Alles zum Thema DasSollteEinmalGesagtWerden

Beiträge zum Thema DasSollteEinmalGesagtWerden

Freizeit
Lilli und ein Stück Straßenbahnschiene auf der sie ihr Plätzchen hatte ;-)

Aus meinen Stadtspaziergängen - Über die ungewöhnliche Gans Lilli und die Straßenbahnlinie 39

Ein Sieveringer Original - Die legendäre Gans Lilli Es war einmal...   nein diesmal kein Märchen sondern eine wahre Begebenheit ;-) Bis Herbst 1970 befand sich auf diesem Platz die Endstation der Straßenbahnlinie 39. Hier war die Gans Lilli zu Hause und mußte vom Straßenbahnführer von den Schienen getragen werden, um die Durchfahrt zu ermöglichen. Als Symbol der Gemütlichkeit und der dörflichen Ruhe soll dieses Denkmal gelten, damit auch in Zukunft diese Werte in Sievering in...

  • 17.09.18
  •  17
  •  20
Freizeit
Splish splash - im Pool - https://www.youtube.com/watch?v=3FygIKsnkCw
3 Bilder

Moments & Thoughts Poems - Hippopotamus amphibius II - eine Geschichte in 3 Bildern mit Musik ;-)

Übers Nilpferd ;-) Ein Nilpferd schwamm so hin und her, dachte bei sich wie schön es wär, wenn ich doch nur nicht gar so schwer, jedoch der Magen blieb dann leer, vielleicht würd' alles menschenleer, Besucher kämen nicht mehr her, es schnell entschloss sich zur Umkehr, zu vielem Grünzeug - zwecks Verzehr!                         ❤️❤️❤️ Und die Moral von der Geschicht - darum schrieb ich auch dies Gedicht - sich wohlzufühlen seid erpicht - nach bloßen Zahlen fragt man nicht! ©...

  • 04.09.18
  •  21
  •  16
Leute

Über das Leben ...

„SinnLos!?“ Was ist wohl der Sinn des Lebens!? Ist es der, dem Leben einen Sinn zu geben!? Indem wir Dinge auch mal andersrum betrachten, als Manche es kurz vor uns machten? Ist es der, nicht immer nur das Schlechte als ein Unding anzuseh'n, sondern des vermeintlich Schlimmen Sinn, versuchen, zu versteh'n? Oder ist es gar alleine der Gedanke, daß man darüber besser nach nicht denke? Weil zuviel versteh'n, uns oftmals nicht viel weiter bracht. Doch jedenfalls und...

  • 27.08.18
  •  2
  •  5
Leute

Über das Leben ...

„Lebenswert“ Wenn der Tod dich einmal findet, wär's gut, wenn du ihm dann, - ganz gut begründet -, einfach den Stinkefinger zeigt. Aufdass er sich, vor dir verbeugt, in Ehrfurcht, weil er endlich jemand fand, der den Wert des Lebens, tatsächlich hat erkannt und der ihm deshalb auch Paroli bieten möcht noch dazu, halbwegs Standesgerecht... Weil er, der Gevatter Hain, doch selber lieber würd das Leben sein. Obwohl - wenn man's genau betracht - er schon als Teil...

  • 27.08.18
  •  2
  •  2
Leute

Über das Leben und Miteinander ...

„Großstadtbewohner“ Borniert und Hochgestochen geh'n sie durch die Gassen. Glaubens, neben ihnen würd das Landleben verblassen. Im Flair der Stadt, Parfümbenebelt und Mascara-Rougeverschmiert, mit urbanem Staubgestank, Durchzugsstraßenlärmverziert. Rot, blau, grün, behaart, die Maske täglich neu gestaltend. Im Selbstbetrug, einen blinden Spiegel vor sich haltend. Nichts wirklich fühlen wollend und durch den Großstadtwahn, total Geltungssuchtverkommen. Nie an...

  • 27.08.18
Freizeit

Moments & Thoughts Poems - Die kluge Taube - allen mit ❤️ gewidmet

Die kluge Taube Die Taube saß am Zaun ganz oben, Termine hatte sie verschoben, so saß sie da und dachte nach, oft ist es schon ein Ungemach, so viele können uns nicht leiden, dabei sind wir doch so bescheiden, ein paar Krümel da und dort, und schnell sind wir dann wieder fort, als Friedensvogel gern verwendet, doch viele sind derart verblendet, wissen nicht um der Symbolik Kraft, Olivenzweig ganz zauberhaft, hab schon gebracht zur Arche hin, und Noah kannte gleich den Sinn, wie...

