FIH Ried

Beiträge zum Thema FIH Ried

Besonders gefragt waren weibliche Nutzkälber und Stierkälber unter 100 Kilogramm.

FIH Ried
Rasche Kälberversteigerung aufgrund guter Nachfrage

RIED. Die österreichweit gute Nachfrage nach Kälbern führte auch am 13. Juli in Ried zu einem raschen Versteigerungsverlauf. Besonders gefragt waren weibliche Nutzkälber und Stierkälber bis 100 Kilogramm.  34 Prozent der angebotenen Kälber wurden von den anwesenden Firmen angekauft. Eine größere Menge an weiblichen Nutzkälbern erwarb dabei die Firma Schwaninger aus Tirol.Bei den weiblichen Zuchtkälbern reichte das Preisband von 260 bis 680 Euro. Vor allem zu leichte Kälber und Kälber mit...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Mitte März war ein Fernsehteam aus Aserbaidschan beim FIH in Ried. Sie dokumentierten die Selektion der Kalbinnen. Am Foto: Aytakin Celili, Mitarbeiterin vom Ministerium in Baku (mitte), mit Josef Miesenberger (FIH, 2.v.l.) und dem Fernsehteam.
 1   4

Tiertransporte
Miesenberger: "Man kann Landwirte nicht für alles verantwortlich machen"

Dass Tiertransporte auch anders gehen, weiß Josef Miesenberger, Geschäftsführer des Fleckviehzuchtverbandes Inn- und Hausruckviertel (FIH) in Ried. RIED (schi). Bereits seit den 50er Jahren vermarktet der FIH Zuchtrinder unter dem Motto "Fleckvieh aus Ried in alle Welt!". "Bevor sie ihre lange Reise antreten, bleiben die Tiere einige Wochen bei uns in Quarantäne. Der Amtstierarzt testet sie in dieser Zeit auf verschiedene Krankheiten. Je nach Exportland gelten hier andere Bestimmungen",...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Bei der Versteigerung am 29. Juni in Ried wurden alle angebotenen 467 Kälber verkauft.

FIH Ried
Heimische Mast sichert hohe Kälberpreise

Bei der Versteigerung am 29. Juni in Ried wurden alle angebotenen 467 Kälber verkauft. RIED. Die Preise bei den Fleckviehstierkälbern sind im Vergleich zum letzten Markt noch einmal deutlich angestiegen und erreichten mit einem Durchschnittspreis von 5,31 Euro netto den bisherigen Höchstwert im heurigen Jahr. Neben den Mästern aus der Region waren die Kälber auch durch die Österreichische Rinderbörse und Firma Wiestrading sehr gefragt. Auch diese Kälber bleiben in Oberösterreich....

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Bei der Versteigerung am 15. Juni in Ried sind die Durchschnittspreise für die Fleckvieh Stierkälber auf 5,08 Euro netto angestiegen.

FIH Ried
Gute Preise bei den Fleckvieh Stierkälbern

Bei der Versteigerung am 15. Juni in Ried sind die Durchschnittspreise für die Fleckvieh Stierkälber auf 5,08 Euro netto angestiegen. RIED. Der weitere Anstieg der Preise vor allem bei den leichteren Kälbern ist vor allem auf das um diese Jahreszeit nicht unübliche knappere Angebot zurück zu führen. Die Höchstpreise lagen bei mehr als 6 Euro. Von den Firmen wurden nur 22 Prozent der Kälber angekauft. Auch die Verkäufer von weiblichen Nutzkälbern konnten sich über leichte...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Bei der Versteigerung am 18. Mai in Ried wurden 432 Kälber angeboten und verkauft.

FIH Ried
Preisniveau der Nutz- und Zuchtkälber ist etwa gleichbleibend

Bei der Versteigerung am 18. Mai in Ried wurden 432 Kälber angeboten und verkauft. RIED. Die weiblichen Zuchtkälber haben sich im Durchschnittspreis deutlich verbessert. Die umfangreichen Zuchtkalbinnenexporte in den letzten Wochen führten zu einer stärkeren Nachfrage. Der Durchschnittspreis betrug 518 Euro netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 115 Kilogramm.Zu einer leichten Preisverbesserung kam es auch bei den weiblichen Nutzkälbern. Das Angebot war in dieser Kategorie aber sehr...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Von den 412 angebotenen Kälbern fanden nur zwei keinen Käufer.

