Erich Habitzl

Beiträge zum Thema Erich Habitzl

Asghar Mohammad will nun einen Rechtsanwalt einschalten.

Ternitz/Reichenau
Facebook-Posting hat weitere Folgen für pakistanischen Doktor

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Mediziner Asghar Mohammad teilte im Vorjahr Facebook-Postings. Nun ermittelt abermals die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt. Der Ternitzer mit Zweitwohnsitz in Reichenau beteuert: "Ich bin unschuldig." Das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung wurde Ende des Vorjahres auf den Ternitzer Asghar Mohammad aufmerksam. Damals teilte er, angeblich unbedacht, zwei Facebook-Beiträge, die islamistische Angriffe auf den Westen gutheißen. Mehr dazu liest du an...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Im Landesgericht Wiener Neustadt werden ein Teil der Corona-Verstöße abgehandelt. Andere kommen mit Verwaltungsstrafen davon.
1 Aktion 2

Saftige Geldstrafe für Schwarzauerin (69)
Corona-Sünder vor dem Richter

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Covid-Verstöße beschäftigen BH und Gericht. Eine 69-Jährige wurde zu 4.800 € Strafe verurteilt. (p_zezula, t_santrucek). So wie die Pandemie in riesigen Wellen über uns hereingebrochen ist, so kommt jetzt recht flott auch eine Welle von Justizverfahren ins Rollen, die in einigen Fällen auch Gerichtsstrafen nach sich zieht. 300 Verwaltungsverfahren In der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen wurden seit März 2020 mehr als 300 Verwaltungsstrafverfahren geführt, die in...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Staatsanwalt Erich Habitzl: "Es drohen bis zu sechs Monate Freiheitsstrafe."

Gemeinderatswahl 2020 Ebreichsdorf
Staatsanwaltschaft leitet Verfahren wegen Betrugsverdacht ein

EBREICHSDORF. Der Fall schlug bereits Anfang des Jahres hohe Wellen und nimmt nun eine neuerliche Wende: eine Bürgerlisten-Wahlwerberin und Mitglied der Ebreichsdorfer Gemeindewahlbehörde fand 14 offensichtlich gültige Wahlzettel kurz nach Auszählung der Gemeinderatswahl in Ebreichsdorf. Die Opposition schlug schnell Alarm, Anschuldigungen ließen nicht auf sich warten (siehe BEZIRKSBLÄTTER Steinfeld, Ausgabe 05.02.2020). Von Wahlbetrug war die Rede. Der Fall wurde an die Wiener Neustädter...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Staatsanwalt Erich Habitzl informiert über den Ermittlungsstand in der Vergewaltigungscausa.
6 2

Ternitz
UPDATE zur Vergewaltigung: Polizei sucht Hunde-Pärchen als Zeugen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Drei Unbekannte sollen eine 43-jährige Frau aus dem Raum Ternitz vergewaltigt haben. Ein Pärchen mit Hund, das zufällig vorbei kam, störte die Unholde. Am 16. Juli, zwischen 18 und 19 Uhr, sollen drei Männer, deren Identität bis dato unbekannt ist, bei einem Waldstück zwischen Mahrersdorf und dem Steinbruch über eine Walkerin (43) hergefallen sein. "Sie sollen dem Opfer ins Gesicht geschlagen haben, ein weiterer soll sie festgehalten haben und zur Duldung des Beischlafs...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Hirschwang
Verdächtiger (23) aus den Reihen der Belegschaft

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Februar stand die Mayr-Melnhof in Hirschwang an der Rax in Flammen (mehr dazu hier). Die Polizei ermittelte wegen Brandstiftung und konnte nun einen Mitarbeiter (23) als Tatverdächtigen ausforschen. Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wird im Zusammenhang mit dem 23-Jährigen zitiert. Demnach laufen gegen den jungen Mann aus Buchbach auch Ermittlungen wegen des Todes seines Kindes.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Staatsanwalt Erich Habitzl.
1

Zwei Apotheken in Wiener Neustadt im Visier
Giftiger Hustensaft - Staatsanwaltschaft ermittelt

WIENER NEUSTADT (Bericht der APA). Die beiden am Donnerstag bekannt gewordenen Vergiftungserscheinungen bei Kindern nach der Einnahme von Noscapin-Hustensäften auf Magistral-Rezepte haben sich in Wiener Neustadt zugetragen. Die Arzneiprodukte stammten laut Staatsanwaltschafts-Sprecher Erich Habitzl aus zwei verschiedenen Apotheken in der Statutarstadt. Die Anklagebehörde ermittelt nun gegen unbekannte Verdächtige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Vorfälle datieren dem Sprecher zufolge...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die Tatortgruppe bei der Spurensicherung.
2

