Entscheidung

Beiträge zum Thema Entscheidung

Hallenbad Höttinger Au: Einmal wird eine Entscheidung über die Zukunftsfrage gefordert.

Innsbrucker Polit-Ticker
Verkürzung der GR-Periode und Klagenfurt-Warnung

INNSBRUCK. "Die Wahlperiode auf Gemeindeebene sollte der Dauer der 5jährigen Wahlperiode auf Bundes- und Landesebene angepasst werden", lautet die Forderung vom Gerechten Innsbruck. Unter Hinweis auf die Klagenfurter Verhältnisse fordert die Liste Für Innsbruck eine rasche Entscheidung in Sachen Hallenbad. Verkürzung„Das sogenannte freie Spiel der Kräfte, das für manche Gemeinderatsfraktionen im Innsbrucker Gemeinderat, aber auch für den Bürgermeister nichts anderes ist, als ein politisches...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Stadtrat Günther Kautz an der Raglitzer-Straße. Dahinter die Siedlungshäuser, die vom Verkehrslärm betroffen sind.
1

Keine Tempo-Reduktion vor Neunkirchner Siedlung
UPDATE zu Enttäuschung über Entscheidung des Verkehrssachverständigen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Derzeit dürfen Autofahrer Auf der Raglitzer-Straße bis kurz vor der Einmündung in die Schiller-Gasse mit 100 km/h dahinbrettern. Den Verkehrslärm schlucken Siedler kurz vor dieser Kreuzung. Ein unbefriedigender Zustand, meint Neunkirchens SPÖ-Stadtrat Günther Kautz. Im Rahmen einer Verkehrsverhandlung hätte man diese ungute Situation bereinigen können. "Aber weil die Straße nur einseitig verbaut ist, und weil keine Ausfahrten in Richtung Raglitzer-Straße führen, lehnte der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Wohin richtet sich der Blick von Valentino Rossi?
2

MotoGP
Großer Abschied für den Doktor?

Doppelter Auftritt der MotoGP am Red Bull Ring - für Legende Valentino Rossi könnte es der letzte sein ... SPIELBERG. Das doppelte Doppel am Red Bull Ring steht kurz vor der Vollendung. Nach dem zweifachen Auftritt der Formel 1 gibt sich ab Freitag auch die Königsklasse der Zweiräder im Murtal die Ehre. Es gibt einige gute Gründe, sich das nicht entgehen zu lassen. Viele Fans Trotz einiger Einschränkungen dürfen die Zuschauer wieder live vor Ort mit dabei sein. Die Tickets waren zuletzt begeht....

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
1 1

Umfahrung Munderfing-Mattighofen
Dritter Abschnitt „Stallhofen-Schalchen" ist bewilligt

Das Landesverwaltungsgericht OÖ hat die straßenrechtliche Bewilligung für den letzten Teil der „Umfahrung Munderfing-Mattighofen“ bestätigt. BEZIRK BRAUNAU. Rund um das Umfahrungs-Projekt wurden in der Vergangenheit bereits mehrfach Verfahren beim Landesverwaltungsgericht anhängig gemacht, so etwa im Bereich der straßenrechtlichen, wasserrechtlichen oder naturschutzrechtlichen Bewilligung. Aber auch betreffend Enteignungen. Im aktuellen Fall war die straßenrechtliche Bewilligung für das Baulos...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Installation von Chris Moser wurde in den Inn geworfen.

Keine schwere Sachbeschädigung
Freispruch im Puppenprozeß

INNSBRUCK. Die "kapitalismuskritische Plastik", eine lebensgroße Figur aus Papiermaché, wurde von unbekanntenTätern in den Inn geworfen. Die Reaktion von GR Gerald Depaoli führt zu  einem Prozeß über mehrere Instanzen. Jetzt liegt das Urteil im Innsbrucker Puppenprozeß vor. "Somit war der Freispruch mangels Erweisbarkeit eines Vorsatzes in Richtung des Gutheißens einer schweren Sachbeschädigung zu bestätigen.", OLG, 7.7.2021. Kein künstlerischer Wert„Wie zu erwarten, und wie auch von einer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bürgermeister Georg Willi muss den Sondergemeinderat zum Doppelbudget durchführen.
1

Aufsichtsbehörde
Sondergemeinderat zum Doppelbudget muss durchgeführt werden und Moped-Aufreger

INNSBRUCK. Eine rasche Entscheidung gab es von der Landesaufsichtsbehörde zum strittigen Thema Doppelbudget. Kein Verständnis gibt es für die "Moped-Aufregung": "Wir stärken in Innsbruck nicht den Radverkehr durch bessere Fahrrad-Infrastruktur, damit dann Mopeds diese Fahrradabstellplätze blockieren."  EntscheidungDie Gemeindeabteilung beim Amt der Tiroler Landesregierung hat die Aufsichtsbeschwerde, die von den Fraktionen ÖVP, FI und SPÖ gemeinsam am Freitag eingebracht wurde, beantwortet....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Bauplatz für den den neuen Kindergarten in Westendorf; Gesamtkaufpreis 990.000 Euro.
2