FIH Ried
Erfolgreiche Nutzkälberversteigerung

Der FIH Ried war mit dem Verlauf der Kälberversteigerung am 20. April durchaus zufrieden. RIED. Von den 412 angebotenen Kälbern fanden nur zwei keinen Käufer. Es blieben fast alle Kälber in der Region. Einige Zuchtkälber wurden von einem Kärntner Züchter angekauft. Von den Firmen wurden 25 Prozent der Kälber ersteigert.Der Durchschnittspreis bei der größten Gruppe, der Fleckviehstierkälber, betrug 4,50 Euro netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 105 Kilogramm. Die...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Bis auf fünf wurden alle 427 angebotenen Kälber verkauft.

Trotz Corona
Kälberversteigerung in Ried fand statt

Die Kälberversteigerung in Ried konnte am 23. März unter Einhaltung zusätzlicher Auflagen abgehalten werden. RIED. Dies ist in Zeiten wie diesen alles andere als selbstverständlich. "Wir möchten uns bei allen, die bereit waren die Kälber für die Bauern unter diesen Umständen nach Ried zu transportieren, den Mitarbeitern, die vor Ort in Ried für einen reibungslosen Ablauf sorgten, dem Vorführdienst und jenen, die Treuhandkäufe übernahmen, ganz herzlich für ihren Einsatz bedanken....

  • Ried
  • Lisa Schiefer
v.l.:. FIH-Obmann Johann Hosner, LK Präsidentin Michaela Langer-Weninger, Josef und Ingrid Voraberger mit Sohn Andreas, Kammerdirektor Karl Dietachmair, ZAR-Obmann Stefan Lindner, Zuchtberater Fritz Wipplinger
  3

FIH Ried
Tiertransport im Fokus bei der Generalversammlung

Der FIH lud am 7. März zur Generalversammlung in die Bauernmarkthalle nach Ried ein. Fast 400 Personen sind gekommen. RIED. "Es ist gerade in Zeiten, in denen die Bauern das Gefühl nicht los werden, für alles verantwortlich gemacht zu werden, was schief läuft in unserer Gesellschaft, die Züchter und Milchbauern immer weniger werden, ein starkes Zeichen, dass die Mitglieder zu ihrer Organisation stehen", sagt Josef Miesenberger, Geschäftsführer des FIH. Erstmals in ihrer neuen Funktion...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
73 Prozent der Kälber wurden von den Bauern in der Region angekauft.

FIH Ried
Preisverbesserung auf den Kälbermärkten setzt sich fort

Die Trendumkehr bei den Preisen auf den Kälbermärkten in Ried wurde Anfang Februar eingeleitet. RIED. Bei der Versteigerung am 24. Februar setzte sich die Preisverbesserung fort.Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierälbern erhöhte sich auf 4,28 Euro netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 104 Kilogramm. Zu einer noch deutlicheren Preisverbesserung kam es bei den weiblichen Nutzkälbern. Die Fleckviehkuhkälber verbesserten sich im Durchschnittspreis auf 3,51 Euro netto. In Summe...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Auf den Versteigerungen in Ried werden immer mehr genetisch hornlose Tiere angeboten. Die natürlich hornlose Mahango-Tochter Herta Pp* vom Betrieb Zauner aus Münzkirchen erzielte einen Preis von 2.360 Euro.

FIH Ried
Bessere Inlandsnachfrage bei Milchkühen

Die Zuchtrinderversteigerung am 18. Februar in Ried brachte bei den weiblichen Zuchtrindern zum Teil deutliche Preisverbesserungen. RIED. Wesentlich besser als zuletzt war die Nachfrage nach Kühen in Milch und weiblichen Zuchtkälbern durch die heimischen Züchter.Nachdem zuletzt einige Stiere ab Hof exportiert werden konnten, war das Angebot auf der Versteigerung kleiner als gewohnt. Die angebotenen Stiere waren von sehr guter Qualität und wurden für den Export nach Nordirland durch die...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Bei der Kälberversteigerung wurden mehr als 500 Kälber verkauft. Auch die Zuchtrinderversteigerung war erfreulich.

FIH Ried
Leichter Aufwind bei den Kälberpreisen

Die Nutzkälberversteigerung am 10. Februar in Ried fand unter sehr stürmischen Bedingungen statt. RIED. Von einer stürmischen Versteigerung kann man aber nicht sprechen. Die Kälberpreise haben sich im Vergleich zum letzten Markt leicht verbessert. Die Verkäufer haben mit einem kleineren Angebot auf die zuletzt nicht zufriedenstellenden Preise reagiert. Es waren aber wieder mehr private Käufer als zuletzt anwesend. Beide Faktoren führten zu der Preisverbesserung.Der Durchschnittspreis...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Die nächste Nutzkälberversteigerung findet am 10. Februar 2020 statt.

