Corona

Beiträge zum Thema Corona

4

Corona-Fälle im Bezirk Perg
1.283 Corona-Infizierte, 230 Neuinfektionen im Bezirk Perg

Mit Stand Donnerstag, 27. Jänner 2022, 8.30 Uhr, gibt es im Bezirk Perg 1.283 „aktive“ Fälle von bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus. BEZIRK PERG. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden sind 230 neue Infektionen gemeldet worden. Die Gesamtzahl aller seit Beginn der Krise positiv getesteten Personen aus dem Bezirk Perg beträgt 15.058. Die Sieben-Tage-Inzidenz – das ist der Wochendurchschnitt an neu gemeldeten Corona-Fällen bezogen auf 100.000 Einwohner – liegt für den Bezirk Perg derzeit...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Der Stich in den Oberarm ist kaum zu spüren. Einige Menschen befürchten allerdings Nebenwirkungen der Corona-Impfung.
2

Gemeinde-Ranking
West-Ost-Gefälle bei Corona-Impfungen im Bezirk Perg

Während die Impfquote im Westen des Bezirks Perg teilweise sogar über dem Österreich-Schnitt liegt, fällt die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, in den östlichen Gemeinden deutlich geringer aus. Gemeinde-Statistik unten im Beitrag. BEZIRK PERG. Früh zeichnete sich der Trend ab: Im Westen des Bezirks Perg sind viele geimpft, besonders gering ist die Impfbereitschaft im Osten. Über die momentan höchste Impfquote im Bezirk darf sich Langensteins Bürgermeister Christian Aufreiter (SP) freuen....

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Momentan besitzen 68,03 Prozent der Oberösterreicher:innen ein gültiges Impfzertifikat.
3

22 Unternehmen starten Impfkampagne
„Wir haben etwas gegen Corona"

22 Unternehmen aus Oberösterreich starten gemeinsam die Initiative „Wir haben etwas gegen Corona" und wollen damit den Impffortschritt in der Bevölkerung ankurbeln. OÖ. 1.017.505 Menschen (68,03 Prozent) in Oberösterreich besitzen momentan ein gültiges Impfzertifikat und damit so wenige wie in keinem anderen Bundesland. Nun haben sich 22 Unternehmen aus Oberösterreich, darunter unter anderem die Greiner AG, die Siemens AG Österreich und die voestalpine AG, versammelt und wollen unter dem Motto...

  • Oberösterreich
  • Manuel Tonezzer
Primar Bernd Lamprecht ist Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde / Pneumologie am Kepler Universitäts Klinikum, stellvertretender Dekan an der Medizinischen Fakultät der JKU und
wissenschaftlicher Leiter der Pneumologischen Rehabilitation, Rehaklinik Enns.
18 1 Video

Corona
Höhepunkt an Infektionen durch Omikron noch im Jänner

Die Coronavirus-Variante "Omikron" dominiert und führt inzwischen zu stark steigenden Ansteckungszahlen. Die Zahl der Krankenhauspatienten stagniert jedoch. Corona-Experte Primar Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Uniklinikum, im Gespräch mit der BezirksRundSchau zur aktuellen Lage: Höhepunkt an Infektionen im Jänner Wie schätzen Sie die weitere Entwicklung aus aktueller Sicht ein. Ist es die Ruhe vor dem Sturm? Trotz hoher Infektionszahlen stagnieren bisher die...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Experte Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum, weiß wie man sich am besten vor Omikron schützt.
1

Experte Lamprecht
Wie schützt man sich vor Omikron?

