Einbrecherbande

Beiträge zum Thema Einbrecherbande

Die Täter verschafften sich über Fenster und Terrassentüren Zugang zu den Wohnräumen.

Coups im Bezirk St. Pölten
Große Beute für Einbrecherbande aus Serbien

Erneuter Fahndungserfolg für die Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes NÖ: Eine serbische Einbrecherbande konnte ausgeforscht werden.  ST. PÖLTEN. Eine vorerst unbekannte Tätergruppe erbeutete auf ihrer Einbruchstour von Oktober 2019 bis Jänner 2020 Diebesgut im Gesamtwert von rund 250.000 Euro und verursachte einen Sachschaden von etwa 77.000 Euro. Insgesamt gehen 42 Taten in Niederösterreich – darunter auch zwei im Bezirk St. Pölten –, der Steiermark und dem Burgenland auf das Konto der...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
<f>Die beiden Ungarn</f> am Landesgericht St. Pölten.
6

Einbruchstour im Bezirk Melk
Einbrecher nach spektakulärer Flucht vor Gericht

BEZIRK. Mehrere Monate lang kam eine Ungarnbande immer wieder nach Österreich und drang im gesamten Bundesgebiet vorwiegend in Gartenhütten und Firmengelände ein. Zwei von ihnen wurden nach einer spektakulären Verfolgungsjagd auf der A1 bei Amstetten gefasst. Über 100.000 Euro Beute Am Landesgericht St. Pölten bekannten sich die Männer, 19 und 22 Jahre alt, zu allen 44 Fakten, die ihnen Staatsanwalt Patrick Hinterleitner zur Last legte, schuldig. Gemeinsam mit anderen Mittätern hatte es die...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der 23-jährige Ungar
2 1 4

Mostviertel: Ungarn überfielen schlafende PKW-Insassen

23-jähriger Ungar bekam vier Jahre (nicht rechtskräftig) für zahlreiche Einbrüche BEZIRK. Nachdem im November 2017 zwei von drei Ungarn am Landesgericht St. Pölten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden waren, endete nun auch der Prozess gegen ein 23-jähriges Bandenmitglied mit einer vierjährigen Freiheitsstrafe (nicht rechtskräftig). Insgesamt 33 Einbrüche in PKWs, sowie mehrere Wohnhauseinbrüche gehen auf das Konto des Trios und dessen Komplizen, die in wechselnder Zusammensetzung für...

  • Melk
  • Daniel Butter

Rumänische Bande schlug 34 Mal zu

ALTHEIM. Ende Februar wurden an der österreichisch-ungarischen Grenze sechs Rumänen im Alter zwischen 23 und 34 Jahren verhaftet. Ein 34-Jähriger, der vorerst flüchten konnte, wurde kurze Zeit später gemeinsam mit zwei weiteren Komplizen verhaftet. Die Gegenstände, die in ihrem Fahrzeug gefunden wurden, stammten von zwei Einbrüchen in Altheim. Die Rumänen hatten laut Polizei die Absicht, sich mit ihren Einbruchstouren in Österreich ein regelmäßiges Einkommen zu sichern. Sie brachen in...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.