FIH Ried
Kälberpreise derzeit nicht zufriedenstellend

RIED. Die Preise für die Kälber in Österreich sind derzeit nicht zufriedenstellend. Auch wenn sich der Durchschnittspreis im Vergleich zum letzten Markt bei der Versteigerung am 27. Jänner in Ried auf 3,98 Euro bei einem Durchschnittsgewicht von 103 Kilogramm leicht verbessert hat, liegen die Preise deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. "Tatsache ist, dass das Angebot und die Nachfrage über Bundesländergrenzen hinweg ausgeglichen werden. Es ist deshalb auch in unserer Region mit einer...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Einen Knalleffekt zum Jahresauftakt gab es bei der ersten Zuchtrinderversteigerung in Ried.

FIH Ried
Mettmacher Stier für 62.000 Euro nach Bayern verkauft

Einen Knalleffekt zum Jahresauftakt gab es bei der ersten Zuchtrinderversteigerung in Ried. RIED. Zu einem in Ried noch nie dagewesenen Preis von 62.000 Euro verkaufte der Betrieb Riedlmair aus Mettmach einen genetisch mischerbig hornlosen Waban-Sohn nach Bayern. Der Stier wurde von der Bayern Genetik ersteigert. Die Versteigerung der weiblichen Zuchttiere verlief entsprechend den Erwartungen, wobei die Preisunterschiede größer waren als zuletzt. Sehr flott verlief die Versteigerung der...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Bei der Kälberversteigerung wurden mehr als 500 Kälber verkauft. Auch die Zuchtrinderversteigerung war erfreulich.

FIH Ried
500. Kälberversteigerung beim FIH Ried

Bei der Kälberversteigerung wurden mehr als 500 Kälber verkauft. Auch die Zuchtrinderversteigerung war erfreulich. RIED. Am 9. Dezember fand die 500. Kälberversteigerung in Ried statt. Der Preis auf der Versteigerung ist für alle Landwirte ein Preisbarometer, egal ob sie Kälber über die Versteigerungen in Ried kaufen oder verkaufen.Bei der Jubiläumsversteigerung wurden mehr als 500 Kälber vermarktet. Die Versteigerung ist deutlich flotter verlaufen als zuletzt. Hauptverantwortlich dafür war...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Die Nutzkälberversteigerung in Ried war mit 480 Stück überdurchschnittlich beschickt.

FIH Ried
Überangebot führt zu Vermarktungsschwierigkeiten

Die Nutzkälberversteigerung in Ried war mit 480 Stück überdurchschnittlich beschickt. RIED. Das derzeitige Überangebot auf den heimischen Nutzkälbermärkten führt weiter zu massiven Vermarktungsschwierigkeiten. Auch auf den Exportmärkten Richtung Italien und Spanien herrscht ein enormer Preiskampf mit anderen europäischen Ländern. Dieser Preisdruck ist vor allem bei Kälbern mittlerer und schwächerer Qualität und bei Kälbern mit zu leichten Gewichten extrem spürbar.Der Preis bei...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Bei der Zuchtrinderversteigerung der FIH Ried konnten so gut wie alle Tiere verkauft werden.

FIH Ried
So gut wie alle Tiere bei Zuchtrinderversteigerung verkauft

Die Zuchtrinderversteigerung am 1. Oktober in Ried fand bei spät sommerlichem Schönwetter statt. RIED. Dies wirkte sich auf den Besuch und auf die Beschickung der Versteigerung aus. Mit Ausnahme der Zuchtstiere konnten so gut wie alle Tiere verkauft werden. Erstmals wurden genetisch interessante Jungtiere mit hohen genomischen Zuchtwerten bei der Versteigerung angeboten. Beide Tiere wurden nach Deutschland exportiert. Enttäuschend war die Nachfrage nach Zuchtstieren für den Natursprung....

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Bei der Nutzkälberversteigerung wurden mehr als 500 Kälber verkauft.

FIH Ried
Mehr als 500 Kälber versteigert

Bei der Nutzkälberversteigerung am 30. September in Ried kam es zu dem erwarteten Preisrückgang. Im Vergleich zu anderen Märkten fiel der Preisrückgang allerdings geringer aus als befürchtet. RIED. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern betrug 4,28 Euro netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 105 Kilogramm. Das erneut sehr große Angebot von mehr als 500 Kälbern konnte vor allem auch Dank der umfangreichen Ankäufe der Firma Wiestrading und der Österreichischen...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Gute Ergebnisse bei der Nutzkälberversteigerung.

Kälbermarkt
Großes Angebot flott versteigert

RIED. Bei der Kälberversteigerung am 16. September in Ried wurden 622 Kälber versteigert. Trotz des großen Angebotes stiegen die Durchschnittspreise bei den Fleckviehstierkälbern sogar leicht an. Über deutliche Preisverbesserungen konnten sich die Verkäufer der Kuhkälber freuen. Die nächste Kälberversteigerung in Ried findet am 30. September 2019 statt.

