kind nicht zur Betreuung in Schule oder Kindergarten geben möchte, muss sich laut der AK Salzburg nächste Woche Urlaub oder Zeitausgleich nehmen. (Symbolfoto)

Coronavirus
Wer Kinder betreuen will, muss Urlaub nehmen

Der Erlass der Bundesregierung, den regulären Schulunterricht ab Montag schrittweise einzustellen, sorgt laut der Arbeiterkammer (AK) Salzburg für Verunsicherung. Die AK klärt auf: Wer Kinder betreuen will, muss Urlaub oder Zeitausgleich konsumieren. Heimo Typplt:  „Weil es in den Kindergärten und Schulen weiterhin Betreuung gibt, können Beschäftigte keine Dienstfreistellung beantragen." SALZBURG. Gestern Abend gab die Bundesregierung bekannt, dass als weitere Maßnahmen im Kampf gegen das...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Alleine Farbe und Duft verführen zum Kaffeegenuss, dass das aromatische Getränk auch seine Tücken hat zeigt nun ein Test der Arbeiterkammer Salzburg.

Kulinarik
Kaffeesorten im Test

Die Arbeiterkammer Salzburg ist des Österreichers liebsten Heißgetränk auf den Bodensatz gegangen und 28 Kaffeesorten auf ihre Acrylamidwerte testen lassen. SALZBURG. "Drei Dinge gehören zu einem guten Kaffee, erstens Kaffee, zweitens Kaffee, und drittens nochmals Kaffee", soll schon Alexandre Dumas gesagt haben. Die Österreicher halten sich brav an diese Aussage und trinken im Schnitt drei Tassen Kaffee pro Tag. Was nicht im Kaffee sein sollte ist Acrylamid. Natürliches Risiko Acrylamid...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
In keiner Branche ist die Drop-Out-Quote so hoch wie in Gastronomie und Tourismus.

Arbeitskräftemangel
Wie man Menschen in der Gastro hält

Arbeiterkammer Salzburg stellt Lösungvorschläge für den Fachkräftemangel in der Gastronomie vor. SALZBURG (sm). Unregelmäßige Arbeitszeiten, Arbeiten unter Zeitdruck und seelisch belastend sei die Arbeit in der Gastronomie. So die Spezialauswertung des Arbeitsklima-Index mit Fokus auf Gastronomie und Tourismus. „Auf lange Sicht werden jedoch insbesondere die vergleichsweise geringen Durchschnittseinkommen und die oft langen Arbeitszeiten als belastend wahrgenommen. Mit einem Familienleben...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Rein von den Wirtschaftsdaten – also zum Beispiel dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) – sei Salzburg laut des aktuellen AK-Wohlstandsberichtes eine Oase der Glücklichen und Wohlhabenden. Dieser Blick auf die ökonomischen Eckdaten trüge. Ob faire Verteilung des Wohlstands, Wohnen, gute Arbeitsbedingungen oder Umweltschutz – in Sachen Wohlstand und Lebensqualität gebe es noch viel zu tun. (Symbolfoto)

Wohlstandsbericht
Die Arbeiterkammer gibt Salzburg ein Befriedigend

Rein von den Wirtschaftsdaten – also zum Beispiel dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) – sei Salzburg laut des aktuellen AK-Wohlstandsberichtes eine Oase der Glücklichen und Wohlhabenden. Dieser Blick auf die ökonomischen Eckdaten trüge. Ob faire Verteilung des Wohlstands, Wohnen, gute Arbeitsbedingungen oder Umweltschutz – in Sachen Wohlstand und Lebensqualität gebe es noch viel zu tun. SALZBURG. Mit dem 1. Salzburger Wohlstands- und Lebensqualitätsbericht hat die Arbeiterkammer (AK) Salzburg 27...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Salzburgs AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder. (Archivfoto)
 1

Pflege
AK Salzburg spricht sich für eine Professionalisierung aus

Salzburgs AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder: „Pflege daheim ja, aber dann bitte als Wahlfreiheit samt ordentlicher sozialversicherungsrechtlicher Absicherung für jene, die sich dafür entscheiden, Angehörige selbst zu pflegen." Eine Pflegeversicherung lehnt Eder ab, auch eine Erhöung des Pflegegeldes. SALZBURG. Eine "Erhöhung des Pflegegeldes, um Angehörige weiter an die Pflege daheim zu binden und eine finanziell nicht näher definierte Pflegeversicherung" lehnt der Präsident...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Vertreterinnen und Vertreter von AK, WKS sowie dem Land Salzburg gratulierten gestern den 62 frischgebackenen Maturantinnen und Maturanten des Modells "Lehre mit Matura".

