Frauenstrategie

Beiträge zum Thema Frauenstrategie

Wirtschaft
Arbeit und Privatleben vereinbaren

Frauenstrategie
Frauen.Leben 2030 wird weiter umgesetzt

Die Frauenstrategie Frauen.Leben 2030 wurde 2018 in der Landesregierung beschlossen. Diese soll auch 2020 weiter umgesetzt werden. Zum Programm zählt unter anderem auch, dass Unternehmen unterstützt werden, Beruf und Privatleben ihrer Mitarbeiterinnen zu vereinbaren. Kompass, das Kompetenzzentrum für Karenz und Karriere, ist seit acht Jahren die zentrale Anlaufstelle für Unternehmen in Oberösterreich rund um das Thema Vereinbarkeit von Job und Familie. 2020 wird ein Budget von 150.000 Euro...

  • 07.11.19
Lokales
Anna Prischl, Gabriele Oberlinninger und Regina Rieder sprachen über den Weltfrauentag.

Internationaler Frauentag
"Sexismus gibt es 2019 immer noch"

Zum Frauentag am 8. März haben wir Frauen gefragt, ob sie sich in ihrer Arbeit gleichberechtigt fühlen. WELS & WELS-LAND. Kommenden Freitag, am 8. März, jährt sich der Internationale Frauentag zum 109. Mal. Aber fühlen sich die Frauen aus der Region im Jahr 2019 auch wirklich gleichberechtigt? Wir haben die Leiterin des Youki-Festivals, die Geschäftsführerin des Frauenhauses sowie Regina Rieder, die einzige Bürgermeisterin in der Region, gefragt, welche Rolle der Frauentag heute noch...

  • 05.03.19
Lokales
Bürgermeister Andreas Rabl und Frauenreferentin Vbgm. Silvia Huber präsentierten die Welser Frauenstrategie 2019 bis 2021.

Stadt Wels
Frauenstrategie 2019 bis 2021 mit Schwerpunkt auf muslimischem Frauenbild

Am 4. März präsentierten Bürgermeister Andreas Rabl und Silvia Huber gemeinsam die "Frauenstrategie 2019 bis 2021 und Muslimisches Frauenbild" der Stadt Wels.  WELS. Als Grundlage des auf drei Jahre angelegten Strategiepapieres soll eine Umfrage dienen, die noch in diesem Jahr durchgeführt wird. Ein von der Stadt Wels beauftragtes Umfrageinstitut wird 500 bis 800 Welserinnen und Welser zu ihrem Frauenbild befragen und klären, ob und inwiefern sich das muslimische Frauenbild vom Frauenbild...

  • 05.03.19
Politik
Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Beate Zechmeister, Leiterin des Frauenreferates des Landes OÖ

Zwischenbericht OÖ. Frauenstrategie
"Situation hat sich seit Beschluss verbessert"

Die Frauenstrategie Frauen.Leben 2030 wurde im Mai letzten Jahres in der Oö. Landesregierung beschlossen. Nun liegt ein erster Zwischenbericht vor. OÖ. "Aus der Erhebung unterschiedlichster Daten sollen Maßnahmen zur Gleichstellung der Frau in Oberösterreich abgeleitet sowie bestehnde Maßnahmen forciert werden", sagt LH-Stellvertreterin Christine Haberlander. Als Beispiele nennt sie etwa den Einkommensunterschied. Frauen in Vollzeitberufen verdienten 2017 um 20,6 Prozent weniger als Männer....

  • 04.03.19
  •  1
Politik
von links: Landtagsabgeordnete Maria Buchmayr (Die Grünen), Frauen-Landesrätin Christine Haberlander (ÖVP), Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ), Landtagsabgeordnete Sabine Binder (FPÖ)

OÖ Frauenstrategie 2030 – Gemeinsame Ziele, verschiedene Wege

OÖ. Das Frauenreferat des Landes OÖ hat sich in der neuen Frauenstrategie 2030 ein ambitioniertes Ziel gesetz: Die Gleichstellung der Frau in sämtlichen Bereichen. Vorgestellt wurde die Strategie von Vertreterinnen aller Regierungsparteien. Meinunsgverschiedenheiten bei verschiedenen Themen seien zwar vorhanden, es gäbe aber einen Grundkonsens was die Ziele der Frauenpolitik bis 2030 angehe – nur die Wege dorthin seien eben verschieden, betont Landesrätin Christine Haberlander (ÖVP). Von...

  • 05.03.18
Politik
Präsentierten die ersten Ergebnisse: Gerlinde Stöbich, BV`M Gmbh, Beate Zechmeister, Leiterin des Frauenreferates des Landes OÖ, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Frauen-Landesrätin Christine Haberlander und Paul Eiselsberg, IMAS International (v.l.).

Frauen 2030: "Gesundheit und Karriere als Kernthemen"

Alle, die sich noch an der Entwicklung einer Frauenstrategie beteiligen wollen, erhalten dank einer neuen Onlineumfrage die Möglichkeit dazu. Wie wollen Frauen in Oberösterreich im Jahr 2030 leben? Um das zu erfahren, fanden in den vergangenen Monaten in den Regionen zahlreiche Workshops statt. "Ziel ist es, in einem breiten Beteiligungsprozess für interessierte Frauen und Männer konkrete Ziele und Maßnahmen für eine moderne Frauenpolitik in Oberösterreich bzw. in den Regionen zu erarbeiten",...

  • 22.06.17
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.