Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten

Beiträge zum Thema Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten

Verstöße gegen die Waldbrandgefahr-Verordnung sind kein Kavaliersdelikt und werden hart bestraft.
3

Freiwillige Feuerwehr
Warnung vor Waldbränden im Bezirk Amstetten

Aufgrund der momentan anhaltenden Trockenheit tritt die Waldbrandgefahr-Verordnung in Kraft. Das Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten ersucht die Bevölkerung um besondere Vorsicht. BEZIRK AMSTETTEN. Die Bevölkerung von St. Valentin, Ennsdorf, Enthoben und St. Pantaleon-Erla ist zu besonderer Vorsicht in allen Waldgebieten sowie in der Nähe des Waldrandes aufgerufen. Es ist verboten, brennende oder glimmende Gegenstände wie Zündhölzer und Rauchwaren sowie Glasflaschen und Glasscherben – aufgrund...

  • Enns
  • Christina Gärtner
Die Teilnehmer absolvierten den Lehrgang in St. Pantaleon-Erla.
3

In St. Pantaleon
Feuerwehr absolvierte anspruchsvollen Zillenlehrgang

Die Zille ist im Katastrophenfall das erste und oftmals das einzige)Wasserfahrzeug, das eingesetzt werden kann, um die Bevölkerung zu versorgen oder gar zu evakuieren. In St. Pantaleon fand ein Lehrgang des NÖ-Feuerwehr- und Sicherheitszentrums statt. ST. PANTALEON-ERLA. Dieser umfasste 30 Ausbildungseinheiten. Die Teilnehmer erlernten unter Modulleiter Herbert Eglseer und seinem Ausbilderteam den sicheren Umgang und das Fahren mit der Feuerwehrzille. "Die Teilnehmer konnten jetzt das Modul mit...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Das Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten rund um Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Katzengruber und Präventionsexperten Stefan Schaub gibt Hinweise zum Thema Autobrand und rät dringend zum Mitführen von Handfeuerwehrlöschern im Fahrzeug.
3

Fahrzeugbrände
Feuerwehr gibt in Valentin Tipps für richtiges Verhalten

Nach mehreren Autobränden im Bezirk Amstetten in den vergangenen Tagen gibt das Bezirksfeuerwehrkommando für die Region St. Valentin einige Tipps, um dies zu verhindern. ST. VALENTIN. Stefan Schaub, Bezirkssachbearbeiter für den vorbeugenden Brandschutz, verweist darauf, dass in Österreich täglich rund fünf Autos brennen. „Meistens beginnen die Brände im Motorraum, eine der häufigsten Brandursachen ist Elektrizität“, so Schaub. Bei Elektroautos kommen als neue Schadenursache Akku-Brände dazu:...

  • Enns
  • Michael Losbichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.