Die hochansteckende Corona-Variante macht viele Menschen nervös. Durch welches Verhalten kann man sich relativ sicher und frei bewegen? Diese Fragen beantwortet Primar Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitätsklinikum. OÖ. Jemand hustet, oder man ist auf der Straße und es geht jemand an einem knapp vorbei, man sitzt in der Bahn und zwei Reihen weiter hat einer die Maske runtergenommen oder man steht im Lift gemeinsam mit einer zweiten Person. Was davon ist...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Bundeskanzler Nehammer, Gesundheitsminister Mückstein und Verfassungsministerin Edtstadler haben die Details zur Impfpflicht vorgestellt.
5

Corona
Impfpflicht in Österreich ab 18 – Start im Februar

Bundeskanzler Karl Nehammer, Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein und Verfassungsministerin Karoline Edtstadler haben Sonntagmittag den Entwurf zum Impffplichtgesetz präsentiert – die Eckpunkte: Gültigkeit, Ausnahmen und Strafen Inkrafttreten der Impfpflicht ab 18 Jahren für Österreicher und Menschen mit Wohnsitz in Österreich mit Anfang Februar und einer Eingangsphase, in der nochmals verstärkt informiert wird.Ausgenommen sind Schwangere und Menschen, für die eine Impfung aus eng gesetzten...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
7

Corona-Impfung
Impfstraßen im Bezirk Perg: Standorte und Termine

Die Bezirks-Impfstraße befindet sich im Donaupark Mauthausen. Geimpft wird auch in den einzelnen Gemeinden – bei Hausärzten sowie in Pop-up-Impfstraßen. Ab 13. Jänner ergänzt eine an sechs Tagen in der Woche geöffnete Impfstraße im ehemaligen Stadt-Spar Grein das Angebot. BEZIRK PERG. Die öffentliche Impfstraße für den Bezirk Perg zog am 24. November von Perg Zentrum (Fadingerstraße) fix nach Mauthausen in den Donaupark. Dort wird nur noch mit Termin geimpft. Die Teststation für PCR- und...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Das Corona-Virus SARS-CoV-2 bestimmt den Alltag der Österreicher bereits seit Mitte März des vergangenen Jahres.
1

Regierung
Neue Corona-Regeln gegen Omikron

Am Donnerstagnachmittag, 6. Jänner, hat die Bundesregierung neue Maßnahmen verkündet, um der fünften Corona-Welle durch die viel ansteckendere Omikron-Variante entgegenzuwirken. Dabei geht es nicht nur um Verschärfungen, sondern auch um Lockerungen der Quarantäneregelungen – Grund: Es soll verhindert werden, dass das öffentliche Leben zum Stillstand kommt, weil zu viele Menschen gleichzeitig in Quarantäne sind. Ziel der Maßnahmen ist, einen weiteren kompletten Lockdown zu verhindern....

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Primar Lamprecht erklärt im Videovortrag die unterschiedlichen Wirkweisen von Totimpfstoff, Vektorimpfstoff (AstraZeneca & Johnson) sowie mRNA-Impfstoff (Pfizer & Moderna).
9 5 Video 7

Corona-Experte erklärt im Video
Was ist bei Covid-19 gefährlicher? Krankheit oder Impfung

Wie gefährlich ist Covid-19 wirklich? Kann die Krankheit einem gesunden Menschen überhaupt schaden? Welche Nebenwirkungen hat die ab Februar verpflichtende Covid-19-Impfung? Und warum ist eine dritte Impfung notwendig – wirkt sie überhaupt? OÖ. Die BezirksRundSchau hat Primar Bernd Lamprecht gebeten, die Gefahren einer Corona-Erkrankung den möglichen Nebenwirkungen der Impfung gegenüberzustellen. Der Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler Universitäts Klinikum, stellvertretende Dekan...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Franz Wenigwieser, Pfarrer in Katsdorf, will einen Beitrag leisten, um weitere Lockdowns aufgrund von Corona zu verhindern.
2

Katsdorf
Pfarrer verlost ein Jahr Kirchenbeitrag für Geimpfte

Franz Wenigwieser, Pfarrer in Katsdorf, veranstaltet für seine Gemeinde eine eigene Impf-Lotterie: Geimpfte können ein Jahr Kirchensteuer gewinnen. KATSDORF. Mit einer originellen Idee lässt Katsdorfs Pfarrer Franz Wenigwieser in seiner Gemeinde aufhorchen: Der Priester veranstaltet eine eigene Impf-Lotterie und spendiert dem Gewinner ein Jahr Kirchensteuer – maximal 400 Euro – und das aus seiner eigenen Tasche. "Auf die Idee bin ich durch die Impf-Lotterie des ORF gekommen", sagt Wenigwieser....