Westendorf - Kindergarten
Langer Weg zum neuen Kindergarten

Jury kürte Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs; weitere Schritte zur Realisierung des neuen Kindergartens in Westendorf. WESTENDORF. "Ein langer Weg geht der Entscheidung für das Siegerprojekt unseres neuen Kindergartens voraus. Nach mehrjährigen Verhandlungen mit verschiedenen Grundstücksbesitzern rund um das Schulgebäude und zwei Machbarkeitsstudien, hat eine Begegnung mit Elisabeth Bachler dann endlich im Jahr 2020 zu einem wunderbaren Platz für die Zukunft unserer Kindergartenkinder...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Karl Schmidhofer mit Vorgänger Peter Schröcksnadel.
1

Karl Schmidhofer
Der neue starke Mann im ÖSV

Karl Schmidhofer wird als neuer ÖSV-Präsident einer der mächtigsten Sportfunktionäre des Landes. MURAU. Äußerst sportlich unterwegs war Karl Schmidhofer, als es vergangene Woche um alles ging. Letztlich hat es sich ausgezahlt. Die Marathonsitzung des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) in Salzburg hat bis spät in die Nacht hinein gedauert. Am nächsten Morgen saß der Murauer bereits wieder auf seinem Platz im Nationalrat. Danach folgten eilig einberufene Abstimmungen mit den Landespräsidenten...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Händedruck zwischen Karl Schmidhofer und Peter Schröcksnadel.
2 2

Karl Schmidhofer
"Ich gehe das mit Herz an"

Der designierte ÖSV-Präsident stellte seine Ziele vor und hatte eine Rüge für Journalisten parat. MURAU. Die Unklarheiten sind beseitigt, die Nebel haben sich gelichtet. Mittlerweile haben sich die beiden regulären Kandidaten Renate Götschl und Michael Walchhofer zurückgezogen und alle neun Landesverbände stehen hinter Karl Schmidhofer. Damit wird der Murauer am 19. Juni zum neuen ÖSV-Präsidenten und damit zum mächtigsten Sportfunktionär Österreichs gewählt. Händedruck Das wurde auch in einer...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Das runde Leder rollt nicht mehr zwischen Schladming und Bad Radkersburg: Die Saison 2020/21 wurde abgebrochen.

Kommentar
Es gibt nur einen Verlierer: den Sport

Das lange Warten hat also ein Ende: Anfang der Woche hat der Steirische Fußballverband sich entschieden, sämtliche Amateurligen, von der Landesliga bis zur 1. Klasse, abzubrechen. Die Folge: Wie schon im Vorjahr gibt es keine Auf- und Absteiger. Begründung: Noch bis 19. Mai ist es laut Regierungsverordnung nicht erlaubt, Sport mit Körperkontakt auszuüben. Erst danach könnte – mit riesigen Auflagen – der Trainings- und Spielbetrieb starten. "Eine vernünftige Entscheidung", sagen die einen. "Das...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
 „Home Schooling“ bzw. „Distance Learning“, Hausaufgaben, Prüfung: eine Schülerin war mit der Benotung ihrer Mathe-Matura nicht einverstanden.

Matura
Richter machen aus Mathe-"Fleck" ein "genügend"

INNSBRUCK. Die Leistungen einer Gymnasiastin in Sachen Mathematik-Matura wurden von der Bildungsdirektion mit einem "Nicht genügend" beurteilt. Nach einem Einspruch der Schülerin, beurteilte das Verwaltungsgericht die schulischen Leistungen neu, aus dem "Nicht genügend" wurde ein "genügend". Für einige offenen Fragen fehlen höchstgerichtliche Rechtssprechungen. Der FallDie Schülerin besuchte im Schuljahr 2019/20 die achte Klasse eines Realgymnasiums. Sie wurde sowohl im Zeugnis für das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Landesverwaltungsgericht hat entschieden, dass das Vorgehen der Polizei am 30.01.21 rechtswidrig war.

