Flugschanze

Beiträge zum Thema Flugschanze

Sport
Andreas Goldberger wird heuer erstmals nicht mehr als Kameraspringer am Kulm im Einsatz sein.
2 Bilder

"Pokal oder Spital – werde sicher nicht Zweiter"

Der Skiflug-Weltcup macht von 14. bis 16. Februar in Tauplitz/Bad Mitterndorf Halt. Bevor sich die besten Skispringer der Welt am Kulm die Ehre geben, stand uns Andreas Goldberger Rede und Antwort. Der ehemalige Superadler spricht unter anderem über seinen Skiflug-Weltmeistertitel und warum er erstmals nicht als Kameraspringer aktiv sein wird. Du bist 1996 Skiflug-Weltmeister am Kulm geworden. Welche Emotionen verbindest du mit der Schanze? Als Oberösterreicher ist das fast ein Heimspringen...

  • 05.02.20
Sport
Die Burschen von der Feuerwehr im Pechgraben bezwungen die Schanze in etwas mehr als 3 Minuten.

Die wohl härtesten 400 Meter für die Pechgrabler

Red Bull 400 mit Beteiligung der FF Pechgraben BISCHOFSHOFEN/GROSSRAMING. Auf dem alles entscheidenden Stopp der Vierschanzentournee, auf der sich sonst nur die Skiflugadler in der Gegenrichtung hinunter wagen, ging es am Wochenende 400 Meter bergauf. Das „Red Bull 400“ ist ein 400 Meter langes Rennen, das den Teilnehmern alles abverlangt – von ganz unten nach ganz oben auf der Schanze – kerzengerade hinauf – wer als erster oben ist, hat gewonnen. Mut und „zünftige Wadeln“ Einfach?...

  • 27.08.18
Sport
3 Bilder

Mit Bahn und Bus zum Skiflug-Weltcup-Event am Kulm

Vom 8. bis 11. Jänner steht dort „der“ Skiflug-Weltcup im Blickpunkt der Wintersportwelt. Um die Fans, die am Samstag und Sonntag per Bahn sicher und bequem zum Skiflug-Bewerb anreisen möchten, wird von den ÖBB ein umfangreiches Mobilitätskonzept mit Bahn und Bus organisiert. Zusätzlich zu den Sonderzügen aus Graz bzw. Linz am 10. und 11.1. und am 10.1. aus Wien werden zwischen Stainach-Irdning und der Haltestelle bei der Skiflugschanze Sonderfahrpläne mit eigenen Shuttle-Zügen aktiviert und...

  • 07.01.15
Sport
3 Bilder

Mit Bahn und Bus zum Skiflug-Weltcup-Event am Kulm

Um die Fans, die am Samstag und Sonntag per Bahn sicher und bequem zum Skiflug-Bewerb anreisen möchten, wird von den ÖBB ein umfangreiches Mobilitätskonzept mit Bahn und Bus organisiert. Zusätzlich zu den Sonderzügen aus Graz bzw. Linz am 10. und 11.1. und am 10.1. aus Wien werden zwischen Stainach-Irdning und der Haltestelle bei der Skiflugschanze Sonderfahrpläne mit eigenen Shuttle-Zügen aktiviert und der gewohnte Fahrplan außer Kraft gesetzt. Alle Planzüge werden aus diesem Grund zwischen...

  • 07.01.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.