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
2

Kommentar
Wir müssen 2022 zwei Seuchen besiegen

Corona drückt auch 2022 seinen Stempel auf. Aber: 2022 gilt es nicht nur, eine Pandemie zu überwinden. Schon vor Corona grassierte eine weitere Seuche. Deren Langzeitfolge: ein Verlust des Vertrauens in die Politik. Der dürfte sich noch verstärken, wenn der ÖVP-U-Ausschuss weitere Grauslichkeiten aus dem Handy des Kurz-Vertrauten Thomas Schmid zu Tage fördert. Einen Vorgeschmack darauf gab die vor Weihnachten bekannt gewordene Chatnachricht, mit der Schmid als Finanzministeriums-Generalsekretär...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Übergabe der liebevoll verpackten Weihnachtskekse mit persönlichen Wünschen an die Krankenhaus-Mitarbeiter am 21. Dezember.

St. Georgen/Gusen
115 Kilogramm Kekse für Krankenhaus-Personal gebacken

Kekse-Backen fürs Spital auf Initiative einer ehemaligen Mitarbeiterin aus St. Georgen an der Gusen. ST. GEORGEN AN DER GUSEN, LINZ. Frauen der Pfarre St. Georgen an der Gusen wollten ein Zeichen der Wertschätzung und Dankbarkeit gegenüber den Mitarbeitern des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern setzen. "Das gesamte Personal leistet seit beinahe zwei Jahren enorm wertvolle Dienste unter schwierigsten Bedingungen für alle Menschen, die eine Versorgung benötigen. Zur Aufrechterhaltung des...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Bischof Manfred Scheuer: "Die Sehnsucht nach Weihnachten, die Hoffnung darauf, dass die Dunkelheit nicht die Oberhand behält, kann uns vielleicht helfen, die Bereitschaft für ein Miteinander zu erhöhen."
1 2

Gastkommentar von Bischof Scheuer
Die Dunkelheit behält nicht die Oberhand

Bischof Manfred Scheuer hat für die Leserinnen und Leser der BezirksRundSchau einen Weihnachts-Gastkommentar verfasst: Angst im Dunkeln ist kein seltenes Phänomen, nicht bei Erwachsenen und schon gar nicht bei Kindern. Auch wenn diese Angst oft diffus ist, ist sie für Kinder unglaublich greifbar und real. Am besten helfen dagegen ebenso reale Gegenmittel, wie es in einem Kinderbuch anschaulich beschrieben wird. Da wird dem kleinen Max von seinem Papa eine Taschenlampe geschenkt. Ist es ihm zu...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Antigen- und PCR-Tests: Der Standort in Perg, den die Firma WEMS betreibt.

Im Überblick
Perg: Corona-Teststraßen & Gurgeltest-Ausgabestellen

Wo wird im Bezirk Perg getestet, wo gibts Gurgeltests? Alle Antigen- und PCR-Teststraßen sowie die Ausgabestellen der PCR-Gurgeltests für zuhause im Überblick. Informationen zur Corona-Situation im Bezirk Perg finden Sie hier. Antigen- und PCR-Tests in Langenstein & Perg In der Stadt Perg, Fadingerstraße 1, kann man sich täglich am Montag und Mittwoch sowie Freitag bis Sonntag von 8 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 17 Uhr sowie am Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 19 Uhr...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Haberlander, Stelzer, Pilsl.

