Grüne Rudolfsheim

Beiträge zum Thema Grüne Rudolfsheim

Lokales
Grüne Idee: Die Fußgängerzone soll bis zur Rudolfsheimer Pfarrkirche führen.

Wasserwelt: Grüne wollen neue Flaniermeile

Die Idee: Fußgängerzone soll Leopold-Mistinger-Platz mit Kardinal-Rauscher-Platz verbinden. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Viel wurde im Vorfeld darüber getüftelt: Sieben Jahre lang wurde an dem neuen Grätzel mit den sieben Brunnen geplant. Jetzt startet der Umbau der Wasserwelt – und zwar schon im Sommer. Das Ziel der Neugestaltung: weniger Brunnen, aber mehr Wasser, mehr Grün und mehr Platz. Noch mehr Platz für all jene, die zu Fuß unterwegs sind, wollen die Rudolfsheimer Grünen bei dem...

  • 07.06.16
  •  3
Politik
Gartel-Fans: Anrainer Judith Mayr, Julia Novotna und Wolfgang Holota (v.l.n.r.) möchten am liebsten gleich loslegen.

Geibelgasse: Ergebnis der Bürgerbefragung um neuen Park verzögert sich

Wohnungen oder Grün: Entscheidung um Grundstück fällt wegen fehlender Stimmzettel erst am 9. Oktober RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Grün statt Grau: Das ist der Wunsch der Anrainer für das Grundstück in der Geibelgasse. Wie es damit nun weitergeht? Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen. • Wieso liegt das 828 Quadratmeter große Areal brach? Seit fast zehn Jahren ist der Platz laut Flächenwidmungsplan als EPK, also Erholungsort und Parkanlage, ausgewiesen. Bis Ende 2014 wurde das...

  • 28.09.15
Politik
Die Intervalle der Straßenbahn-Linie 49 sollen künftig verdichtet werden.

Wahlkampf-Thema Öffis: Das gehört angepackt in Rudolfsheim

Welche Ideen und Vorschläge die Rudolfsheimer Parteien zu Bus, Bim und Co. haben, wird die Wien-Wahl mitentscheiden. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Rudolfsheim-Fünfhaus wächst – und das seit Jahren ungebrochen: Die Bevölkerungszahl ist seit 2001 jährlich um rund 1,5 Prozent angestiegen. Die Bevölkerungsdichte ist bereits jetzt mehr als viermal so hoch wie im Wiener Durchschnitt. Neben Wohnbau ist die Schaffung von Infrastruktur wie öffentlichen Verkehrsmitteln daher ein Punkt, der die Wien-Wahl...

  • 17.09.15
Politik
Ob Sparkassaplatz-Umgestaltung oder neue Bauprojekte: Grünen-Chef Christian Tesar lädt zur Diskussion ein.

Grüne Rudolfsheim starten mit Grätzelgesprächen durch

Termine für Bürgertreffs beim Turnertempel und in der Goldschlagstraße Welche großen Projekte im Bezirk kommen auf die Rudolfsheimer zu? Wie soll ein Bezirk wie Rudolfsheim-Fünfhaus mit der Nachfrage nach Wohnraum umgehen? Fragen wie diese wollen die Rudolfsheimer Grünen mit ihren Grätzelgesprächen unter dem Motto "Red ma, mach ma!"" gemeinsam mit Bürgern diskutieren. Termine im Überblick • 18. September, ab 17 Uhr beim Gedenkort Turnertempel (Turnergasse/Dingelstedtgasse) unter dem Motto...

  • 08.09.15
Lokales
Gartel-Fans: Anrainer Judith Mayr, Julia Novotna und Wolfgang Holota (v.l.n.r.) möchten am liebsten gleich loslegen.
2 Bilder

Park oder Wohnungen in der Geibelgasse 19-21: SPÖ startet Bürgerbefragung über Zukunft des Grundstücks

Stimmzettel für Anrainer werden Anfang September ausgeschickt: Ergebnis ist für den Bezirk bindend. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Grün statt Grau: Das ist der Wunsch der Anrainer für das Grundstück in der Geibelgasse. Bis Ende 2014 wurde das 828 Quadratmeter große Areal als Parkplatz benutzt, seither liegt es brach. Die Grünen unterstützen die Forderung nach einem Erholungsraum. SPÖ-Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal sowie die Bezirksentwicklungskommission haben nun einer Bürgerbefragung über die...