Pitten
Pizzeria-Mord: Opfer mit 13 Stichen getötet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der 33-jährige Betreiber eines Pizza-Kebap-Hauses in Pitten soll von einem 31-jährigen türkischstämmigen Landsmann erstochen worden sein. Inzwischen liegt der Obduktionsbericht vor. Ein türkischer Unternehmer (33) wurde mit einem Küchenmesser in dessen Lokal erstochen. Als tatverdächtig gilt ein 31-jähriger Geschäftspartner. mehr zur Bluttat hier mehr dazu hier Wie Staatsanwalt Erich Habitzl am 23. Jänner auf Bezirksblätter-Anfrage erklärte, liegt seit kurzem der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Tatortgruppe trägt in mühevoller Kleinarbeit die Beweise zusammen. Auch am Gehsteig gegenüber des Lokals. Hier soll der Streit, der für einen Mann tödlich endete, seinen Anfang genommen haben.
3 1 9

Messerstecherei in Pizzeria
Update zum Mordalarm in Pitten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Beim Pizza-Kebap-Haus in Pitten ereigneten sich tödliche Messerstiche. Derzeit sind die Erhebungen der Polizei im Gange. Es dürfte aber der Besitzer (33) ermordet worden sein. "Es stimmt, dass etwas passiert ist. Näheres wird derzeit ermittelt", bestätigte Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion auf Bezirksblätter-Anfrage. Bezirkspolizeikommandant Streit unter Türkischstämmigen Oberstleutnant Johann Neumüller ergänzt: "Dass es eine Sache zwischen zwei...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Staatsanwalt Erich Habitzl
3

Pitten
"Opfer erlitt mehrere Stiche in den Oberkörper"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der 33-jährige Betreiber der Pizzeria in Pitten wurde in seinem Lokal niedergestochen. Noch schweigt der mutmaßliche Täter – sein 31-jähriger Geschäftspartner – eisern zum Tatmotiv. Die Bluttat, die sich am 20. Jänner in Pitten abspielte, gibt den Ermittlern noch Rätsel auf. Grund dafür ist das Schweigen des Tatverdächtigen (31). mehr zur Bluttat hier Täter verschickte Fotos der Leiche Tödlicher Streit unter Geschäftspartnern Inzwischen hat die Staatsanwaltschaft die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Wimpassing
Syrer (18) von Bruder niedergestochen – das mögliche Motiv

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Von wegen Kaputzenmann: offenbar stach der 17-jährige Syrer auf seinen älteren Bruder ein. Anfangs war noch die Rede davon, dass ein Unbekannter von hinten auf den 18-jährigen Syrer in Wimpassing eingestochen habe. Mehr dazu lesen Sie hier.  Nun, wo das Opfer vernehmungsfähig war, kommt es zur Wende. Demnach habe der 17-Jährige seinen Bruder niedergestochen. Das Motiv für die Bluttat? "Eine verbale Auseinandersetzung. Worum es bei dem Streit im Detail ging, wissen wir noch...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1

Thomasberg
Verdächtiger (61) gestand Richterin, Opfer getötet zu haben

Ein kurzes Gespräch mit der Richterin brachte ein Geständnis. Doch zum Motiv schweigt der Tatverdächtige eisern. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein 61-Jähriger soll eine Thomasbergerin (85) in deren Zuhause getötet haben, Nachbarn hatten die Polizei alarmiert - mehr dazu hier. Das Gewissen erleichtert Inzwischen wurde über den Mann – einem Bankangestellten – die Untersuchungshaft verhängt. Obwohl es vor kurzem noch seitens der Staatsanwaltschaft hieß, der 61-Jährige sei noch nicht vernehmungsfähig – er...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Tatortgruppe reist an.
1

Thomasberg
Nach Bluttat Identität des Verdächtigen bekannt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine 85-jährige Pensionistin wurde am Abend des 16. September in ihrem Zuhause in Thomasberg – nicht in Edlitz, wie immer noch häufig fälschlich berichtet wird – Opfer einer Bluttat. mehr dazu hier Obwohl anfangs von einem Einbrecher die Rede war, den die ältere Frau überrascht hatte, erscheint einen Tag danach und viele Ermittlungsstunden später der Mordfall in einem gänzlich anderen Licht: Laut Staatsanwalt Erich Habitzl standen der Verdächtige, der auf der Südautobahn von...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Staatsanwalt Erich Habitzl.

