capito

Beiträge zum Thema capito

Wirtschaft
Informatives Beisammensein: Klaus Candussi (l.) und WOCHE-Redakteur Stefan Haller wurden von Sabrina Weltsch bestens versorgt.
3 Bilder

Business-Lunch
capito – Der Weg zurück in die Welt des Lesens

atempo-Geschäftsführer Klaus Candussi im Gespräch über gelebte Inklusion und das Verstehen von Texten. Im spannenden Bereich zwischen einer klassischen Non-Profit-Organisation und einem Social-Business hat es sich die atempo-Gruppe zum Ziel gesetzt, Inklusion selbstverständlich zu machen. Mit der Capito-App wird Sprache vereinfacht, wohlgemerkt für eine weit größere Zielgruppe als "nur" Menschen mit Beeinträchtigung. Co-Gründer und Geschäftsführer Klaus Candussi berichtet im...

  • 18.09.19
Lokales
Alles klar: Alexandra Schäfer ("Capito"-App), Ala Lambrecht und Roswitha Müller vom Integrationsreferat (v. l.) mit Kurt Hohensinner

"Capito"-App macht Sprache verständlich

Eine neue App bietet für die "Neu in Graz"-Broschüre drei Schwierigkeitsgrade der deutschen Sprache. Wenn man in eine neue Stadt zieht, gilt es viel in Erfahrung zu bringen und kennenzulernen. Die Stadt Graz schafft schon seit 2011 mit der "Neu in Graz"-Broschüre Abhilfe, die mittlerweile in zehn Sprachen aufgelegt wird. Nun gibt es ein weiteres Zusatzangebot: Die Applikation "Capito", die auf das Smartphone heruntergeladen werden kann. Mehrere Sprachniveaus Das Ziel ist eine bessere...

  • 25.09.18
Wirtschaft
Praktikantin Lisa Leimisch und Medien-Gestalterin Cornelia Klein im Büro von "capito"
2 Bilder

Für Texte ganz ohne Barriere

"capito" sorgt dafür, dass komplizierte Texte leicht verständlich werden. KLAGENFURT. "Gemäß § 1 Abs. 1 haben die Parteien für die Verleihung von Berechtigungen oder sonstige auch in ihrem Privatinteresse liegende Amtshandlungen, die von Behörden im Sinne des Art. II Abs. 1 des Einführungsgesetzes zu den Verwaltungsverfahrensgesetzen 2008. . ." Jetzt einmal im Ernst: Wenn ein Text schon so anfängt, kann man sich auf mühsame Zeilen einstellen. Doch wie sieht es mit komplizierten...

  • 22.03.15
Lokales
Vertragsunterzeichnung: Die "B4" gehört nun zum europaweiten Netzwerk capito

Geschriebenes soll barrierefrei werden

BRÜCKL. In der autArKademie in Brückl wurde am Freitag ein wichtiger Vertrag für die verbesserte Barrierefreiheit im Zugang zu Informationen unterzeichnet. Die "b4" Unternehmens- und Diensleistungs-GmbH, ein Tochterunternehmen der autArK Soziale Dienstleistungs GmbH, gehört nun zum Netzwerk capito. Ziel des Netzwerkes ist es, Informationen so aufzuarbeiten, dass sie von Menschen mit Lernschwierigkeiten, geringem Bildungsniveau und Behinderung verstanden werden.

  • 04.11.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.