  • 17.08.18
  •  18
  •  13
Leute

Über das Leben und Miteinander ...

„Worauf“ Auf was warten wir, wenn wir auf etwas warten!? Wohl darauf, daß die Zeit vergeht... Auf was warten wir, wenn wir wo verharren!? Wohl darauf, daß uns die Zeit versteht... Auf was warten wir, wenn wir Luftlöcher starren!? Wohl darauf, daß uns ein Licht aufgeht... Auf was warten wir, wenn wir unzufrieden murren!? Wohl darauf, daß unser Hirn endlich versteht... Auf was warten wir, wenn Denkfalten unsere Stirne zieren!? Wohl darauf, daß es...

  • 16.07.18
  •  2
  •  3
Leute

Aktuelles

Betrifft Stubenbergseminar 2013 Nachdem man 2013 die „ Fachgruppe Blindenführhundehalter des BSVÖ „ unter Leitung von Herrn Martini , die Frau Krames bis 2012 mit sehr großem Erfolg aufgebaut und geführt hatte nicht nur boykoiert ,sondern auch mutwillig zerstört hat, aus welchem Grund auch immer, gibt es seit 2015 nur noch Kleingruppen in den einzelnen Bundesländern von Österreich, in denen die Messerliprüfstelle Seminare mit auserwählten Teilnehmern durchführt. Durch ihren Einsatz hat es...

  • 03.07.18
Freizeit

Moments & Thoughts Poems - Über die Gurken oder St. Bürokratius

Die Gurken und St. Bürokratius Ihr braucht gar nicht herum zu murken, bei mir geht's heute um die Gurken, uns allen hier bei uns im Land, sauer macht lustig ist bekannt, und viele haben von nah besehen, in ihrem Kühlschrank Gurkerl stehen, ob süß und sauer, gschmackig prächtig, verzehren wir gerne und andächtig, bei mancher Frau mal sehr beliebt, als Folge von so manchem Trieb, der Gurken Form oft nicht ganz richtig, für die EU jedoch sehr wichtig, St. Bürokratius befasst, damit...

  • 29.06.18
  •  18
  •  13
Leute

Ungereimtes über das Leben ...

"Jeder Einzelne" Jeder Einzelne von uns, ist die Summe der Erlebnisse und Erfahrungen, die er selbst in seinem und seine Vorfahren in ihrem Leben, gemacht haben. Daraus ergibt sich, daß auch wir - genauso wie unsere Vorfahren -, in unseren Nachfahren, "weiterleben". Bringt man diese, geistig / seelische Entwicklung nun, mit der auf unseren Genen beruhenden, körperlichen Entwicklung, in Zusammenhang, kann man zweifelsohne von einer speziell personenspezifischen...

  • 05.05.18
  •  6
Leute

Über das Miteinander ...

An all Jene ([Ein]Gebildeten, oder auch noch weniger Ehrlichen), in Politik und Management, welche ihre Gedankengänge am liebsten nur in kryptischen Worten darlegen, anstatt Klartext zu sprechen ... Wenn Einer der sollte, Nichts tut, werden Die, die ihm vertrauten, rasch davon überzeugt sein, Jener, sei zu nurmehr Nichts, gut … * © Gerhard Windhager *

  • 01.05.18
  •  3
Leute

Über das Leben und Miteinander ...

„Sinnfindende Verbindungen“ Hinterfragst du mal den Sinn des Lebens, wird selten direkt es die Antwort dir, auf deinen eigenen Sinn dazu wohl geben. Weil im Großen, Ganzen, Mittendrinn, der kleinen Rädchen, sinnvoll Sinn, nicht wirklich gut ersichtlich ist, auch wenn ein Jedes dafür spürbar wichtig ist. Und weil des Jeden einzeln Sinn, in seine Welt, daß Leben bringt, daß andere Sinne inspiriert, was dann zum großen Ganzen führt. Darum such den Sinn in deiner Welt, nicht...

  • 25.04.18
  •  2
  •  5
Leute

Ungereimtes über das Leben...

"Aus dem Bauch heraus" Auch um passende Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen zu können, ist es unabdingbar, ein gewisses Vorwissen zu besitzen! * © Gerhard Windhager *

  • 06.04.18
  •  5
Leute

Über das Miteinander ...