Absurd?
Mord in Gloggnitz: Verdächtiger spricht von Verwechslung

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Rumäne (38) steht im Verdacht eine 83-jährige Gloggnitzerin auf offener Straße erstochen zu haben. mehr dazu hier Polizei prüft Ähnlichkeit zwischen Opfer und eigentlichem Hass-Ziel Bislang schwieg der Verdächtige allerdings zum Tatmotiv. Nun tischte er den ermittelnden Behörden eine, gelinde gesagt, seltsame Rechtfertigung für die Bluttat auf: "Er habe sie verwechselt", so Staatsanwalt Erich Habitzl, der die Aussage des Rumänen nicht beurteilen möchte: "Jeder soll sich...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Staatsanwalt Erich Habitzl.

Staatsanwalt prüft
Gerüchten zufolge soll Rumäne (38) schon einmal gemordet haben

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In Gloggnitz wurde eine Frau (83) von einem Rumänen (38) auf offener Straße niedergestochen. Sie starb. mehr dazu hier Wie nun kolportiert wird, soll jener Rumäne bereits in seiner Heimat gemordet haben. Dort soll das Opfer ein älterer Mann gewesen sein. Staatsanwalt Erich Habitzl (Bild) dazu: "Das habe ich gerüchteweise auch gehört. Wir müssen den Strafregisterauszug des Mannes abwarten. Das wird einige Wochen dauern."

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt ermittelt gegen einen Anwalt. Den Stein ins Rollen brachte ein Klient.

Herber Vorwurf
Staatsanwalt (Bild) bestätigt: Ermittlungen gegen Anwalt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gegen einen renommierten Rechtsanwalt aus dem Gerichtssprengel Wr. Neustadt laufen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt. Wie Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft, im Gespräch mit den Bezirksblättern bestätigte: "Ist das Ermittlungsverfahren seit 12. Februar anhängig." Ausschlaggebend sollen Aussagen eines Klienten des Juristen sein. Demnach habe der Anwalt seines Vertrauens Klientengelder veruntreut. Die Bezirksblätter hakten bei dem Juristen nach....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Laut Staatsanwalt Erich Habitzl wird am 25. Februar über eine Verlängerung der U-Haft für den Kindesvater entschieden.

Staatsanwaltschaft
Nach Baby-Tod: der Vater (19) sitzt weiterhin in U-Haft

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein gerade einmal drei Monate junger Bub aus dem Bezirk starb am 14. November des Vorjahres. Als Ursache wurde ein Schütteltrauma festgestellt (die Bezirksblätter berichteten). Der Vater hat bisher eine Schuld am Tod des Kindes bestritten. Dennoch befindet sich der 19-Jährige in Untersuchungshaft. Am 25. Februar findet eine Haftverhandlung statt. Dabei soll festgestellt werden, ob die U-Haft verlängert wird. Außerdem wird noch für Februar ein ergänzendes Obduktionsgutachten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, v.l.: Silke Pernsteiner, Barbara Haider, Erich Habitzl und Markus Bauer.

"Für die unmittelbare Gefahrenabwehr sei die Polizei zuständig"
Bilanz und Vorschau der Wiener Neustädter Staatsanwaltschaft

Wiener Neustadt (APA) - Gewaltdelikte im sozialen Nahraum und Altersfeststellungen in Ermittlungsverfahren sieht die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt aktuell als zwei ihrer Schwerpunktthemen. Generell sind im vergangenen Jahr laut der am Donnerstag präsentierten Bilanz etwas weniger neue Fälle registriert worden. 2019 liegen bereits zwei Tötungsdelikte vor. Die Leitende Staatsanwältin Barbara Haider erinnerte in einem Pressegespräch daran, dass die Anklagebehörde die „Leiterin des...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der tatverdächtige Yazan A.
1 3

Syrer wartet jetzt in Justizanstalt Eisenstadt auf seinen Prozess
Staatsanwaltschaft bestätigt: Alter des mutmaßlichen Mädchenmörders stimmt und er wurde aus Sicherheitsgründen verlegt

Die Wiener Neustädter Staatsanwaltschaft (Sprecher Erich Habitzl) hat heute bestätigt, was die Verteidigung des mutmaßlichen Mörders der 16-jährigen Wiener Neustädterin bereits den Medien verkündete: Der Mann wurde aus Sicherheitsgründen in die Justizanstalt Eisenstadt verlegt (es lagen Drohungen vor). "Das ist ein normaler Vorgang, wenn in einer Haftanstalt die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann", so Staatsanwalt Erich Habitzl. Weiters wurde in einem Gutachten bestätigt, dass der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Bürgermeister (l.) und Stadtamtsdirektor (r.) können das Gerichtsverfahren abwenden.

