bewilligt

Beiträge zum Thema bewilligt

Wirtschaft
St. Veit und St. Ulrich profitieren.

Beschlüsse der Regierung
St. Veit und St. Ulrich profitieren von den Förderungen

BEZIRK ROHRBACH. Das Land OÖ unterstützt die Gemeinden als Schulerhalter nachhaltig in ihren Schulstrukturen, um Kindern die besten Rahmenbedingungen in punkto Bildung zu ermöglichen. Für Beginn, Weiterführung bzw. Ausfinanzierung von Pflichtschul- und Kindergartenbauten und -sanierungen werden Landesmittel in Höhe von insgesamt über 1,9 Millionen Euro, unter anderem in der Gemeinde St. Veit, bewilligt. In der Gemeinde St. Ulrich soll der Bau eines Gehsteiges und eines Gehweges an der L1522 zur...

  • 10.10.19
Lokales

Teichstätt: Erweiterung des Rückhaltebeckens bewilligt

LENGAU. „In der heutigen Regierungssitzung wurde die Finanzierung zur Erweiterung des Rückhaltebeckens in Teichstätt beschlossen. Die dafür benötigten Landesmittel von 1.012.500 Euro werden für die Jahre 2017 bis 2024 freigegeben und können nach Bedarf abgerufen werden“, teilt der für den Hochwasserschutz zuständige Landesrat Elmar Podgorschek mit. Die Hochwasserrückhalteanlage Teichstätt (Gemeinde Lengau) ist seit 1991 in Betrieb. Sie verfügt über ein Rückhaltevolumen von ca. 1,4 Mio. m³....

  • 27.03.17
Politik

Aus dem Stadtsenat

Stadt unterstützt ASV Bewegung Tennis Die Stadt Steyr unterstützt den ASV Bewegung Tennis Steyr mit 23.800 Euro. Der Stadtsenat gibt diesen Betrag frei. Das Geld wird verwendet für die Sanierung der drei Tennisplätze im Bereich Hubergutberg. Förderung für ÖAMTC Sport Hrinkow Die Stadt Steyr unterstützt den Steyrer Radsportclub ÖAMTC Sport Hrinkow mit 20.000 Euro. Der Stadtsenat gibt diesen Betrag frei. Verwendet wird die Summe für den Bau eines Teamstützpunktes mit Büro, Werkstatt und...

  • 31.03.16
Lokales
4 Bilder

Theologe im Container – Streitfrage um Künstler-„home base“ geklärt

Nach langen Verhandlungen wurde das alternative Wohnmodell bewilligt. REICHENAU (dur). Eine turbulente Zeit liegt hinter der Spitalgasse in Reichenau. Im vergangenen Jahr wollte der gebürtige Reichenauer Thomas Gangl in seinem Heimatort Fuß fassen und auf seinem Grundstück bauen. Zunächst war ein kleines Häuschen in Holzriegelbauweise vorgesehen und der Plan war bereits bewilligt. Im Zuge der Bauvorbereitungen stellte er einen Container mit 12 mal 2,5 Metern auf. Während Bauarbeiten ist dies...

  • 05.12.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.