Buskonzept

Beiträge zum Thema Buskonzept

Es wird fleißig gebaut in St. Jakob im Rosental.
2

Oberes Rosental
Mobilitätsknotenpunkt in St. Jakob entsteht

Ein neuer Verkehrsknotenpunkt wird in St. Jakob im Rosental wird umgesetzt.  ST. JAKOB/ROSENTAL. Mit Mitte April soll der neue Mobilitätsknotenpunkt in St. Jakob im Rosental fertig gestellt sein. "Die Bauarbeiten sind in vollem Gang", sagt Bürgermeister Guntram Perdacher (SPÖ). Umgesetzt wird der Verkehrsknotenpunkt vor der neuen "Raika" in St. Jakob, so Perdacher. Hier sollen künftig Busse von Ferlach, Rosenbach, Lind und Villach sehr zeitgleich ankommen und ein rasches Umsteigen ermöglichen....

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann
Neu: Gemeindevertreter der Kleinregion GU6 sowie LH-Stellvertreter Anton Lang und Verbund-Chef Peter Gspaltl stellten das Konzept vor.

Graz-Umgebung
Neues Buskonzept für GU Süd

Erleichterungen für Pendler, aber auch der Koralmbahnbau soll damit öffentlich umfahren werden. Viele Pendler, die täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ihrem Arbeitsplatz im Grazer Süden fahren, werden seit Montag aufatmen. Von Graz in Richtung Südwesten blieb im Busverkehr kaum ein Stein auf dem anderen. Verdichtung findet stattZahlreiche Infrastrukturmaßnahmen sind auch mit der Sperre der B67 während der Koralmbahnbau-Großbaustelle verbunden. Diese ab Herbst 2020 anstehenden...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
1

Neues Buskonzept in Hietzing bringt auch Verbesserungen für die Liesinger Öffi-Nutzer
Ab Sommer 2019: Endlich schnellere Bus-Verbindungen nach Hietzing

Der 13. Bezirk hat die Buslinien ab der U-Bahn-Station Hietzing optimiert - das bringt auch Vorteile für die Bewohner von Liesing. Die Bezirksteile Atzgersdorf und Mauer sind ab dem Sommer 2019 besser an die U-Bahn in Hietzing angeschlossen. Im Jahre 2013 wurde die Buslinie 260, eine Schnellverbindung von Hietzing (Kennedybrücke) über den Montecuccoliplatz nach Brunn am Gebirge und Mödling eingestellt. Seit mittlerweile vier Jahren bemühen sich alle im Bezirksparlament vertretenen Parteien...

  • Wien
  • Liesing
  • Martin Schwarz
Für Puckings FPÖ-Chef Thomas Altof steht der Bereich Mobilität im Vordergrund.

FPÖ: Ein Buskonzept wird für Pucking angepackt

PUCKING (red). Die Gemeinde Pucking erarbeitet auf Antrag der Freiheitlichen ein Buskonzept zur Stärkung der Mobilität. Dieses wird für die nächste Linienbündelvergabe maßgeblich. Eine solche Vergabe ist für eine Periode von zehn Jahren vorgesehen und verdeutlicht dies ganz klar, eine solche Entscheidung muss gut überlegt sein. Zukunftsorientiert handeln Der Ausbau der Straßenbahn bis nach Traun und der Zuzug der letzten Jahre erfordert es für die FPÖ Pucking zukunftsorientiert zu handeln....

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Die Kooperationspartner: Amtsleiter Michael Zernig, Bgm. Franz Felsberger, Bgm. Maria-Luise Mathiaschitz, von STW-Mobilität Reinhold Luschin und Gernot Weiss (von links)
1

Bus-Kooperation hat begonnen

Das neue Bus-System in Ebenthal - als Kooperation mit Klagenfurt - ist gestartet. Der mobile Zubringerdienst für den Bergbereich ist nun auch verfügbar. EBENTHAL, KLAGENFURT. Wie die WOCHE berichtete, wurde die Marktgemeinde Ebenthal mit Jänner ins Liniennetz der Stadtwerke (STW) Klagenfurt integriert. Zwei neue Linien - 12 und 22 - wurden eingeführt, für sie trägt Ebenthal die Kosten. Linie 12 fährt via Ebenthaler Straße zwischen Ebenthal und Gurnitz mit der Haltestelle beim Mehrzweckhaus....

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
1

Die Busse aus der Bucht holen

Frey will, dass die Busse auf der Fahrbahn halten. Konzept wird bereits in Städten umgesetzt. INNENSTADT. Mit seinen Plänen für den öffentlichen Nahverkehr sorgte Stadtrat Frank Frey (Grüne) für Unmut bei den vielen Autofahrern, die täglich in der Innenstadt unterwegs sind. Frey möchte, dass die Busse in Zukunft nicht mehr in Buchten, sondern auf der Fahrbahn halten. Die Autofahrer fürchten Verzögerungen. Reinhold Luschin, Mobilitätschef der Stadtwerke Klagenfurt, sieht in dem Konzept, eine...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Vouk
Der Heiligengeistplatz:  Die Überlegungen, die Stadtwerke-Busse von dem Platz zu verbannen, stößt auf wenig Gegenliebe
1 2

Heftige Kritik an Busplänen

Markus Lampersberger (Fahrgast Kärnten) kritisiert Ringlösung. Busspur wäre notwendig. INNENSTADT (mv). Die Überlegungen, die Stadtwerke-Busse vom Heiligengeistplatz zu verbannen, lässt die Wogen in der Landeshauptstadt hochgehen. (Siehe auch Leserbriefe Seite 8.) Wie die WOCHE berichtete, wird derzeit in Klagenfurt über ein neues Verkehrskonzept für die Innenstadt nachgedacht. Besonders die Idee, anstatt des Heiligengeistplatzes Haltestellen rund um den Ring zu errichten, stößt auf wenig...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Vouk
4