  • 31.08.15
Politik
Nahversorgung in Rudolfsheim-Fünfhaus: Über die Zukunft des Schwendermarktes wird im Bezirk heftig diskutiert.

Wahlkampf-Thema Schwendermarkt: Das sagen die Rudolfsheimer Parteien

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Vom Zankapfel zum Liebkind in Rudolfsheim-Fünfhaus: Wurde das prinzipielle Weiterbestehen des Schwendermarktes bis vor kurzem noch in Frage gestellt, wird jetzt bereits eifrig an neuen Ideen für das Grätzel an der Äußeren Mariahilfer Straße getüftelt. Wie sich die Rudolfsheimer Parteien die Zukunft des Schwendermarktes vorstellen, lesen Sie hier auf einem Blick. Mehr Infos zur Wien-Wahl 2015 Umfangreiche Berichte, Interviews und Analysen zum Wahlkampf in...

  • 20.08.15
Politik
Wie die 46 Plätze im Rudolfsheimer Bezirksparlament in der Gasgasse vergeben werden, steht nach dem 11. Oktober fest.

Wahlkampf im 15. Bezirk: Rudolfsheim-Fünfhaus gehört uns allen

Alteingesessene Bürger, Migranten, neue Kreative: Alle unter einen Hut zu bekommen, wird den Wahlkampf im 15. Bezirk entscheiden. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Der Nachbar Ottakring hat’s bereits hinter sich, Rudolfsheim steckt mitten drin: endlich hipp werden. Bobo-Shops in der Reindorfgasse, coole Lokale am Sparkassaplatz – der südliche Bezirksteil Sechshaus floriert. In Fünfhaus im Norden will man nachziehen, hinkt aber noch hinterher. Maßnahmen, um das Auseinanderdriften zu verhindern, werden...

  • 19.08.15
  •  1
Lokales
Engagiert: Judith Mayr, Julia Novotna und Wolfgang Holota (v.l.n.r.) möchten am liebsten gleich loslegen.

Grätzel-Grün: Bürger entscheiden in der Geibelgasse

Geibelgasse 19-21: Befragung zum Gemeinschaftsgartl im September Grün statt Grau, das ist der Wunsch der Anrainer für das Grundstück in der Geibelgasse 19-21. Grünen-Klubchef Christian Tesar zum Hintergrund: "Seit fast zehn Jahren ist der Platz laut Flächenwidmungsplan als EPK, also Erholungsort und Parkanlage, ausgewiesen. Bisher wurde die Fläche als Parkplatz genutzt, 2014 ist die Nutzungsvereinbarung aber ausgelaufen." Für die Zukunft gibt es schon Pläne: "Es geht um ein aktives...

  • 22.06.15
Lokales
Engagiert: Judith Mayr, Julia Novotna und Wolfgang Holota (v.l.n.r.) möchten am liebsten gleich loslegen.

Neuer Gemeinschaftsgarten: Bürger entscheiden

Anrainerbefragung: Wird aus dem alten Parkplatz in der Geibelgasse 19-21 ein Gemeinschaftsgarten? Grün statt Grau: Das ist der Wunsch der Anrainer für das Grundstück in der Geibelgasse 19-21. Grünen-Klubchef Christian Tesar zum Hintergrund: "Seit fast zehn Jahren ist der Platz laut Flächenwidmungsplan als EPK, also Erholungsort und Parkanlage, ausgewiesen. Bisher wurde die Fläche als Parkplatz genutzt, 2014 ist die Nutzungsvereinbarung aber ausgelaufen." Für die Zukunft gibt es schon Pläne:...