Innsbrucker Polit-Ticker
Landesverwaltungsgericht entscheidet zur "Grenzen töten"-Demo

INNSBRUCK. Ein eher ruhiger Tag in der Innsbrucker Politlandschaft. Im Mittelpunkt die Entscheidung des Landesverwaltungsgerichts Tirol zur "Grenzen töten-Demo" und das städtische Cornona-Wirtschaftspaket. Die parlamentarsichen Anfragen und Antworten zur "Grenzen töten"-Demo finden Sie hier Keine Interventionen von Bgm. Willi und NR Neßler Justizministerin zur "Grenzen töten"-Demo 201 Fragen zur "Grenzen töten"-Demo Schwarzer Block stand im Mittelpunkt Trost für OpferDas...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Vorsitzenden Gabi Kolar und Manuela Khom mit ROW-Geschäftsführerin Christine Bärnthaler (Mitte).
1

Murau/Murtal
Neue Geschäftsführerin im Regionalmanagement

Christine Bärnthaler folgt Bibiane Puhl als ROW-Geschäftsführerin. MURAU/MURTAL. Vor wenigen Wochen wurde der Job eines neuen Geschäftsführers im Regionalmanagement Obersteiermark West (ROW) ausgeschrieben. Mittlerweile ist bereits weißer Rauch aufgestiegen. "Nach einem intensiven Auswahlprozess inklusive Hearings" hat der Regionalvorstand Christine Bärnthaler als neue Geschäftsführerin ausgewählt.  Kenntnisse Die neue Regionalmanagerin bringt bereits umfassende Kenntnisse in diesem Bereich...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
2

Bezirk Neunkirchen
Bestrafung schlug Argumente-Schiene

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zahlen schmerzt die meisten. Aber einige Ausreisende blieben von angedrohten Bußgeldern unbeeindruckt. Ob sie am Ende nicht bezahlen müssen? Diese Tage führte ich ein interessantes Telefonat mit einer Polizeibeamtin (nicht aus dem Bezirk Neunkirchen). Wir kamen auf die, zu diesem Zeitpunkt noch durchgeführten, Corona-Ausreisekontrollen ihrer Kollegen zu sprechen. Ich stellte in Frage, ob vernünftige Argumente wirklich alle Ausreisenden zu freiwilligen, regelmäßigen Testungen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Straßenbahn mit Maske stand nach einer Beschwerde vor dem Werberat.

IVB
Die Masken-Straßenbahn stand vor dem Werberat

INNSBRUCK. Die Straßenbahn mit Maske der IVB hat durchaus für viel Aufsehehn gesorgt. Auch beim österreichischen Werberat, der sich mit einer Beschwerde über die Straßenbahn mit Maske befasst hat. Der WerberatAuf Basis des ETHIK-KODEX der Österreichischen Werbewirtschaft treffen die Werberäte im Rahmen des Online-Beschwerde-Managements Ihre Entscheidungen. Darüber hinaus haben sich die Mitglieder des Österreichischen Werberates durch Unterzeichnung eines Ehrenkodex zu Neutralität und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Endgültige Absage durch die Silvrettaseilbahn AG: Der Skibetrieb in Ischgl startet in diesem Winter nicht mehr.
4

Kein Skibetrieb
Ischgl sagt Wintersaison 2020/21 endgültig ab

ISCHGL. Vorstand und Aufsichtsrat der Silvrettaseilbahn AG haben gestern gemeinsam entschieden, dass in der heurigen Wintersaison nicht mehr geöffnet wird. Auch nach der Pressekonferenz der österreichischen Bundesregierung fehlen die mittelfristigen Perspektiven für den Tourismus. Entscheidung war alternativlos Wie die BEZIRKSBLÄTTER Landeck bereits am 2. März vorab berichteten, bleibt das Skigebiet Ischgl heuer geschlossen. „Für uns war und ist es zentral, kein unnötiges Risiko einzugehen,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Wo sich sonst in Ischgl um diese Jahreszeit tausende Touristen tummeln, herrscht gähnende Leere auf den Seilbahnparkplätzen.
Aktion 5

Silvrettaseilbahn AG
Skigebiet Ischgl bleibt diesen Winter geschlossen

ISCHGL (otko). Der Aufsichtsrat der Silvrettaseilbahn AG trifft sich heute zur Sitzung. Dort wird eine finale Entscheidung getroffen. Laut Vorstand Günther Zangerl dürfte es aber nur noch eine Formsache sein, dass das Skigebiet in dieser Wintersaison nicht mehr öffnet. Winterstart mehrmals verschoben Noch im November und Dezember waren die Touristiker und Seilbahner Ischgl durchaus optimistisch, dass die Wintersaison zumindest in einer abgespeckten Form stattfindet. Aufgrund der verschärften...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Umstritten sind nicht die Investitionen am Elfer, sondern die Zubringerbahn von Neustift in die Schlick.