„Unbedachte Macht“ Was du dir denkst, oder anderen wünscht, wird in Erfüllung geh'n. Wenn auch nicht gleich, doch es wird gesche'n! Weil unbedachte Gedanken solch Schabernack treiben, daß sie meist durch unbeschreiblichen Schmerz, ihre Macht dir zeigen... Darum achte steht's d‘rauf, was du, wem, gönnst. Weil einer seiner Wünsche sonst, auch dich ruinieren könnt... * © Gerhard Windhager *

  • 05.04.18
  •  4
Leute
2 Bilder

Qualitätskontrolle bei Blindenführhunden in Österreich

Die Blindenführhunde werden individuell auf die Bedürfnisse des Klienten / der Klientin abgestimmt und trainiert. Das erste ist die Haupterkrankung in diesem Fall die Augenerkrankung und wenn nötig noch andere Erkrankungen wie zum Beispiel Herzerkrankung - Schlaganfall – Gehörlosigkeit usw.......................... Während der Ausbildung baut sich zwischen Hund und Trainer eine sehr starke ,enge und soziale Beziehung / Bindung auf. Bindung und Beziehung basieren auf gemeinsam...

  • 02.04.18
  •  3
Leute

Über das Leben ...

„Wann“ Wann wird die Menschheit endlich verstehen, daß sie ständig um etwas kämpft, daß sie niemals wirklich besitzen kann? Wann wird sie endlich verstehen, daß sie nur sich selbst, aber niemals die Kraft des Ursprungs, vernichten kann? Sie tötet sich selbst, vernichtet eine Vielzahl von Leben, in gieriger Dummheit, ohne Ahnung, vom Universum des Lebens. Und so wird sie aussterben, wie auch die Inkas es taten, wird von Asche und Glut und vom Wasser begraben. Bis...

  • 02.04.18
  •  3
Leute

Über das Leben und den Tod

„Vergessen“ Der Tod scheints, ist ein grauer Hund. Weil er nicht Schwarz, nicht Weiß, nicht kunterbunt, sondern Allesamt zugleich. Weshalb er grau und unscheinbar im Nebel, sich nehmen kann, beliebig Leben. Da er von Anbeginn, an unserer Seite wohnt und von Geburt auf, über jedem Leben thront. Weshalb Leben, zugleich Sterben heißt. Nur vergessen wir dies allzuleicht. So wie wir manchmal auch vergessen, einen schönen Augenblick so zu genießen, daß er in...

  • 26.03.18
Leute

Über das Leben und die Sucht

“Giftig“ Als Du den Höhenflug begonnen, aus dem Du Lustgefühle hast gewonnen, und Farben auf dich nieder praßten, in die Du dich hast fallenlassen ... in welchen du Gefühle spürtest, am Weg der Richtung Hölle führte, auf dem die Seel Du ausgebreitet, als Du betrunken ihn beschreitest ... da wurd‘ der Teufel Dir zum Freund, weil er als Engel Dir erscheint, der nicht nur Marihuana hegt, sondern auch Gin und Koka pflegt, weil er, der Bockfuß, als Du trunken, Dir mit...

  • 26.03.18
  •  1
Leute

Über das Leben und die Liebe

„Liebe, um der Fairneß Willen“ Das Leben hat die Fairneß nicht gepachtet, weshalb es viele schon um's Leben brachte, als sie auf dessen Gerechtigkeiten hofften und umsonst vertrauensvoll, ihr Leben, gegenüber andern, steht's liebevoll vollbrachten. Bis das ihr Dasein ihnen dann, durch ein frühes Ende letztlich zeigt, daß sie dran selber schuld, daß Spaß, Sucht und Völlerei, durch fehlend Gier, Niedertracht und Neid, sich selbst ein jeder hat vergeigt. Doch sei dem klar...

  • 26.03.18
  •  1
Leute
5 Bilder

Stiftungsaufbau

Kleist Stiftung „ Engel mit Herz und Pfoten „ Außergewöhnliche Hunde für außergewöhnliche Menschen! Bei der Finanzierung von Assistenzhunden in Österreich gibt es gerade bei Personen mit geringem Einkommen Mindestpensionisten Studenten Körperbehinderte Kinder - Jugendliche und Erwachsene Hochgradig Sehbehinderte und Blinde Kinder - Jugendliche und Erwachsene mit Hörproblemen sehr große Schwierigkeiten, sich Ihre Assistenzhunde zum Teil oder auch zur Gänze selbst zu...

  • 28.01.18
  •  2