Lehre mit Matura
Jeder sechste Salzburger Lehrling will die Reifeprüfung

Arbeiterkammer (AK) und Wirtschaftskammer Salzburg (WKS) feierten gestern gemeinsam mit 62 frischegebackenen Absolventinnen und Absolventen im Parkhotel Brunauer in Salzburg die bestandene Reifeprüfung im Modell "Lehre mit Matura". SALZBURG. 1.360 von rund 8.400 Lehrlingen bereiten sich laut der AK neben der Berufsausbildung momentan auf die Allgemeine Hochschulreife vor. Im Bundesland wollen also fast 16 Prozent aller Lehrlinge die „Lehre mit Matura“ absolvieren. „Eine so hohe Quote wird...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Ak-Salzburg-Präsident Peter Eder. (Archivfoto)

Arbeiterkammer
"Salzburg hinkt in Sachen Kinderbetreuung nach"

Eine am Donnerstag präsentierte aktuelle Erhebung der Statistik Austria zeige laut der Arbeiterkammer (AK) Salzburg, dass Salzburg bei der Kleinkindbetreuung der Unter-Dreijährigen im österreichischen Schlussfeld liege, andere Bundesländer gingen hingegen mit gutem Beispiel voran. SALZBURG. „Die Zahlen der Statistik Austria belegen den enormen Handlungsbedarf in Sachen Kinderbetreuung in unserem Bundesland", sagt AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender Peter Eder. Besonders schlecht schneide...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Ein neues AK-Angebot in Salzburg: "Ferienspaß trifft MINT". (Symbolfoto)

Karriere
Neue Ferienbetreuung der Arbeiterkammer Salzburg bietet Mehrwert

Die Arbeiterkammer Salzburg will unter dem Motto "Ferienspaß trifft MINT"  in Kooperation mit dem BFI Kinder für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern. SALZBURG. In Kooperation mit dem Berufsförderungsinstitut (BFI) bietet die Arbeiterkammer (AK) Salzburg heuer erstmals eine für Kinder von Mitgliedern der Arbeiterkammer kostenlose Ferienbetreuung an. Unter dem Motto "Ferienspaß trifft MINT" will die AK Kinder in diesen Bereich zukunftsfit machen. "MINT" steht für...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Fünf Schüsse mit dem Lasergewehr. Pro Fehlschuss eine Strafrunde um den Schießstand.
  76

Lungauer Murtallauf
So verlief das Schießen mit dem Lasergewehr

Bewerb Nummer zwei des Murtallauf-Samstags war die actiongeladene Arbeiterkammer-(AK)-Dreier-Staffel mit Sommerbiathlon Tamsweger Marktplatz. TAMSWEG. Nach den KMK-Kinderläufen durften am Murtallauf-Samstag dann ab 17 Uhr die Erwachsenen ran. Beim Arbeiterkammer-(AK) Dreier-Staffellauf mit Sommerbiathlon musste jeder Läufer erst 300 Meter im Marktzentrum laufen und sich dann am Schießstand im Schießen mit dem Lasergewehr beweisen – fünf Schuss liegend. Pro Fehlschuss gab es eine kurze...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der Lungauer AK-Bezirksstellenleiter Bernhard Kendlbacher.

Arbeiterkammer Salzburg
Betriebskosten-Aktionstage für die Lungauer

In Tamsweg am 2. Juli 2019. TAMSWEG. Am Dienstag, dem 2. Juli 2019, finden zwischen 15 und 19 Uhr die Betriebskosten-Aktionstage in der Arbeiterkammer-(AK)-Bezirksstelle Tamsweg  statt. Interessierte Lungauerinnen und Lungauer können ohne Anmeldung einfach vorbeikommen und ihre Betriebskostenabrechnung auf Herz und Nieren überprüfen lassen. Mitzubringen ist der Mietvertrag sowie die aktuelle Betriebskostenabrechnung; wenn vorhanden, auch die Vorjahresabrechnung.