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Die nächste Kälberversteigerung in Ried findet am 16. September 2019 statt.

FIH Nutzkälberversteigerung
Großes Angebot flott versteigert

RIED. Besser als erwartet verlief die Nutzkälberversteigerung am 26. August in Ried. Durch die bevorstehende Rieder Messe und dem damit verbundenen dreiwöchigen Abstand bis zur nächsten Kälberversteigerung, war das Angebot größer als zuletzt. Knapp 500 Kälber wurden verkauft.Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern blieb mit 4,60 Euro netto nahezu unverändert. Das Durchschnittsgewicht betrug 107 kg und war höher als zuletzt.  "Wir laden Sie zum Besuch der Rieder Messe sehr...

  • Ried
  • Noah Kramer
Nächste Zuchtrinderversteigerung: Dienstag 1. Oktober 2019, nächste Nutzkälberversteigerung: Montag, 26. August 2019

Zuchtrinderversteigerung
Zuchtrinderpreis mau, dafür rentable Zuchtkälber

RIED. Die letzte Zuchtrinderversteigerung in Ried fand am 20. August 2019 statt. In einer Aussendung seitens des Fleckviezuchtverbandes FIH heißt es: "Während einerseits von einer sehr regen Nachfrage nach Zuchtkalbinnen für den Export im Herbst ausgegangen wird, agieren andererseits die Firmen auf den Märkten derzeit sehr zurückhaltend. Die Unsicherheiten über mögliche Verladezeitpunkte, in Abhängigkeit der Temperaturen, sind nach wie vor zu groß." Die Zuchtrinderpreise blieben unter den...

  • Ried
  • Noah Kramer
Die nächste Nutzkälberversteigerung in Ried findet am 26. August 2019 statt.

FIH Ried
Mehr Kälber, weniger Nachfrage

Wie bereits im letzten Marktbericht angekündigt, ist der Preiszenit in diesem Jahr bei den Stierkälbern überschritten. RIED. Bei der Nutzkälberversteigerung am 12. August wurden deutlich mehr Kälber als zuletzt angeboten. Die Nachfrage durch die Mäster aus der Region war wesentlich geringer als zuletzt. Die mit Abstand meisten Kälber wurden von der Firma Wiestrading angekauft. Kälber deutlich unterschiedlicher Qualität waren sehr schwer zu vermarkten, da an diesem Montag Exporte...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Die nächste Versteigerung in Ried findet am 12. August statt.

FIH
Marktbericht Nutzkälberversteigerung vom 29. Juli

Die Nutzkälberversteigerung am 29. Juli in Ried war durch eine sehr gute Auswahlmöglichkeit und rege Nachfrage der heimischen Mäster gekennzeichnet. RIED. Das große Angebot wurde vor allem durch Mäster aus der Region genützt.Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern erhöhte sich im Vergleich zur letzten Versteigerung um elf Cent auf 5,23 Euro netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 102 Kilogramm. Der Preisausreißer nach oben bei den Kuhkälbern wurde wieder korrigiert....

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Auf der vom Verein Trafos organisierten "Innfair" präsentierten mehr als 70 Aussteller ihre nachhaltigen Produkte.

Regionalitätspreis 2019
Die Regionalität im Bezirk Ried fördern

Der Verein Trafos und die Leaderregion Innviertel sind für den Regionalitätspreis 2019 nominiert. BEZIRK RIED (schi). Der Verein „Trafos – Verein zur Förderung nachhaltiger Lebensstile in der Region Ried“ möchte Menschen, Unternehmen und Organisationen in der Region unterstützen. Sie haben sich zum Leitsatz genommen, nachhaltig, regional, authentisch, fair und offen zu agieren. Außerdem möchte Trafos das Bewusstsein für Regionalität und Nachhaltigkeit aktiv fördern. Dabei will der Verein ein...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Die nächste Versteigerung findet am 15. Juli statt.

FIH Ried
400 Kälber versteigert

Bei der Nutzkälberversteigerung am 1. Juli 2019 wurden knapp 400 Kälber angeboten. Es wurden alle Kälber verkauft. RIED. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern hat sich Dank der Nachfrage von einigen größeren Mästern aus der Region im Vergleich zur letzten Versteigerung auf 5,21 Euro netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 104 Kilogramm, erhöht. Die Preise blieben bis zum Schluss der Versteigerung auf einem sehr hohen Niveau. 76 Prozent der Kälber wurden von den...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.