Weitere Besserungen für Pendler in Aussicht

REGION PURKERSDORF. Mit der letzten Fahrplanänderung ging auch eine neue Buslinie von Liesing zum Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum in Betrieb. Trotz der so entstandenen Erleichterung für viele Pendler hapert es noch in der Umsetzung, denn am Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum müssen S-Bahn-Pendler oft 30 Minuten auf den nächsten Bus warten, da sie den letzten um nur wenige Minuten versäumten. "Es passieren scheinbar immer dieselben Fehler. Der VOR ist gefordert die Fahrzeiten zu verschieben," betont...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Bgm. Franz Heig (Göstling), Rainer Rohregger (GF Hochkar Bergbahn), Claudia Warwas-Lindner (TVB Göstling-Hochkar), Karin Schildberger (Mobilitätszentrale Mostviertel), Landesrat Mag. Karl Wilfing, Labg. Bgm. Renate Gruber (Gaming), Sabine Fallmann (TVB Ötscher), Andreas Buder (GF Ötscherlifte), Anton Pichler (Fa. N-bus)

Gratis Skibuskonzept Ötscher und Hochkar

GÖSTLING/LACKENHOF. Die Skigebiete Ötscher und Hochkar starten mit 15. Dezember mit einem für Nutzer kostenlosen Skibuskonzept in die Skisaison. Die saisonalen Skibusse und die Gratisfahrt finanzieren die Bergbahnen, Tourismusverbände und die Gemeinden Göstling und Gaming gemeinsam. "Seitens des Landes Niederösterreich unterstützen wir die Region mit einer Verlängerung der Buslinie MO21 bis Göstling und einer veränderten Linienführung der Buslinie MO13 auf das Hochkar", erklärt...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Heillos überfüllte Busse gehören für die Schüler aus Pressbaum und Tullnerbach zum Alltag.
1 4

Eltern kämpfen um Buskonzept

2.300 Schüler werden weiter vertröstet: Mit neuem Verkehrskonzept ist erst ab 2016 zu rechnen, vorerst gibt es nur geringfügige Änderungen. PRESSBAUM/TULLNERBACH. Nachdem bereits für das aktuelle Schuljahr Verbesserung im Busverkehr rund um die Schulstandorte Pressbaum und Tullnerbach versprochen, aber nicht ausgeführt wurden (die Bezirksblätter haben berichtet), bezog der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) nun im Zuge eines Fahrplandialogs Stellung gegenüber den Eltern. Das Ergebnis ist...

  • Purkersdorf
  • Bezirksblätter Purkersdorf
Ist der Bus morgens überfüllt, werden Kinder oftmals wie bestellt und nicht abgeholt an Haltestellen stehen gelassen.
1

Buskonzept: Nicht genügend

Die im Februar versprochenen Besserungen für den Pressbaumer Schülerverkehr blieben aus. PRESSBAUM/TULLNERBACH/WOLFSGRABEN. Den Versprechungen zufolge sollte das neue Verkehrskonzept für den Schulstandort Pressbaum schon längst im Gange sein (die Bezirksblätter haben berichtet), bislang blieb die Situation aber unverändert. Status quo Auch im neuen Schuljahr gibt es die alten Probleme: In der Früh sind die Busse heillos überfüllt, sodass manche Haltestellen nicht mehr angefahren und die...

  • Purkersdorf
  • Bezirksblätter Purkersdorf
1

ZUR SACHE

Schon zu Beginn des Jahres kritisierten die Elternvertreter der Pressbaumer Schulen das vorherrschende Buskonzept. Als Hauptprobleme wurden neben den stark überfüllten Bussen auch die teilweise sehr langen Fahrzeiten genannt. Ein Treffen mit Verkehrslandesrat Karl Wilfing versprach Besserung durch ein neues Verkehrskonzept, welches mit Beginn des aktuellen Schuljahres umgesetzt hätte werden sollen.

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik

Bussystem Neu: Auf Stubaier Wünsche gehört!

VVT nahm Kritikpunkte auf und verbesserte bestehendes Fahrplanangebot „Wir investieren insgesamt 2,5 Millionen Euro in das neue Hochleistungs-Bussystem“, benennt LHStv. Steixner die Zahlen. Das Angebot wird mit Ende April noch besser, schneller und noch dichter! STUBAI (lg). Bereits mit Feber dieses Jahres wurde das Busangebot ins Stubai erweitert bzw. nahezu verdoppelt. Trotzdem gab es teilweise noch offene Kritikpunkte. LHStv. Anton Steixner sieht solche Rückmeldungen jedoch positiv: „Man...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Netz Mostviertellinie

Ab 4. September fahren die Busse

Ab 4. September wird der Öffentliche Verkehr in der Region mit der sogenannten Mostviertel-Linie neu geregelt. Die Ybbstalbahn, die derzeit größtenteils im Schienenersatzverkehr geführt wird, verkehrt noch bis Jahresende. BEZIRK. (AK) Das neue Buskonzept verfügt über drei Hauptlinien. Im Bezirk Amstetten fährt aus dem Ybbstal die MO1 (Mostviertel-Linie 1) einerseits ab Großhollenstein nach Waidhofen/Ybbs und weiter nach Bruckbach – wodurch die Fachschule Hohenlehen angebunden wird, andererseits...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Amstetten / Ybbstal

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.