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Vanessa Schlick (AK-Lungau-Mitarbeiterin), Verena Hinterberger (Wahlleiterin im Lungau) und Bernhard Kendlbacher (AK-Bezirksstellenleiter) sorgten im Lungau für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.
 1  1

Arbeiterkammer-Wahl
Doppelt so hoch war die Wahlbeteiligung im Lungau

So hat der Lungau im Vergleich zum Landesergebnis bei der Arbeiterkammer (AK)-Wahl gewählt hat. LUNGAU. Im Vergleich zum Rest-Bundesland Salzburg waren die Lungauerinnen und Lungauer bei den Arbeiterkammerwahlen in Salzburg wahlfreudig. Im Bezirk Tamsweg schritten 65,33 Prozent zur Urne, während die Wahlbeteiligung im Landesschnitt nur bei 33,87 Prozent lag. So wählte der Lungau Wahlberechtigt in den Lungauer Betrieben waren 1.526 ArbeitnehmerInnen. Von diesen gaben 997 ihre Stimme ab,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Vanessa Schlick (AK-Lungau-Mitarbeiterin), Verena Hinterberger (Wahlleiterin im Lungau) und Bernhard Kendlbacher (AK-Bezirksstellenleiter) kümmern sich im Lungau um einen reibungslosen Ablauf der Wahl.
  2

Arbeiterkammer-Wahl
Der Lungau wählt

LUNGAU (pjw). In diesen Tagen läuft die Stimmabgabe zur Arbeiterkammer-(AK)-Wahl in Salzburg. In der AK-Bezirksstelle in Tamsweg befindet sich das öffentliche Wahllokal für den Lungau. Hier können alle wahlberechtigten Arbeitnehmerinnen und Arbeiter, die nicht ohnehin in einem Betriebssprengel erfasst sind, ihre Stimme persönlich zu folgenden Zeiten abgeben: 28. Jänner bis 31. Jänner, 8 bis 16 Uhr; 1. Februar, 8 bis 13 Uhr; 2. Februar, 8 bis 12 Uhr; 4. bis...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Vorsicht vor dubiosen Streaming-Plattformen.

Achtung Betrug
Vorsicht vor "Netflix-Kopien"

SALZBURG (sm). Streaming macht das Filme über das Internet schauen leicht. Doch viele geraten auf der Suche nach Serien und Filmen im Internet, auf dubiosen Plattformen. Streaming-Dienste wie "streamba.de" und "pinsplay.de" locken mit einem Gratis-Testabo. Nach einer erforderlichen Registrierung funktioniert das Streamen allerdings nicht. Dafür fordern die Portale letztendlich Rechnungen in Höhe von bis zu 360 Euro. "Kommen Sie den Forderungen der Streaming-Portale, trotz...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
AK-Bezirksstellenleiter im Lungau, Bernhard Kendlbacher.

Lehre
Rechte und Pflichten eines Lehrlings

Was einem Lehrling zusteht und was er im Gegenzug leisten muss, fasst die Arbeiterkammer zusammen.. LUNGAU (pjw). "Lehrlinge haben Anspruch auf eine ordnungsgemäße Ausbildung, auf einen regelmäßigen Lohn, die sogenannte Lehrlingsentschädigung, auf Urlaub und auf Freistellung für den Berufsschulbesuch", fasst die Arbeiterkammer auf ihrer Homepage unter dem Punkt "Rechte & Pflichten eines Lehrlings zusammen. Und: "Lehrlinge dürfen nur zu Tätigkeiten herangezogen werden, die mit dem Wesen...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Jugendliche können ihr Geld auf die Bank bringen.

Arbeitskammer überprüft Jugendkonten

SALZBURG (sm). Im Mai und Juni testete die Arbeiterkammer 10 Salzburger Banken hinsichtlich ihrer Jugendkonten. Das Urteil fällt gut aus. Es gibt nichts zu beanstanden oder versteckte Fallen für Jugendliche, die auf der Bank ein eigenes Konto führen möchten. „Alle von uns erhobenen Jugendkonten sind grundsätzlich kostenlos und haben teils nette Extras, wie beispielsweise eine Unfallversicherung, mit im Paket. Trotzdem raten wir Jugendlichen und ihren Eltern, Produkte mehrerer Banken miteinander...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Kaco-Werksleiter Gernot Feiel und AK-Salzburg-Präsident Peter Eder (re.).

Der Lungau ist beim Beschäftigungszuwachs Landesmeister

Kein anderer Bezirk im Bundesland Salzburg hatte zuletzt einen größeren Beschäftigungszuwachs als der Lungau. Großes Lob erteilt AK-Salzburg-Präsident Peter Eder der Kaco Dichtungstechnik GesmbH mit Sitz in Sankt Michael. LUNGAU.  Im Lungau werde vieles richtig gemacht: Die Einkommen liegen im Mittelfeld, die Arbeitslosigkeit sei gegenüber dem Vorjahr deutlich um 7,6 Prozent zurückgegangen und kein anderer Bezirk könne sich über einen ähnlich hohen Beschäftigungszuwachs freuen. Zwischen Juli...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Die Arbeit im Gesundheitsbereich ist nicht nur erfüllend, sondern stellt auch eine hohe Belastung dar.