Ermittlungen in Neunkirchen
Stadtamtsdirektor und Bürgermeister erwartet "nur" ein Bußgeld

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt ermittelte gegen Neunkirchens Stadtamtsdirektor Robert Wiedner und ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer. Grund dafür bot die Anzeige der Personalvertretung, weil einem Bewerber für einen Posten im Rathaus ein Vorteil gegenüber anderen Anwärtern verschafft worden wäre (die BB berichteten). Mehr dazu hier Ständig war von Ermittlungen hinsichtlich Amtsmissbrauch die Rede. Doch die Erhebungen wurden letztlich dann doch milder eingestuft. "Als...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Staatsanwalt Erich Habitzl

Erste Angaben zu Schütteltrauma
So verantwortet sich der Vater des toten Babys

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein gerade einmal drei Monate altes Baby musste sterben. Todesursache: Schütteltrauma. Im Zusammenhang mit dem Tod des Kindes wurde der 19-jährige Vater aus dem Bezirk Neunkirchen verhaftet (die Bezirksblätter berichteten). Mehr dazu hier Laut Staatsanwalt Erich Habitzl bestreite der 19-Jährige bei der Einvernahme eine Schuld am Tod des Buben. Demnach sei das Schütteln des Babys zu einem Zeitpunkt passiert, als es nicht mehr relevant gewesen sein soll. Habitzl: "Laut...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Staatsanwalt Erich Habitzl.
2

Schütteltrauma
Drei Monate altes Baby starb: Vater (19) verhaftet

Im Falle eines drei Monate alten Buben ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Körperverletzung mit tödlichem Ausgang. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein tragischer Todesfall wurde nun bekannt: ein drei Monate alter Bub starb am 14. November dieses Jahres. Warum, das ist nun Gegenstand von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt. Baby reanimiert Wie die Landespolizeidirektion im Bezirksblätter-Gespräch erklärte, übernachtete der Bub von 29. auf 30. Oktober bei dem 19-jährigen Kindesvater aus dem...

  • Thomas Santrucek
Radu L. hat noch zehn weitere "alias"-Namen...
7

Mutmaßlicher Chef einer Bankomat-Knacker-Bande vor Gericht

Wiener Neustadt, Bezirk Mödling. Unter zehn verschiedenen Namen ist der Rumäne Radu L. (42) den Behörden in Deutschland, Österreich und Italien bekannt, in Deutschland fasste er bereits vier Vorstrafen und längere Haftstrafen aus, dennoch: In Wiener Neustadt vor Gericht bekannte er sich "nicht schuldig". Bankomatgeräte gesprengt Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft seien allesamt nicht zutreffend. Der Mann soll als Mittäter oder gar als Chef einer Bande von 2010 bis 2014 drei Bankomatgeräte...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Leitende Staatsanwältin Mag. Barbara Hider (l.), Erster Staatsanwalt Mag. Erich Habitzl.

Jahresbilanz der Wiener Neustädter Staatsanwaltschaft: 23.000 neue Fälle

Wiener Neustadt. Insgesamt wurden bei der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt im vergangenen Jahr mehr als 23.000 neue Fälle registriert. Bei den in die Zuständigkeit des Landesgerichtes fallenden Straftaten (St- Bereich) konnte eine geringfügige Steigerung auf 3190 festgestellt werden (3173 im Jahr 2016); bei den in die Zuständigkeit des Bezirksgerichtes fallenden Straftaten (BAZ-Bereich) reduzierte sich der Anfall jedoch von 8116 auf 7972 Verfahren. In den anderen Bereichen, zum Beispiel bei...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
2

Mordkomplott in Jugendwohnheim vereitelt

Bezirk Wiener Neustadt. Bericht des ORF und des Kurier. In einem Heim der Therapeutischen Gemeinschaften (TG) im Bezirk Wiener Neustadt ist ein Mordkomplott vereitelt worden. Ein ehemaliger Heimbewohner, der über angebliche Missstände berichtet hatte, soll einen Überfall geplant haben. Während eine Sonderkommission den Vorwürfen gegen die TG nachgeht, kam es laut „Kurier“ in der Nacht auf Mittwoch zu einem dramatischen Zwischenfall in dem Heim in Ebenfurth: Der ehemalige Bewohner, der Anfang...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.