  • 17.04.15
Lokales
Die Anrainer möchten am liebsten gleich Losgarteln: Judith Mayr, Wolfgang Holota, Julia Novotna und Christian Tesar (Grüne) v.li.n.re.
6 Bilder

Geibelgasse: Nachbarschaftsgarten statt Müllhalde

Der frühere, jetzt brachliegende Parkplatz in der Geibelgasse 19 bis 21 soll endlich widmungsgerecht genutzt werden: Als Erholungsraum und Grünfläche. "Seit fast 10 Jahren ist der Platz laut Flächenwidmungsplan als EPK, also Erholungsort und Parkanlage, ausgewiesen", erklärt Christian Tesar, Clubobmann der Grünen Rudolfsheim. "In den letzten Jahren wurde diese Fläche als Parkplatz genutzt. Da diese Nutzungsvereinbarung mit Ende 2014 ausgelaufen ist, haben wir wieder einen Anlauf unternommen,...

  • 26.03.15
  •  1
Lokales
Grünen-Chef Christian Tesar sieht auf dem Sparkassaplatz viel Potenzial für ein neues Grätzelleben.
4 Bilder

Unser Rudolfsheimer Grätzel wird endlich neu

Umgestaltung Sparkassaplatz: Experten beraten im März über Pläne. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Nur ein Sitzbankerl, 1.150 Quadratmeter Fahrbahnfläche und 720 Quadratmeter für Fußgänger: Der Sparkassaplatz hat viel Potenzial für Veränderung. Das sieht auch Grünen-Chef Christian Tesar so: "Die Gehsteige sind zu schmal, die Fußgänger sind hier deutlich im Nachteil." Im März sollen nun Expertengespräche mit Stadtplanern folgen. "Wir werden in den nächsten Monaten mit den Bewohnern an konkreten...

  • 07.01.14
Lokales
Zu eng für Fußgänger: Christian Tesar (l.) und Thomas Epple (r.) mit Hund Rolli bei der Stadtbahnbrücke.

Das Rudolfsheimer Nadelöhr soll weg!

Gefahren-Hotspot Gumpendorfer Straße: Bei der 57A-Haltestelle wird’s eng für die Fußgänger. RUDOLFSHEIM. (swe). Durch Halteverbotstafeln wird das Nadelöhr bei der Stadtbahnbrücke für Fußgänger schwer passierbar: "Meine Frau ist hier einmal fast unter die Räder gekommen", erinnert sich Rudolfsheimer Thomas Epple. Notwendigkeit fraglich Auch Christian Tesar, Klubobmann der Grünen, weist auf die Gefährlichkeit der Passage hin. "Man könnte die Tafel, die jetzt fast einen halben Meter vom...

  • 17.04.13
Lokales
Nadelöhr Fünfhausgasse: Christian Tesar zeigt mit einem Schulkind-Dummy, wie schmal der Gehsteig ist.
5 Bilder

Mehr Platz für uns Fußgänger in Rudolfsheim!

Aktion: bz und Grüne suchen Stellen im Bezirk, an denen sich Fußgänger schikaniert fühlen. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. (swe). Besonders am Herzen liegen Grünen-Chef Christian Tesar die schmalen Gehsteige, manche auf stark frequentierten Schulwegen wie in der Fünfhausgasse. "Ums Eck in der Sechshauser Straße ist die Busstation. Hunderte Kinder nutzen diesen Weg täglich zu den drei Schulen in der Gasse." Ruhezonen schaffen Weitere Gefahren-Hotspots sind die schmalen Gehsteige in der Haidmannsgasse...

  • 27.03.13
Politik

Diskussion um den Fahrradweg-Ausbau

Der 15te will die Anzahl an Pedalritter erhöhen. Wie das funktionieren soll, wird jetzt debattiert. Die Grünen laden wieder zu einem brisanten Grätzlgespräch: Am 7. April 2011 können Bezirksbewohner ab 18.30 Uhr im Cafe Weingartner, Goldschlagstraße 6, mit Claudia Dobias (SP), stellvertretende Bezirksvorsteherin, Christian Tesar, Klubobmann der Grünen 15, dem Grünen gemeinderat Christoph Chorherr, sowie Waltraut Antonov, der stellvertretende Vorsitzende der Verkehrskommission 15, darüber...

  • 30.03.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.