Austria-Forum

Beiträge zum Thema Austria-Forum

v. li.: Ewald Ulrich (Fokus Freiberg), Fotograf Franz Sattler, Autor Martin Krusche und Univ.Prof. Dr. Hermann Maurer
19

Austria-Forum / Albin Schrey
"Erstaunliche Momente" im Schloss Freiberg

Das Austria-Forum war zu Gast bei Fokus Freiberg. Hermann Maurer, Professor an der Technischen Universität Graz,  präsentierte im Schloss Freiberg Fakten und Highlights aus der Welt  und nahm die Gäste mit auf einen Spaziergang durch das Infoportal des Austria-Forum, das ein vielfältiges Allgemeinwissen anbietet. Autor Martin Krusche und Fotograf Franz Sattler haben eine kleine Reflexion über den 2002 verstorbenen Weizer Fabrikarbeiter und Künstler Albin Schrey erarbeitet, das digital im...

  • Stmk
  • Weiz
  • Monika Wilfurth
Wissenschafter Hermann Maurer (links) und Fotograf Franz Sattler
2

Kultur digital und analog
Reisen im Kopf und ganz real

Reale soziale Begegnungen, Fahrten durch eine Welt des Geistes, konkrete Reisen rund um den Globus, so kann sich ein einzelnes Leben entfalten. Das steht aber nicht uns allen in solchem Umfang offen. Doch dafür haben wir seit Urzeiten diese Mittel, die Zusammenkunft und das Erzählen; längst auch durch verschiedene Medien ergänzt. Die Kulturinitiative Fokus Freiberg (Ewald Ulrich) lud zu einem Vortragsabend. Wissenschafter Hermann Maurer nahm die Gäste des Abends auf eine Art virtueller Reise...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Wissenschafter Hermann Maurer von der TU Graz

Kunst und Kultur
Zukunftsfähigkeit fällt nicht vom Himmel

Der Informatiker Hermann Maurer zählt zu den am meisten zitierten Wissenschaftern Österreichs. Das betont zum Beispiel eine über Jahrzehnte konsequent geführte Arbeit, bei der man den Tunnelblick meidet. Es führt zu einem Fluß der Diskussionsbeiträge, mit denen sich Menschen über Jahre auseinandersetzen können. All das handelt auch von einer wissenschaftlichen Relevanz, die mich im Kernbereich von Maurers Kompetenzen freilich überfordert. Aber im Zentrum solcher Wissensgebiete finden sich...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
2

Kunst und Kultur
Ich bin ein Papierfresser

Lesen macht einen wesentlichen Teil meines Lebens aus. Ich kann mir dabei das Papier nicht abgewöhnen. Das Buch in den Händen, die Posen bei gutem Licht, einen Stift greifbar… Bücher zu verschlingen ist für mich eine gefällige Metapher. Manchmal kommt es auch umgekehrt, da saugen mich Bücher ein, verschlucken mich. In meinen Kindertagen galt zweierlei als Kulturschande. Erstens „Eselsohren“ (das Umknicken von Seitenecken), zweitens das „Kritzeln“ auf Buchseiten. Ich hab später begriffen,...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Papierservietten für die Raumplanung: Untenehmer Ewald Ulrich (Fokus Freiberg) und Technikerin Mirjana Peitler-Selakov (GISAlab)
3

Der Künstler ist überflüssig

Die kommende Nationalratswahl als brisantes Thema breitet sich momentan mehr und mehr in unserem Alltag aus. Gut so! Dabei gibt es in der Wahlwerbung ab und zu auch kleine Überraschungen, daß zum Beispiel Bildung und Kultur als wesentliche Themen betont werden. Aber was heißt das für die Praxis? All das könnte man im Vorbeigehen zwischen „Kunst und Kulinarik“ packen, um nette PR-Effekte zu erzeugen. Man kann aber auch konsequent inhaltlich arbeiten, weil wir in sehr spannenden Zeiten leben,...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Universitätsprofessor Hermann Maurer (Forum Austria) im Gespräch mit Blogmobil-Beteiber Heimo Müller (rechts)
3

Dorf 4.0: Kulturpolitik auf dem Lande

Die Region, das Land, ganz Europa befinden sich in massiven Umbrüchen. Kulturpolitik heißt dabei eigentlich nicht, die Menschen prächtig zu unterhalten, die regionale Kulinarik zu fördern und nette Abende zu veranstalten. Gut, das ist im Gemeinwesen auch wichtig, aber das muß man den Menschen nicht erst schmackhaft machen. Dafür gibt es außerdem private wie öffentliche Anbieter aller Arten, die das rund ums Jahr leisten. Kulturpolitik hat allerhand damit zu tun, sich interessanten Fragen zu...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.