Arbeiten in der Pflege – Wenn man nichts mehr zu lachen hat

Der Vortrag "Die Kraft des Humors" von Werner Gruber ist einer der Höhepunkte der Veranstaltung "Haben wir noch was zu lachen?", welche von der Arbeiterkammer ins Leben gerufen wurde. SALZBURG (mst). Werner Gruber will durch seinen Vortrag vermitteln, dass Humor dabei helfen kann belastende Situationen im Arbeitsbereich zu überstehen. "Täglich kümmern sich Mitarbeiter die in Gesundheitsberufen arbeiten um andere Menschen. Aber auch die eigenen Gesundheit darf nicht auf der Strecke bleiben",...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Martina Stabauer

Betriebskosten-Aktionstag im Lungau

Experten checken Ihre Betriebskostenabrechnung. Bringen Sie Ihren Mietvertrag sowie die aktuelle Betriebskostenabrechnung mit (wenn vorhanden, auch die Vorjahresabrechnung). Dienstag, 04. Juli 2017 15:00 bis 19:00 Uhr AK Bezirksstelle, Tamsweg Wann: 04.07.2017 15:00:00 Wo: Arbeiterkammer, Reg.Rat-Haas-Platz, 5580 Tamsweg auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Lungau
  • Verena Siebenhofer
1.343 Euro netto: so viel verdienst man im Lungau im Schnitt.

1.343 Euro netto: so viel verdient man im Lungau im Schnitt

LUNGAU. Im Österreich-Vergleich der Arbeiterkammer ist der Lungau in Sachen Einkommen ein schwacher Bezirk. Mit einem Monatseinkommen von durchschnittlich 1.343 Euro netto liegt der Lungau auf Platz 87 von 95. Der Flachgau ist der Salzburger Bezirk mit den höchsten Einkommen, 1.601 Euro netto (Platz 18), der einkommensschwächste ist der Pinzgau mit 1.227 Euro (Platz 94). Österreichs bestes Pflaster zum Verdienen mit durchschnittlich 2.000 Euro netto pro Monat ist übrigens Mödling.

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der Bezirksstellenleiter der Arbeiterkammer im Lungau, Bernhard Kendlbacher.

Ein Fallbeispiel aus der AK-Beratungspraxis

Hier konnte ein außergerichtlicher Vergleich durch die Arbeiterkammer Salzburg erwirkt werden. LUNGAU. Der Bezirksstellenleiter der Arbeiterkammer im Lungau, Bernhard Kendlbacher, schildert folgenden Fall aus der AK-Beratungspraxis: "Eine Dienstnehmerin arbeitete seit elf Jahren für ein und dieselbe Firma. Plötzlich wurde sie eines Tages, ohne Vorwarnung, an ihrem freien Tag an ihren Arbeitsplatz zitiert. Sie staunte nicht schlecht als ihr der Filialleiter die einvernehmliche Auflösung des...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Der Bezirksstellenleiter der Arbeiterkammer im Lungau, Bernhard Kendlbacher.

Arbeiterkammer klagte mit Erfolg

LUNGAU. Der Bezirksstellenleiter der Arbeiterkammer im Lungau, Bernhard Kendlbacher, schildert folgenden Fall aus der AK-Beratungspraxis: "Ein Schüler arbeitete fünf Monate lang – zuerst Teilzeit und dann geringfügig – für ein Murauer Dienstleistungsunternehmen. Das Kuriose: Der junge Mann erhielt für drei Monate keinen Lohn und keine aliquoten Sonderzahlungen. Schriftliche Aufforderungen und eine Intervention blieben ergebnislos. So reichten wir die Klage ein! Mit Erfolg: Der Schüler konnte...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Bernhard Kendlbacher (AK-Bezirksstellenleiter im Lungau).

In den ersten drei Quartalen 340.000 Euro für die Lungauer erkämpft

Insgesamt suchten knapp 3.000 Lungauerinnen und Lungauer in den ersten drei Quartalen 2016 Rat und Hilfe bei der AK-Bezirksstelle in Tamsweg. LUNGAU. "Insgesamt suchten knapp 3.000 Lungauerinnen und Lungauer in den ersten drei Quartalen 2016 Rat und Hilfe bei der AK-Bezirksstelle in Tamsweg", berichtet Bernhard Kendlbacher (AK-Bezirksstellenleiter im Lungau). Er erzählt: "49 Mal mussten die AK-Experten intervenieren, um den Menschen die ihnen zustehenden Ansprüche zu sichern. Insgesamt haben...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.