Gilt nicht für Ungeimpfte
Oberösterreich beendet Lockdown am 17. Dezember

Während im Rest Österreichs der Lockdown bereits am 11. Dezember endet, bleibt Oberösterreich noch bis 17. Dezember geschlossen. Dann öffnet das Land den Handel, die Gastronomie (bis 23 Uhr) sowie köpernahe Dienstleister.  Die Nachtgastronomie muss zu bleiben und auch für Ungeimpfte gilt der Lockdown nach dem 17. Dezember weiter. OÖ. „Wir merken, dass der Lockdown wirkt – aber“, so Stelzer, „die Belastung auf den Intensivstationen geht leider noch nicht zurück“. Es sei keine Entscheidung gegen...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Auch die Komplementärmedizin sieht die Impfung als Gold-Standard in der Pandemie-Bekämpfung.

Kampf gegen Pandemie
Komplementärmediziner für Impfung

Am Wochenende erreichte Oberösterreich die Marke von einer Million Erst-Impfungen. Eine erfreuliche Entwicklung, denn die Corona-Schutzimpfung ist der beste Weg aus der Pandemie. Auch die Komplementärmedizin sieht die Impfung als Gold-Standard in der Pandemie-Bekämpfung. OÖ. „Gerade in der aktuellen gesundheitspolitischen Situation haben Ärzte eine große gesellschaftliche Verantwortung“, weiß Bernhard Zauner, Leiter des Referats für Komplementärmedizin in der Ärztekammer für Oberösterreich. „Es...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Zwischen September und Mitte November wurden insgesamt 15.844 Tabletten, die meist via Internet bestellt und auf dem Postweg verschickt wurden, vom Zoll beschlagnahmt.
4

Corona
Warnung speziell vor geschmuggeltem Ivermectin

Das Präparat Ivermectin wird speziell in Impfgegner-Kreisen als kostengünstiges Wundermittel gegen Corona gehandelt, nicht zuletzt seit es FPÖ-Bundesobmann Herbert Kickl als Behandlungsmöglichkeit ins Spiel gebracht hatte. Die Folge: In Oberösterreichs Apotheken war das Mittel teils ausverkauft – obwohl In der EU Ivermectin-Arzneimittel nicht zur Behandlung von COVID-19 zugelassen sind. Verschiedene, durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) geprüfte Studien und Analysen bestätigen, dass...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Mit Corona zuhause stellen sich einige Fragen.

Allgemeinmediziner gibt Tipps
Was Corona-Erkrankte zuhause tun sollten

Viele Menschen befinden sich derzeit zu Hause, da sie positiv auf Covid-19 getestet wurden. Wolfgang Ziegler, stv. Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte bei der Ärztekammer OÖ gibt Tipps, worauf man achten muss, welche Signale wie zu deuten sind und wie man mit der Situation umgehen soll. OÖ. Wer zu Hause ist und auf das positive Corona-Testergebnis blickt, dem stellen sich eine Menge an Fragen. Wichtig ist es hier, Ruhe zu bewahren und – bei Bedarf – rasch zu handeln.  Bei milden Verläufen...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Zahlreiche Eltern haben bereits auf die Impf-Möglichkeit für ihre Kinder gewartet.

Vormerkung bereits möglich
Kinder-Impfung in Oberösterreich startet demnächst

Eine Impfmöglichkeit gegen das Corona-Virus für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren wird von vielen Eltern bereits herbeigesehnt. Bald ist es in Oberösterreich so weit. OÖ. Vormerkungen für Impftermine für Kinder der Altersgruppe fünf bis elf sind in Oberösterreich bereits über das Portal ooe-impft.at möglich - sobald Empfehlung des Nationalen Impfgremium da ist, können Impftermine gebucht werden, heißt es vom Land OÖ in einer Aussendung. Vorgemerkte werden per SMS oder Mail verständigt,...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Impf-Statistik Bezirk Perg vom 20. 11. 2021