Projekt Stubaier Hausberge
Wichtige Weichenstellung am Mittwoch

Im Neustifter Schulcampus widmet sich eine eigene Gemeinderatssitzung der "Verbindung der Stubaier Hausberge". STUBAI. Die Sachlage ist bekannt: Geht es nach einigen Touristikern, sollen Schlick und Elfer skitechnisch mit Bahn und Bus verbunden werden. Dazu braucht es die Genehmigung des Gemeinderats für Überspannungen. Man könnte also auch schreiben, der Gemeinderat hat es am Mittwoch in der Hand, die Weichen für "stop" oder "go" zu stellen. Diskussion vor, aber nicht mit dem Publikum Neben...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Acker oder Rasen? Diese Fragen stellten Beobachter bei Ligaspielen von Sturm und GAK zuletzt. Jetzt folgt aber ein großer Rasentausch in Liebenau.

Merkur Arena: Jetzt wird der gesamte Rasen getauscht

So traurig die Niederlage des SK Sturm gegen den Wolfsberger AC am vergangenen Sonntag auch für die schwarz-weißen Fans war: Ganz Österreich machte sich nicht über die Darbietung der lange in Unterzahl agierenden Grazer lustig, sondern über die Bilder des Rasens, der desolat wirkt. Kukrt gesagt, das Liebenauer Geläuf gleicht einem bundesligaunwürdigen Acker. Ein Umstand, der auch die Verantwortlichen vom Messe Congress Graz nicht glücklich macht. Dementsprechend kommt es nun zu Handlungen. ...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer

Geht so Politik?
Brief an den Nationalrat

So, wie die Politiker ihren Beruf seit dem Frühsommer 2020 leben, kann dem Staatsbürger doch nicht wirklich gefallen. Konstruktive Politik sieht anders aus. Liebe PolitikerInnen des Nationalrates! Im Frühjahr 2020, als die Pandemie sich über die ganze Welt (und demnach auch über Österreich) verbreitete, war bei einigen von Ihnen Ohnmacht zu erkennen und schlichen unauffällig planlos den Maßnahmen hinterher. Einigkeit war im ganzen Land spürbar. Doch als die Infektionszahlen zurückgingen, begann...

  • Steiermark
  • Christian Schober

Geht so Politik?
Brief an den Nationalrat

So, wie die Politiker ihren Beruf seit dem Frühsommer 2020 leben, kann dem Staatsbürger doch nicht wirklich gefallen. Konstruktive Politik sieht anders aus. Liebe PolitikerInnen des Nationalrates! Im Frühjahr 2020, als die Pandemie sich über die ganze Welt (und demnach auch über Österreich) verbreitete, war bei einigen von Ihnen Ohnmacht zu erkennen und schlichen unauffällig planlos den Maßnahmen hinterher. Einigkeit war im ganzen Land spürbar. Doch als die Infektionszahlen zurückgingen, begann...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Christian Schober
Ethik-Unterricht berührt viele kontroverse Themen
8

Ethik-Unterricht in Oberstufen verpflichtend, wenn kein Religionsunterricht besucht wird
10 Jahre Erfahrung mit Ethik-Unterricht an der HAK Oberpullendorf

Das Unterrichtsfach Ethik soll ab dem kommenden Schuljahr österreichweit ein Pflichtfach werden für alle Oberstufen-Schülerinnen und -Schüler, die keinen Religionsunterricht besuchen. An der HAK/HAS Oberpullendorf gehört Ethik-Unterricht als Schulversuch bereits seit über zehn Jahren zum Schulalltag. Hier hat man daher auch entsprechend viel Erfahrung mit diesem Gegenstand – und diese ist durchwegs positiv! Aber was ist „Ethik“ überhaupt und was will der Ethikunterricht? Die Ethik ist „die...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Gesa Buzanich
1

Bezirk Neunkirchen
Worte der Woche

"Wir würden den Baum im Vorgarten platzieren, nicht nur mit dem Baumschmuck, sondern auch leeren Bierdosen, um die Schwiegermutter zu ärgern." Jennifer und Christoph Rössel über ihre Motivation, den Bezirksblätter-Baum zu gewinnen. "Die Entscheidung für oder gegen eine Impfung muss den Menschen selbst überlassen bleiben." FPÖ-Landtagsabgeordneter Jürgen Handler spricht sich gegen eine Corona-Impfpflicht aus.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Lisa Sanchez betreut seit 2013 Hausgeburten.
3

In Zeiten der Pandemie
Hausgeburten sind gefragter denn je

Aus Angst vor dem Ungewissen: Corona-Krise weckt Unsicherheit und lässt Anfrage nach Hausgeburt boomen. HERZOGENBURG. Gedimmtes Licht, die Atmosphäre ist entspannt. Ein schmerzvolles Raunen hallt durch das Zimmer – dann ein kräftiger Schrei. Die Menschen im Raum seufzen erleichtert auf. Im Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit befindet sich ein Baby, welches seine Ankunft auf dieser Welt lautstark und mit den Armen fuchtelnd verkündet. Der neue Erdenbürger wurde nicht wie so oft im Krankenhaus,...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bianca Werilly

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.