Erika Wagner

Beiträge zum Thema Erika Wagner

Klimaflüchtlinge in Bangladesh.
3

Denk.Mal.Global
Schwerpunkt „Klimagerechtigkeit“ im Wissensturm

Mit Vorträgen, einem Filmabend und einer Fotoausstellung widmen sich VHS und Südwind OÖ der Klimakrise und ihrer Bewältigung. LINZ. Die Klimakrise hat das Jahr 2019 dominiert. Die Vortragsreihe Denk.Mal.Global widmet sich Lösungsansätzen, die so etwas wie Klimagerechtigkeit bringen. Diese variieren von Anpassungsstrategien in den betroffenen Regionen über die Ausschöpfung rechtlicher Klagemöglichkeiten bis zur ökologischen Umstrukturierung der bestehenden Wirtschaftsordnung oder sogar der...

  • Linz
  • Christian Diabl

Der Kulturkreis Mauthausen trauert um Obfrau Erika Wagner

MAUTHAUSEN. Erika Wagner wurde am 14. Jänner 1940 geboren und übersiedelte 1985 von Innsbruck nach Mauthausen. Bereits 1988 wurde sie Obfrau-Stellvertreterin des Kulturkreises (KUK) Mauthausen neben Obfrau Roswitha Valis. Drei Jahre später wurde sie selbst Obfrau und blieb dies bis zu ihrem Tod am 19. April. Ebenfalls bis zu ihrem Ableben war sie Mitglied der ÖVP im Gemeinderat und Kulturreferentin im Seniorenbund. Außerdem engagierte sie sich beim Roten Kreuz, bei Essen auf Rädern und beim...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Stadträtin Martina Klengl und Pflegedienstleiterin Elisabeth Windbichler beglückwünschten Bewohnerin Erika Wagner zu deren Geburtstag.

SeneCura und die Quartalsgeburtstagsfeier

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vor kurzem veranstaltete das SeneCura Sozialzentrum Ternitz die traditionelle Quartalsgeburtstagsfeier. Dabei wurde auf alle Jubilarinnen und Jubilare aus den Monaten Jänner, Februar und März angestoßen. Für die passende Stimmung sorgte die Musikgruppe „Herzerlmusi“ und als Geschenk überreichten Stadträtin Martina Klengl und SeneCura Pflegedienstleiterin Elisabeth Windbichler jedem Geburtstagskind eine duftende Rose.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ab 1. Juni gibt es den neuen Lehrberuf "Forsttechnik". Das Schützen und Pflegen des Waldes ist zentraler Inhalt.
1

Grüne Karriere in OÖ: Bildung mit der Natur

In OÖ gibt es zahlreiche Ausbildungen im Umweltsektor. Wir stellen einige Berufsbilder vor. OÖ (pfa). Alleine bei Lehrberufen gibt es interessante Möglichkeiten für all jene, die sich mit Umwelt und Natur auseinandersetzen. Wer im Bereich der Wiederverwertung von Stoffen arbeiten möchte, kann eine Lehre als Entsorgungs- und Recyclingfachmann beginnen. Diesen Beruf kann man mit Schwerpunkt "Abfall" oder "Abwasser" erlernen. "Man lernt über die fachgerechte Behandlung und Verwertung von Abfällen...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
Die AKW-Betreiber CEZ finden keine Investoren, die den Reaktorausbau finanzieren wollen.

Kleine Erfolge im Kampf gegen Temelín

Der Widerstand gegen den Ausbau Temelíns um zwei Reaktorblöcke zeigt erste Wirkung. BEZIRK (dur). Die Temelínbetreiber CEZ erhielten kürzlich einen Dämpfer im langjährigen Rechtsstreit mit Österreich. Die 2007 eingebrachte Klage, dass dem Land Österreich Rechtsschritte gegen den Betrieb des AKW Temelín gänzlich untersagt werden sollen, wurde abgewiesen. Nun setzt Umwelt-Landesrat Rudi Anschober weitere Schritte gegen den geplanten Ausbau des Atomkraftwerks. Er hat eine Studie über rechtliche...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.