Gesund leben
Die aktuelle Impf-Statistik Bezirk Perg

BEZIRK. Aktuell sind im Bezirk Perg 1.801 Personen an Corona erkrankt. Immer mehr Schulkinder. Auch Kindergartenkinder. Die Gemeinden im Osten des Bezirks gehören weiterhin zu den Impf-Nachzüglern in Österreich. Die Gemeinden Dimbach, Bad Kreuzen, St. Georgen/W., Pabneukirchen, Waldhausen, Rechberg und Münzbach liegen bei der 2. Dosis unter 50 Prozent. Über 60 Prozent schafften bis jetzt Ried/R., Katsdorf, St. Georgen/G., Langenstein ,Schwertberg, Luftenberg, Mauthausen. Die Erstimpfungen haben...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Für vom Veranstaltungsverbot betroffene Kulturbetriebe soll es Unterstützung durch das Land OÖ geben.

Corona
Hilfe für Kulturbetriebe, die Veranstaltungsverbot betrifft

Bis 6. Dezember werden Veranstaltungen untersagt. Kultur- und Sportveranstaltungen im professionellen Bereich mit zugewiesenen Sitzplätzen bleiben für Geimpfte und Genesene (2G-Regel) weiterhin möglich. Zusätzlich sind FFP2-Masken bei Kulturveranstaltungen ab sofort im Innen- und Außenbereich verpflichtend. Das Land Oberösterreich wird den betroffenen Künstlerinnen bzw. Künstlern sowie Kulturvereinen und -betrieben auch weiterhin mit einem Maßnahmenmix in dieser Situation zur Seite stehen: 1....

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
2

Bezirk Perg
Corona-Impfung bei diesen Ärzten auch für Ordinationsfremde

Sechs Hausarzt-Ordinationen im Bezirk Perg bieten kostenlose Corona-Impfungen auch für ordinationsfremde Patienten an.  Eine Anmeldung ist unbedingt notwendig, damit ausreichend Impfstoff bestellt wird. BEZIRK PERG. Knapp 900 registrierte Ordinationen in Oberösterreich bieten die COVID-19-Schutzimpfungen für ihre eigenen Patienten an. Rund 300 davon stellen die Impfung auch ordinationsfremden Patienten zur Verfügung. Wer keinen Hausarzt hat, beziehungsweise wessen Hausarzt die Corona-Impfung...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
In Oberösterreichs Spitälern wird ab Mittwoch, 10. November, ohne Anmeldung gegen Corona geimpft.

Corona
Impfen ohne Anmeldung in Spitälern

Ab Mittwoch, 10. November, gibt es in allen Klinikender OÖ Gesundheitsholding und der OÖ Ordensspitäler die Möglichkeit, sich anmeldefrei impfen zu lassen. Testungen sind vorab nicht nötig, aber es besteht FFP2-Maskenpflicht. Lichtbildausweis und Impfpass bitte mitbringen. OÖ Gesundheitsholding: Geimpft wird ab Mittwoch, 10. November: am Kepler Universitätsklinikum Linz, am Klinikum Freistadt, am Salzkammergut Klinikum (Vöcklabruck, Gmunden, Bad Ischl), am Klinikum Rohrbach, am Klinikum...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Jeden Tag bekommt ein Corona-Intensivpatient diese Medikamente – und teils noch mehr – verabreicht. Darunter finden sich Beruhigungsmittel, antivirale Mittel gegen Corona, Nahrungsmittel fürs Verabreichen über Magensonde oder die Vene, Thrombosespritzen und Präparate gegen Verstopfung.
6

Corona
Wie viele Medikamente ein Intensivpatient täglich braucht

Knapp 20 verschiedene Medikamente und Präparate erhält jeder der aktuell 79 Corona-Intensivpatienten in Oberösterreich verabreicht, um ihn am Leben zu erhalten – pro Tag. In Spezialfällen sind es sogar mehr. Wenn Impfgegner und Corona-Verschwörer in Bezug auf die Corona-Impfung davon schwafeln, dass sie sich "kein Gift in die Venen spritzen lassen", sollten sie wissen, was ihnen bei einem schweren Corona-Verlauf verabreicht werden müsste. Das sind dann nicht die Bitterstoffe und Vitamine, die...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.